Happy End Hund

Happy End

linie grau 84

Es macht uns natürlich sehr glücklich, wenn unsere Tierheimbewohner in ein artgerechtes Zuhause umziehen dürfen, in dem sie ein ganzes Hunde- oder Katzenleben lang geliebt und umsorgt werden. Wir freuen uns, wenn Sie uns an Ihrem gemeinsamen Glück in Form von Zuschriften teilhaben lassen. Über Ihr persönliches Happy End können Sie hier berichten. Wir freuen uns auf Ehemaligen-Post“ von Ihnen!

 

Email vom 4.9.2018

Moin moin liebes Tierheim Team

Ich bin Herr Lehmann und bin vor 12 Jahren bei euch als schlumpi ausgezogen .
Ich bin jetzt 16 Jahre alt 🎂.
Ich bin langsamer geworden und grau … naja im Alter wollen die Gelenke, die Ohren und die Augen nicht mehr so. Aber wenn man den Jackpot im Hundelotto geknackt hat, kann Hund damit sehr gut leben. 🐶
Besser geht es eigentlich nicht, und wenn der liebe Gott es will , lässt er mich noch bei meiner Familie.
So ihr Lieben, jetzt wollen wir mein Jubiläum feiern.🎊🎉

Euer Herr Lehmann

 

 

 

 

 

 

Email vom 10.07.2018

Hallo liebes Tierheim Team!
Nachdem wir lange nichts mehr von uns hören lassen haben, dachten wir uns, dass es mal wieder Zeit wird. Aaron ist nun ca 10 Jahre alt, es geht ihm sehr gut, ich hoffe dies wird auch noch lange so bleiben. Er ist für mich das, was man einen „Seelenhund“ nennt. Ich hoffe noch auf viele schöne gemeinsame Jahre. Ganz liebe Grüße senden Aaron und S D

 

 

 

 

 

Email vom 18.2.2018

Liebes Tierheimteam,
Liebe Frau Holzapfel,

Heute möchte ich Euch gerne mal einen kleinen Status geben zu unserem neuen Familienmitglied 🙂
Jayjay ist ja jetzt seit zwei Wochen schon bei uns, und mittlerweile taut er immer mehr und mehr auf. Er reagiert auf unbekannte Geräusche und passt richtig auf.
Auch spielen tut er sehr gerne, ist sehr aufmerksam und das Training macht ihm sehr viel Spaß. Jayjay ist ein sehr intelligenter Hund und lernt schnell.
Selbst mit unserer kleinen Jack russel Dame kommt er super klar.
Natürlich zeigt er auch mal andere Seiten, er erschreckt sich schnell und knurrt dann auch mal. Bestimmte Dinge mag er überhaupt nicht und das zeigt er dann auch. Jayjay reagiert viel aus Angst, aber mit ein bisschen Geduld und Rücksicht bekommt man das hin, auch wenn es etwas Zeit braucht. Ansonsten kann ich nur sagen er ist ein sehr genügsamer Hund der auch sehr gerne schmust und seine Streicheleinheiten braucht. Er frisst auch gut und hat auch etwas an Gewicht zu gelegt.
Wir sind alle stolz und glücklich das wir ihn aufnehmen durften.
Im Anhang habe ich ein paar Bilder bei gefügt.

 

 

 

 

 

——————————————————————————————————————————————————–

Email vom 7.2.18

Hallo liebes Tierheim Team, hallo Frau Holzapfel,
ich wollte mich mal aus meinem neuen zu Hause melden. Mir geht es hier
sehr gut und ich fühle mich wohl bei meinen neuen Menschen. Wir sind
sehr viel unterwegs und die Leine dient überwiegend als Deko für meine
Menschen. Wir waren jetzt ein paar Tage in der Eifel, dort habe ich
viele neue Hundekumpels kennengelernt mit denen ich super spielen
konnte. Auch mit kleinen Menschen (Kinder) hat es mir Spass gemacht zu
spielen. Viele Grüße an alle meine Hundefreunde aus Stapelmoor.
Wenn mal jemand von euch in der Nähe ist, einfach mal reinschauen.
Kaffee oder Tee gibt es immer.

 

 

 

 

 

 

————————————————————————————————————————————————————

Email vom 21.1.2018

Liebe Tierfreunde, anbei ein Bild von den beiden Rackern. Bella haben wir im August 2016 bekommen. Schorti im Februar 2017. Die beiden haben sich super eingelebt und machen uns jeden Tag glücklich. Lg

 

 

 

 

 


Email vom 2.1.18

Hallo Frau Holzapfel, liebes Tierheimteam,

wir wünschen Euch ein frohes neues Jahr!

Macht Euch keine Sorgen um uns..wir haben die Lage und die Zweibeiner im Griff.. ;-))

Ganz liebe Grüße aus Schortens

Yoko und Elton

PS:
Liebe Frau Holzapfel,

aus kleinen Fortschrittchen werden auch mal größere..
es gibt bessere und weniger gute Tage..

diese kleinen Zauberwesen machen jeden Tag zu einem besonderen..

Wie gut, dass Sie auf uns gewartet haben!!

Alles Gute für Sie und Ihre Kollegen für 2018!

T B

 

 

 

 

 


 

Email vom 6.10.17

 

Hallo Frau Holzaplel.
Wie versprochen senden wir Ihnen ein paar Bilder von Vosje.
Eine Woche ist sie jetzt bei uns und wir haben viel Freude mit ihr. Sie
ist noch ruhig (hat noch kein einziges Mal gebellt) aber immer
aufgeschlossener gegenüber Neuem.
Sie ist Stubenrein, geht immer besser an der Leine, hat erste Kontakte
mit fremden Hunden gut gemeistert, frisst jetzt regelmäßig und gut,
akzeptiert das ihr fremde Personen
über den Kopf streicheln(wird mit Schwanzwedeln und fast aufrechten
Ohren kommentiert).
Jeden Morgen überschlägt sie sich fast vor Freude uns zu sehen, fiepst
und wedelt dermaßen mit dem Schwanz, dass der ganze Körper wackelt.
Sie ist eine ganz liebe Hündin, die sich immer über ein paar
Streicheleinheiten freut und schon jetzt eine gewisse Dankbarkeit
ausstrahlt.
An uns soll es nicht scheitern, dass sie ihren Lebensabend hier bei uns
verbringt.

Viele Grüße an alle Mitarbeiter die uns und Vosje kennen.

M und H

 

 

 

 

 

 

 

———————————————————————————————————————————————————–

U.M. vom 06.09.2017 | Betreff: Happy-End Herr Lehmann – Jubiläum

?Hallo liebes Tierheimteam?
Heute vor 11Jahren ist Herr Lehmann bei Euch ausgezogen. Heute ist er 15 Jahre ?alt.?
Herr Lehmann ist langsamer und grau geworden. Aber sonst fühlt er sich als Rentner wohl.
LG U.M.??

linie grau 84

A.H. vom 06.09.2017 | Betreff: Happy-End Whiskey

Hallo ,

wollte mich mal kurz melden. Mir geht es super gut, ich habe 2 nette Spielkameraden, der eine ist aber leider nicht auf den Bildern und dem Video zu sehen. Meine neue Familie ist sehr liebevoll und schmusen viel mit mir. Und auch sonst geht es mir super. Grüße alle meine Hundefreunde aus Stapelmoor.

 

linie grau 84

 

Familie B. | Betreff: Happy-End Yoko und Elton

Hallo Frau Holzapfel,

Sie haben mir in unserem, glaube ich, ersten Telefonat gesagt, ich dürfte mir die beiden nicht
wie normale Hunde vorstellen.
Ich habe einige Zeit darüber nachgedacht!

Was sind denn „normale“ Hunde?
Wenn Yoko und Elton in diese Kategorie fallen, dann bin ich unendlich froh!!
Sie sind fast 3jährige, etwas ängstliche Welpen, die neugierig ihre Welt erkunden!
Sie sind einzigartige Individuen, die ihre Macken und Kanten haben!
Sie bringen Leben und Ruhe in unseren Alltag!
Sie lassen uns Normalitäten mit ganz anderen Augen sehen!

Sie sind einfach bezaubernde Geschöpfe!!

Und falls sie nicht „normal“ sein sollten, dann sind wir Zweibeiner das wohl auch nicht..
es passt, wie „Faust auf Auge“, „A.. auf Eimer“..

Egal, wann Sie vielleicht mal in der Gegend zu tun haben oder unterwegs sind, es steht immer ein
Kaffee für Sie bereit!

Vielen Dank für das Vertrauen, das Sie uns entgegen gebracht haben!

Liebe Grüße aus Schortens an alle und einen dicken Knutsch von den Zwergen!

linie grau 84

Familie B. vom 23.07.2017 | Betreff: Happy-End Yoko und Elton

Hallo Frau Holzapfel, liebes Tierheim Team!
 
Ein erster, kurzer Gruß aus Schortens von den Zwergen Yoko und Elton!
 
Die Beiden haben sich erstaunlich schnell eingelebt. Elton begann bereits am zweiten Tag, das Haus und den Garten zu „verteidigen“,
Sie müssen wissen, die Ufos in Schortens greifen aus allen Richtungen an ;-))
 
Spaß beiseite..die Beiden haben Angst, aber sie sind neugierig!! Das nutzen wir in kleinen Schritten. Und es macht wirklich richtig Freude, kleine
Fortschritte zu erkennen!!
 
Ich könnte unendlich viele Dinge erzählen.. das würde den Rahmen sprengen!
 
Die Zwerge haben das Lachen zurück gebracht!
 
Liebe Grüße
 
Yoko, Elton, R. und T.
 
Ps: Die von Ihnen „geforderten“ „Schreddervideos“ des Hauses kann ich „leider“ nicht liefern, wobei ich erkennen musste,
dass Sofakissen eine völlig überflüssige Erfindung sind..  :-)))

linie grau 84

Nachricht vom 05.05.2017 | Betreff: Happy-End Chip, jetzt Barney

Lg von Helgoland. Nachdem wir fleißig trainieren, klappt mittlerweile der Restaurantbesuch und sogar die Fahrt mit einer Fähre. Wenn es Barney auch noch unheimlich ist, kommt er tapfer überall mit hin.
Und die Katze liebt ihn jetzt auch.  Er darf ihr sogar die Ohren ausschlecken.

linie grau 84

Familie W. vom 07.02.2017 | Betreff: Happy-End Tim

Hallo Iris Holzapfel, liebes Tierheim-Team,

ich wollte mich mal kurz melden.

Mir geht’s so gut wie schon lange nicht mehr. Ich darf fast immer ohne Leine laufen und hab schon viel von der Insel gesehen. Wir sind oft am Strand und da kann ich so schön langflitzen. Dann renne ich zurück zu meinen Leuten und schmeiße mich vor Freude auf den Rücken. Die beiden kraulen mir dann so schön den Bauch!

Meine kleine Freundin Siyah ist zauberhaft. Sie ist zwar schon über 14, aber ich darf sie ab und an auch mal küssen. Ansonsten liegen wir gern Hintern an Hintern oder auch Seite an Seite. Da bin ich ganz froh, weil ich am ersten Tag versucht habe, ihr Futter zu klauen. Das fand sie nicht so lustig und Frauchen auch nicht. Ich hab ein bisschen Schimpfe gekriegt und jetzt bin ich auch beim gemeinsamen Fressen artig und lasse Siyah in Ruhe. So muss ich mir auch keinen Stress machen und fresse auch ganz gemütlich und in Ruhe fertig. Wenn Siyah fertig ist und in ihr Körbchen gegangen ist, gucke ich immer noch mal in ihren Napf. Kann ja sein! Aber Siyah frisst genauso gern wie ich und daher ist da immer gähnende Leere, wenn sie fertig ist.

Meiner Freude über das neue Leben gebe ich Ausdruck, indem ich entweder die „Kuh“ oder den „Löwen“ mache. Beides finden alle Leute total lustig und freuen sich immer. Ich mache das ziemlich oft, aber nicht besonders laut, so dass es auch keinen stört.

Mein Fell ist auch richtig fluffig geworden. Frauchen kämmt und bürstet mich oft, so dass ich auch nicht mehr so schlimm haare. Wenn es draußen wärmer ist, will Frauchen mich scheren. Keine Ahnung, was das ist, aber kann ja eigentlich so fürchterlich nicht sein. Beim Bürsten halte ich zumindest immer schön still und genieße es.

Vor dem vielen Wasser am Strand habe ich ziemlich Respekt. Vor allem, wenn es sich so doll bewegt und immer näher kommt. Da gehe ich lieber weiter zu den Dünen rüber, aber ich haue nicht ab und hab Frauchen immer im Blick. Am Anfang musste sie mich ganz laut rufen und das auch ein paar Mal. Naja, ich musste doch erstmal gucken, wer die ganzen anderen Leute und die vielen anderen Hunde sind. Aber nun kenne ich ja schon so vieles Neues und wenn Frauchen ruft, komme ich eigentlich immer gleich. Naja, fast immer. Ein bisschen muss ich ja auch den Terrier raushängen lassen. Freunde von uns meinen, dass eine gute Portion echter Irish Terrier in mir steckt 😉 Aber Frauchen hatte ja früher schon einen Jagdterrier und mag diese gewisse Eigensinnigkeit. Deshalb passen wir wohl auch so gut zusammen!

So, dann gehe ich jetzt mal wieder auf meine Kuscheldecke, mach einen großen Glücksseufzer und dummel noch ein bisschen, bis Susi nach Hause kommt. Ich werde sie mit einem kurzen „Muuuuh“ begrüßen, dann freut sie sich! Und dann nutzen wir noch die Zeit, solange es noch nicht dunkel ist und ich darf neben dem Fahrrad herflitzen. Siyah sitzt in ihrem Anhänger und beobachtet das Geschehen.

Viele Grüße von der Insel! Mir geht’s prächtig!! Anbei noch ein Bild vom vorletzten Wochenende. Da war ich gerade mal 3 Wochen hier, gefühlt aber schon 3 Monate. Und alle Menschen finden mich süß und niedlich!!

Tim Löwenprinz

linie grau 84

Familie S. vom 22.01.2017 | Betreff: Happy-End Mariechen, jetzt Mücke

Moin,  Mücke (Mariechen ) fühlt  sich  als  5. Familienmitglied  sichtlich  wohl. Viele  Grüße   

linie grau 84

E.G. vom 09.01.2017 | Betreff: Happy-End Buddy

Moin liebes Team,

unser Buddy ist nun schon mehr als 3 Jahre bei uns und wir sind immer noch alle sehr glücklich zusammen.

Grüße

Buddy und E.G.

linie grau 84

Familie A. vom 28.12.2016 | Betreff: Happy-End Cilla und Elvis

Hallo.

Viele liebe Grüße von Cilla und Elvis an das tolle Team vom Tierschutz Stapelmoor.
Die beiden haben sich gut eingelebt und sind völlig entspannt wie man sieht?
Cilla hat sich als Couchpotatoe entwickelt während Elvis geistig gefördert werden möchte.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr von Cilla und Elvis mit Ihren Frauchen und Herrchen.
cilla-und-elvis-happy-end

linie grau 84

Familie H. vom 02.12.2016 | Betreff: Happy-End Öhmchen

Hallo Frau Holzapfel,
 
wir wünschen Ihnen und dem restlichen Tierheimteam eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest
und einen guten Start ins neue Jahr!
 
Viele Grüße aus Varel sendet Ihnen Familie Hufeisen mit Öhmchen/Lumi
oehmchen-1 oehmchen-2 oehmchen-3
oehmchen-4 oehmchen-5

linie grau 84

Familie G. vom 13.08.2016 | Betreff: Happy-End Dolly

Moin, Frau Holzapfel,
 
angesichts der Bilder könnte man meinen, Dolly schliefe nur. Aber wenn sie wach ist, sind die Bilder oft verwackelt, weil sie zu schnell ist. Zur Zeit haben wir Besuch von unserer Tochter mit Familie und Dolly ist glücklich, mal wieder ein großes Rudel mit Kind zu haben. Sie und meine zweieinhalbjährige Enkelin verstehen sich prima. An ihrer Freundschaft mit dem Postboten arbeiten wir noch …
 
Viele Grüße
SAMSUNG SAMSUNG

linie grau 84

Familie B. vom 19.08.2016 | Betreff: Happy-End Baron

Hallo Fr. Holzapfel!

Baron lebt sich toll bei uns ein. Er ist ein toller ausgeglichener Hund und ein treuer Begleiter. Die Laufleine war ein toller Tipp. Auch mit unseren Katzen läuft es super. Gestern haben Baron und Schwarzi sich beschnuppert ohne zu fauchen ?. LG

Baron

linie grau 84

B. B. vom 29.07.2016 | Betreff: Happy-End Friedrich, jetzt Fritz Friedrich

Hallo,

erst im Wasser und dann auf der Wiese!

Schöne Urlaubsgrüße von Fritz Friedrich

DSCN1028 DSCN1032

linie grau 84

N. R. vom 25.07.2016 | Betreff: Happy-End Jacca, jetzt Jacky

Hallo liebes Tierheimteam,

viele liebe Grüße von Jacky (ehemals Jacca).

Nun bin ich schon ein halbes Jahr in meinem neuen Zuhause. Ich habe mich hier sehr gut eingelebt und habe bereits eine neue beste Freundin. Wir gehen fast jeden Tag gemeinsam spazieren und halten Herrchen und Frauchen dabei ordentlich auf Trab (weil wir immer so wild toben und gemeinsam jedes Tier aufspüren). Mein Jagdinstinkt habe ich noch nicht so ganz im Griff, deshalb muss ich weiterhin an der Leine laufen. Ich habe hier schon ordentliche Fortschritte gemacht, kann schon einige Tricks, höre schon ganz gut, obwohl manchmal schalte ich auch auf Stur. Zerstört habe ich bisher auch noch nichts. Mein Herrchen und Frauchen sind ganz stolz auf mich, weil ich mich (meistens) so gut benehme. Zu den beiden habe ich schon eine ganz gute Bindung aufgebaut (verfolge sie auch immer auf Schritt und Tritt).

Die Nachbarskatzen habe ich zum Fressen gern. Sobald ich die höre, bin ich immer ganz aufgeregt und dann passiert es schon mal, damit ich einen besseren Überblick habe, dass ich auf die Anrichte in der Küche springe. Das findet Frauchen nicht so witzig.

Wir haben auch schon unseren ersten gemeinsamen Urlaub auf Ameland gemacht. Da konnte ich mich so richtig austoben. Wir haben stundenlange Spaziergänge am Meer gemacht und ich konnte ganz viel schwimmen gehen. Ich liebe das Wasser!  

Besuch empfange ich noch immer etwas zu stürmisch, meinen zumindest Herrchen und Frauchen, dabei freue ich mich doch so wahnsinnig.Es geht mir hier wirklich gut und ich fühle mich wohl in meinem neuem Zuhause.

Liebe Grüße Jacky

P1010459 P1010470 P1010477
P1010489 P1010513

 

linie grau 84

S. V. vom 24.07.2016 | Betreff: Happy-End Anka und Bim

20160606_194251 20160621_201428

 

linie grau 84

B. S. vom 15.07.2016 | Betreff: Happy-End Kajo

Hallo liebes Tierheimteam!

Viele liebe Grüße von Kajo. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Er kam zu uns und hatte riesige Angst vor allem, denn er kannte ja so gut wie gar nichts. Nach 5 Monaten ist er ein ganz anderer Hund. Mit großen Schritten und viel Freude lernt er ständig was Neues und ist auch sehr gelehrig. Er liebt seine 2 Freundinnen Josie und Nala. Spaziergänge können nicht lang genug sein für ihn. Und im Urlaub durfte er dann den Ostsee Strand ohne Leine genießen. Man, war der glücklich. Ich könnte einen ganzen Roman über ihn schreiben, doch das würde den Rahmen sprengen. Da kann ich nur noch Danke sagen für so einen tollen Hund.

20160712_184148.png IMG-20160214-WA0004
 20160221_161124 (1)  20160307_105146

 

linie grau 84

Familie H. vom 26.04.2016 | Betreff: Happy-End Sina

Hallo liebes Tierheimteam,

Wie geht es euch Allen?

Hier ein Update aus der Niederlande von unser Leben mit Sina.

Hier geht alles seeeeeehr langsam voran. Die Sina hat nog immer Angst für Martin (und alle andere Männer), aber er kann sie mittlerweile streicheln.

Ihre Verhaltenstherapeutin meint dass es noch bis zwei Jahre dauern kann bis Sina Vertrauen in Menschen wiedergefunden hat. Also, wir warten ab. Sie war anscheinend sehr tief traumatisiert.

Mit Frauchen hat Sina sich sehr angefreundet, aber wenn Frauchen nicht da is und es wird ungemütlich mit starkem Regen gegen die Fenster, dann sucht sie Schutz bei Herrchen. Wir glauben dass sie sich mittlerweile zu Hause fühlt bei uns. Sie schläft schön im Schlafzimmer in ihr Körbchen neben des Bettes und hat das ganze Haus mit der Nase erkundet und für gut befunden.

Vor einiger Zeit sind wir für ein Paar Tage mit ihr nach Dänemark gefahren. Das hat ihr sehr gefallen. Schön am Strand gelaufen und in die Dünen gebudelt. Budeln und wild herum springen sind ihre grosse Leidenschaften. Leider können wir sie nicht ohne Leine laufen lassen, da sie bei jedem Geräusch ängstlich werden kann. Aber mit einer Leine von bis zu 25 meter hat sie doch ein bisschen ihre Freiheit. Und im Garten läuft sie jetzt, unter Aufsicht, ohne Leine.

Auch Gehirnspielchen mag sie sehr. Dabei sieht man ihre grosse Intelligenz.

Wir sind noch immer sehr froh dass wir Sina in unserer Familie integriert haben. Sie ist so eine Liebe und manchmal ein richtiger Witzbold mit ihren Sprüngen usw.

Sina mag es nicht sehr wenn man sie fotografiert, aber anbei sind doch ein Paar Bilder.

Mit freundlichen Grüssen

Martin, Belia und Sina

img_3270   img_3379
p1175405 p7043920 pa234715

linie grau 84

Antje M. vom 04.02.2016 | Betreff: Happy-End Cora

Die kleine Cora hat sich super eingelebt. Wir sind und auch sie ist sehr zufrieden. Cora ist das Beste was uns passieren konnte.

2016_02_cora00 2016_02_cora01 2016_02_cora02

linie grau 84

Familie K. vom 28.01.2016 | Betreff: Happy-End Sir Henry

Hallo Iris,
anbei mal wieder ein paar Bilder von einem total zufriedenen Henry. .. So langsam wird es immer besser mit ihm…Außer, dass wir immer noch keinen Besuch bekommen können. Aber wir arbeiten daran…

Lieben Gruß aus Bremen von den Komos und Henry

2016_01_sirhenry00 2016_01_sirhenry01 2016_01_sirhenry04 2016_01_sirhenry03

linie grau 84

Sylvia Sch. vom 16.01.2016 | Betreff: Happy-End Anni

Hallo…
Ich wollte mich mal  wieder  zeigen.  Die Katze  mag mich jetzt auch etwas.
Ich liebe  spazieren am Kanal, spielen  mit  anderen  Hunden und in der Hundeschule klappt  es auch schon besser. Ausserdem  haben wir hier in Moormerland meinen  Bruder  Paul  getroffen und  wir sind nun in Kontakt.

Liebe  Grüße aus Moormerland
sendet euch eure
ANNI

2016_01_anni00 2016_01_anni01

linie grau 84

Familie L. vom 08.01.2016 | Betreff: Happy-End Zoe

Hallo Anke,

Ein frohes neues Jahr wünscht Familie Lind mit Zoe!
Zoe ist das Beste, was unserer Familie passieren konnte!
Sie hat sich sehr gut eingelebt und wir haben viel Spaß mit ihr.
Anbei ein paar Fotos.

Liebe Grüße Wolfgang, Marion, Fabian und besonders Zoe!

2016_01_zoe00 2016_01_zoe01 2016_01_zoe02

linie grau 84

Alexandra A. vom 23.12.2015 | Betreff: Happy-End Ida

Liebe Iris, liebe Anke und liebes Tierheimteam,

jetzt haben wir Ida seit fast 7 Wochen bei uns und wir wollten mal von ihr hören lassen.

Sie hat sich ganz toll bei uns eingelebt und ist ein wahrer Goldschatz. Sie ist total lieb und noch kuscheliger geworden, als sie es zuletzt schon bei euch im Tierheim war. Am ersten Tag hat sie natürlich erstmal gründlich die Wohnung erschnüffelt und für gut befunden. Ihren Schlafplatz mit Korb in der Küche hat sie sofort akzeptiert. Aber am allerliebsten liegt sie auf dem Teppich unter dem Küchentisch, besonders wenn wir dort sitzen. Dann muss man sie auch schon mal zur Seite schieben, aber das ist kein Problem für sie, Hauptsache sie kann dort bleiben – wahrscheinlich hofft sie auch, dass mal ein Essensrest vom Tisch für sie herunterfällt, aber keine Chance, da sind wir hart. Sie ist nämlich ziemlich verfressen – wer hätte das gedacht? Ein paar Mal hat sie schon Mülleimer durchsucht, vielleicht noch ein Überbleibsel von ihrer Streunerzeit. Aber mittlerweile macht sie das auch nicht mehr. Ihr Trockenfutter haut sie ganz schnell weg und einen Grund für ein Leckerli gibt’s auch immer. Damit haben wir ihr mittlerweile auch „Sitz“ beigebracht. Manchmal überlegt sie noch, ob das> denn wirklich sein muss, aber das Leckerli gewinnt immer. Überhaupt ist sie sehr anhänglich, aber auf nette, unaufdringliche Art, am liebsten ist sie da, wo wir sind. Und wenn man sie ihrer Meinung nach nicht lange genug krault, legt sie einem auch schon mal die Pfote aufs Bein. Und wenn sie uns morgens hört, geht noch im Liegen das Schwanzwedeln los, überhaupt freut sie sich immer über irgendwas und wedelt dann alles um, was in der Nähe ist. Sie ist immer noch ein bisschen lauffaul, sie mag lieber mehrere kleine Runden als wenige große laufen, ab und zu bleibt sie, wie zu Tierheimzeiten, einfach stehen. Aber es kommt auch darauf an, wo wir laufen. In Emden auf dem Wall zu laufen, fand sie super. Die Tierärztin ist auch sehr zufrieden mit ihr. Die Augen sind top, die Ohren mussten nochmal ausgiebig behandelt werden, mit Ohrspülung und Medikamenten, aber die Schwellung und Entzündung sind komplett zurückgegangen, worüber wir uns richtig freuen und erleichtert sind. Ida ist ein ganz unbeschwerter, gut gelaunter und zufriedener Hund geworden und wir sind froh, dass wir sie haben!!! Wir bedanken uns nochmal bei euch, dass wir sie bekommen haben und dass ihr sie noch so lange „beherbergt“ habt, bis wir sie geholt haben. Es hat sich gelohnt! Fotos schicken wir im Anhang mit. Wir wünschen euch allen ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr 2016 und hoffen, dass dann auch wieder viele Tiere, um die ihr euch kümmert, ein gutes Zuhause finden.

Ganz liebe Grüße von Thorsten und Alexandra

2015_12_ida00 2015_12_ida01 2015_12_ida04 2015_12_ida02

linie grau 84

Brigitte B. vom 23.12.2015 | Betreff: Happy-End Friedrich – jetzt Fritz von Friedrich

Hallo, viele Grüße von Fritz!!!!
Er macht sich super gut hier in Leer …….
Wir sind total begeistert !!! Er ist brav macht keinen Unsinn!
Viele Grüße und schöne Feiertage wünschen wir Euch !!!

Brigitte & Rob & Fritz -Friedrich

2015_12_friedrich00

linie grau 84

Email von Heidtke G. vom 12.12.2015 | Betreff: Happy-End Alex – jetzt Buddy

Moin, liebe Tierfreunde, 

wie im Sommer versprochen, melde ich mich nochmal kurz vor Weihnachten.

Das Jahr ging wieder so schnell rum, 2 Jahre und drei Monate bin ich jetzt schon hier an der Nordsee und geniesse immer noch mein Zuhause.

Zweimal war ich in diesem Jahr in der Hundepension bei meinem Golden Retriever – Freund Paulchen, da meine Leute sich ja unbedingt wieder auf Kreuzfahrt begeben mussten. Da ich aber weiss, dass sie mich bestimmt wieder abholen, macht mir das nichts aus.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, haben wir die Weihnachtsvorbereitungen schon abgeschlossen und ich bewache jetzt unsere Nikoläuse.

Also, mir geht`s prima!!

Ich wünsche nun allen Zwei-und Vierbeinern ein schönes Weihnachtsfest und ein raketen-und böllerarmes Silvester. 

Bis nächstes Jahr 

euer Buddy

2015_12_alex_buddy00 2015_12_alex_buddy01

linie grau 84

Email von Andrea und Axel L. vom 01.12.2015 | Betreff: Happy-End Brownie – jetzt Biene

Liebes Tierschutz Team,

Biene ist seit Juli 2015 bei uns und hat sich sehr gut eingelebt. Die Probleme mit unserem „Opa-Hund“ haben sich ganz schnell aufgelöst und zusammen mit Teddy haben die drei viel Spaß zusammen auf 5000 m² Hoffläche und einem riesengroßen Stall incl. Hundebettenburg und Strohlager. Biene läuft mittlerweile gut an der kurzen und auch an der Schleppleine, sie läuft am Fahrrad, beim joggen und mittlerweile auch am Pferd sehr gut. Ohne Leine geht auch, allerdings stockt sie dann mal an Mauselöchern und schaltet auf Durchzug. Autofahren macht sie gerne und auch in fremder Umgebung findet sie sich gut zurecht. Sie ist immer weniger ängstlich, sehr neugierig und anhänglich, verspielt und frech. Mit fremden Menschen und Hunden hat sie keine Probleme, obwohl sie jetzt auch schon öfter mal am Tor bellt und den Hof bewacht mit ihrer doch nicht so ernst zu nehmenden Piepsstimme. Wir sind sehr froh sie gefunden zu haben und ich glaube sie ist das auch. Leider ist unser Opi Tom gestern verstorben – zu ihm hatte Biene am Schluss ein besonders inniges Verhältnis. Wir sind auf jeden Fall froh, dass wir einem Hund aus „zweiter Hand“ ein schönes Zuhause geben konnten und wir hoffen, dass sie mindestens so alt wird wie unser Opi, der ist schließlich 13,5 Jahre geworden.
Vielen Dank an das Tierheim-Team und besonders an Frau Holzapfel für ihr Vertrauen.

Eine schöne Weihnachtszeit und viele Grüe aus Harkebrügge von Andrea
und Axel L.und Biene

2015_12_brownie02 2015_12_brownie00 2015_12_brownie01 2015_12_brownie03

linie grau 84

Email von Sarah T. vom 14.11.2015 | Betreff: Happy-End Dabs (jetzt Chewie)

Hallo Ihr Lieben!

Nun ist Dabs schon eine Woche hier bei uns. Wir haben ihn allerdings auf Chewie umgetauft.

Chewie ist wie ausgewechselt. Seine Angst hat er scheinbar in Stapelmoor vergessen. Er läuft schwanzwedelnd durch die Wohnung und den Garten und erkundet fleißig die Welt. Er fühlt sich sichtlich pudelwohl. Er genießt die Spaziergänge und freut sich über jeden Artgenossen, den wir unterwegs treffen. Sein Verhalten ist absolut vorbildlich, mit Nelly und Vada und anderen Hunden versteht er sich super. Er hat bisher weder etwas kaputt, noch in die Wohnung gemacht.

Alles in Allem haben wir einen weiteren perfekten Freund gefunden und wollen ihn nie wieder her geben.

Ganz ganz lieben Dank nochmal!

Viele Grüße

Sarah & Ulli

linie grau 84

Email von Meike M.M. vom 26.10.2015 | Betreff: Happy-End Lilly

Hallo zusammen,

ich wollte mich mal wieder melden. Nun ist Lilly ja schon gute vier Monate bei uns und hat sich hier auch richtig schön eingelebt. Anfangs war sie ja sehr ruhig. Inzwischen verteidigt sie ihren Garten und jagt dort hinter allem her was sich bewegt.
Wir gehen nach wie vor in die Hundeschule und lernen fleißig. Sie kann zuverlässig bei Fuß gehen mit zwei Ausnahmen: sie riecht etwas Interessantes wo man unbedingt buddeln muss oder wir begegnen einem großen Hund.
Ja inzwischen haben wir rausgefunden, dass es die großen schwarzen Hunde sind, die ihr nicht geheuer sind. Da stehen ihr die Haare zu Berge und sie warnt vor. Wir trainieren jetzt aktiv, dass diese Hunde ganz uninteressant sind und es bei mir immer etwas Interessanteres gibt. Das klappt auch schon ganz gut. Ansonsten liebt sie lange Spaziergänge und wir haben inzwischen auch unsere Wege wo sie frei laufen darf. Sie hängt sehr an uns, deshalb kommt sie auch immer gleich gerannt, wenn der Abstand ihr zu groß ist oder wir uns womöglich verstecken.
Ansonsten kann sie inzwischen alle Kommandos die wir brauchen: Sitz – Platz – Bleib – Hier. Wir machen viele Disziplinübungen, die ihr zwar manchmal schwer fallen aber können tut sie sie alle. z.B. Leckerli erst nehmen wenn sie darf.
Alles in allem ist es sehr sehr schön mit ihr. Ich glaube ich habe im Leben nicht soviel Zeit in der Natur verbracht wie jetzt. Das tut auch mir so richtig gut. Sie hat übrigens zwei Kilo zugenommen, was fast schon zuviel für sie ist. Daher muss sie gerade ein wenig Diät machen. Aber die Tierärztin ist zufrieden mit ihr. Dort ist sie übrigens auch ein Musterpatient. Sie rührt sich gar nicht und jammert auch nicht rum.
Ich schicke mal wieder das eine oder andere Foto mit.
Viele Grüße und wir melden und wieder

R. und U. G. + Lilly

2015_10_lilly01 2015_10_lilly00 2015_10_lilly02

linie grau 84

Email von Meike M.M. vom 11.10.2015 | Betreff: Happy-End Wanda

Hallo Ihr Lieben,

wollten uns mal wieder melden und berichten wie es unserer Wanda geht.

Nach einem wunderschönen Sommerurlaub sind wir auch jetzt in den Herbstferien wieder in unserem Ferienhäuschen in Holland.
Wanda findet das Meer (und auch jede andere Möglichkeit sich klatschnass zu machen) super. Hier am Meer jagt sie gerne Wellen und Möwen – und tollt mit anderen Hunden und Mogli herum.
So schnell wie Wanda ist kaum ein anderer Hund, weshalb sie beim Fangen-spielen gerne mal eine Extrarunde dreht, bis ihr Verfolger ihr wieder auf den Fersen ist. Den kurzen Heimweg im Auto kann sie dann die Augen nicht aufhalten und schläft schon ein.

Vor etwa drei Monaten hat Wanda auch angefangen zu melden, wenn jemand auf unser Grundstück kommt. Ihre Stimme (höher als die von Mogli und etwas kratzig) hatten wir seit damals im Tierheim nicht mehr gehört. – Die Freude war groß!

Wir sind jedenfalls nach wie vor sehr vernarrt in die kleine Dame – und sie findet uns inzwischen auch ganz toll.

Alles Liebe aus Köln

Meike, Uwe, Mark, Tom, Mogli, Wanda und Bö

2015_10_wanda00 2015_10_wanda01

linie grau 84

Email von Katharina J. vom 27.09.2015 | Betreff: Happy-End Mira

Hallo 🙂

Im Namen der Familie möchte ich mich ganz, ganz doll bei euch bedanken. Denn Ihr habt es uns ermöglicht, ein neues Familienmitglied zu haben. Mira fühlt sich pudelwohl bei uns und wir uns mit ihr! Auf den Bildern seht ihr, wie gut sie sich macht. Sie hat schon etwas zugenommen, lernt und lebt mit uns im Haus. Auch wenn Kühe, Musik und Treppen immer noch ein kleines bisschen gruselig sind, hat sich auch ihr Selbstbewusstsein verbessert.
Wir sind glücklich und zufrieden und sagen: DANKE!

2015_09_mira00 2015_09_mira01 2015_09_mira02

linie grau 84

Email von Sina H. vom 11.08.2015 | Betreff: Happy-End Sina

Liebes Tierheimteam, 

Seit den 5. Juni 2015 ist Sina, die ängstliche Weiße Schäferhündin, jetzt bei uns. Anfangs war es noch schlecht mit dem Essen aber als wir heraus gefunden haben, dass sie das Dosenfutter gerne mag und den sanfte Inhalt der Dose auch besser kauen kann, frisst Sina ihr Napf komplett leer. Danach wird später der Rest ausgeleckt. Als sie bei uns kam war sie 19 kg, jetzt bekommt Sina 1200 Gramm Rinti am Tag und hat 200 Gramm zugenommen. Mit Frauchen kommt Sina gut klar. Lässt sich gut bürsten und mag gerne kleine Suchspiele. Wir wandern viel. Am Anfang war 4 Km zu viel aber mittlerweile geht 6 Km auch schon ohne Probleme. Männer sind immer noch ein Problem, aber Herrchen darf mit ein wenig Mühe das Geschirr anlegen und die Leine. Im Wald darf er inzwischen auch die Leine festhalten ohne Probleme. Sie läuft noch nicht frei herum im Garten. Ab und zu unter Aufsicht kann sie herum laufen. Sina wird aber neugieriger, der Schwanz fängt an zu wedeln und ab und zu ganz nach oben. Wir sind zwei Mal in der Stadt gewesen, das war alles Neuland. Ging aber gut. Zuhause war sie dann komplet müde. Ab und zu bleibt sie auch alleine zu Hause und das klappt auch gut. Wenn es warm wird liebt Sina den Bach, springt hinein, läuft dadurch oder geht einfach ins Wasser liegen. Und danach im Sand oder ins Beet liegen. Eine Verhaltenstherapeutin und die Tierääztin helfen uns dabei die Ängstlichkeit weg zu nehmen.

Sina hat eine eigene Facebook-Seite, wo sie ihre Erlebnisse erzählt. Suche mal nach Sina Harmsma. Ein paar Freunde hat sie inzwischen auch.

Liebe Grüße,

Martin, Belia und Sina H.

2015_08_sina05 2015_08_sina02 2015_08_sina00 2015_08_sina03
2015_08_sina04 2015_08_sina06 2015_08_sina08 2015_08_sina07

linie grau 84

Email von H. vom 09.07.2015 | Betreff: Happy-End Buddy – ehemals Alex

Moin, liebe Tierfreunde und Artgenossen,

hier meldet sich mal wieder Buddy mit ein paar neuen Infos.

Nach wie vor bin ich quicklebendig und voller Lebensfreude in meinem Zuhause, in dem ich mittlerweile schon 1 Jahr und 9 Monate die Regie führe. Ich hoffe, ihr habt die Hitzetage gut überstanden. Mein Lieblingsplatz war im Flur unter der Treppe auf schönen kühlen Fliesen oder auch am Hundestrand, wo ich die Touristenhunde bespasst habe.

Neulich waren meine Leute 2 Wochen auf Kreuzfahrt und ich durfte wieder in die mir schon vertraute Hundepension (frisch geimpft und mit Sommerfrisur), wo ich mich sehr wohl fühle und mit Paulchen, einem Golden Retriever, dick befreundet bin. Wir haben eine große Wiese zum spielen und manchmal darf ich sogar mit ins Haus.

Wenn Frauchen mich dann wieder abholt, drehe ich fast durch vor Freude und muss aufpassen, dass ich sie mit meinen 46 Kg nicht umwerfe. Zuhause wird dann Herrchen genauso begrüßt und dann müssen natürlich 2 Wochen Schmuse- und Streicheleinheiten nachgeholt werden.

Auf dem einen Bild seht ihr mich mit einem Enkel im Strandkorb auf meiner Terrasse. Er kommt regelmäßig zu Besuch und hat mich richtig gern.

Also, ich bin runherum happy und hoffe, ihr könnt das von euch auch sagen.

Vor Weihnachten melde ich mich dann traditionell wieder.

Viele Hundegrüße von der Nordsee und alles Gute für euch,

euer Buddy

2015_07_11_buddy01 2015_07_11_buddy00

linie grau 84

Email von Maike M.-M. vom 19.04.2015 | Betreff: Happy-End Wanda

Hallo Ihr Lieben,

wir wollten einen Zwischenbericht abgeben, was Wanda anbelangt. Wanda geht es sehr, sehr gut. Sie hat Ostern mit der ganzen Familie in Holland verbracht und einen dicken Kauknochen vom Osterhasen bekommen. Das Meer fand sie toll. Wellen jagen, Salzwasser lecken und Algen/Muscheln untersuchen sind ein prima Zeitvertreib. Und das Dünen-Toben erst! Andere Hunde sind super und werden stets freundlich begrüßt und angespielt. Auf unserer gewohnten Spazier-Strecke läuft Wanda jetzt ohne Leine mit dem Rudel und ist sehr aufmerksam. Zuhause im Garten hat Wanda viel zu tun. Sie trägt Stöckchen und Steine von einer Ecke in die andere und ist immer beschäftigt.  Wanda sucht sich nach wie vor eine „Hauptvertrauensperson“ aus und reagiert anderen gegenüber eher ängstlich, aber sie hat Nichts dagegen, Abends von Allen durchgekuschelt zu werden. Da gilt: Je mehr kraulende Hände, desto besser! Jetzt freuen wir uns auf den Sommer und viel Zeit in der Natur. Viele liebe Grüße an alle Wanda-Freunde

die Kölner

(Uwe, Meike, Mark, Tom, Mogli und Wanda)

2015_04_19wanda01 2015_04_19_wanda00

linie grau 84

Email von Silja D. vom 15.04.2015 | Betreff: Happy-End Aaron

Hallo liebes Tierheim-Team!

Seit März 2010 lebt Aaron nun bei uns. Wo ist nur die Zeit geblieben??? Aaron ist nach wie vor ein Kasper und Schmuser und obwohl er ja nun, mit ca. 7 Jahren, langsam ins Seniorenalter kommt, benimmt er sich manchmal wie ein kleines Kind 🙂

Wir hoffen noch auf viele schöne Jahre mit ihm.

Viele Grüße S. D.

2015_04_17_aaron01 2015_04_17_aaron02 2015_04_17_aaron03

linie grau 84

Email von Carolin St. vom 22.02.2015 | Betreff: Happy-End Spike

Liebes Tierheimteam,

Spike hat sich hier gut eingelebt und die Hunde vertragen sich weiterhin völlig problemlos (siehe Fotos).

Ich habe ihm jetzt ein gepolstertes Geschirr angezogen, mit dem ich ihn sehr gut unterstützen kann falls es mal etwas wacklig auf den Beinen ist oder eine Stufe überwinden will. Inzwischen wartet er sogar damit sein Häufchen zu machen bis ich ihn von oben am Geschirr stabilisiere, so dass er nicht mehr so viel Kraft in den Hinterbeinen braucht.

Die ersten Tage hatte er etwas Durchfall, Blähungen und anscheinend auch Bauchschmerzen – nachdem ich ihn „überreden“ konnte vorallem normales Hundefutter statt Leberwurstbrot und Leckerchen zu fressen hat sich das deutlich gebessert und er jammert viel weniger vor sich hin.

Zusätzlich bekommt er statt den Rimadyl die besser Magen-Darm-verträglichen Trocoxil – was evtl. auch was ausmacht.

Da er sich anfangs geweigert hat „normales“ Hundefutter zu fressen -und auch wegen den Schmerztabletten – habe ich sicherheitshalber direkt einen Blutcheck gemacht … er ist nun also ganz frisch auf Herz, Leber, Niere etc geprüft  … und von den Blutwerten für sein Alter erstaunlich gut.

2015_03_19-spike01 2015_03_19-spike00 2015_03_19-spike02

linie grau 84

Email von Franziska L. vom 01.02.2015 | Betreff: Happy-End Riki – ehemals Susi

Hallo ihr Lieben !!!!

6 Wochen bin ich jetzt schon bei meiner neuen Familie und ich freu mir einen Hundekeks, dass ich bei denen einziehen durfte :o) Besonders Karl mein neuer Lebenspartner ist echt Bombe und wir spielen & kuscheln den ganzen Tag oder rennen zusammen beim Gassigehn um die Wette ….. ja ihr hört richtig, da ich in den letzten Wochen sehr viel gelernt habe, darf ich seit 3 Tagen eilweise ohne Leine Gassi gehn und genieße es ohne Ende mich voll auszupowern  *freu* Frauli hat dabei immer was Leckeres in der Tasche und ich hab sie jetzt schon soweit erzogen, dass sie mich ruft und ich dann immer was bekomme, wenn ich schnell zu ihr renne ….. sie ist sooooo berechenbar *grins* ….. ansonsten renn ich eben dorthin wo Karl rennt, das macht eh am meisten Spaß ….. im Zickzack über die Gräben oder im Tiefflug durch den Schnee …. und zuhause werden dann die Beine warm geduscht und es gibt was zu futtern …. Zum Fressen gibt es manchmal seltsame Sachen wie Bananen, Quark und Kokosflocken, aber ich guck immer ob Karl das auch frisst und probier dann eben auch und es schmeckt sogar :o) Photos hat Frauchen auch schon viele gemacht, aber sie kommt nicht dazu sie von der Digicam auch hochzuladen …. habt Gedult es wird noch Bilder geben !!!!

Seid herzlich gegrüßt von

eurer Riki (Susi) mit Frauli, Herrchen & Karl

linie grau 84

Email von Franziska L. vom 28.01.2015 | Betreff: Happy-End Zuri

Hallo liebes Tierheim-Team.

Ich wollte euch wie versprochen ein paar Fotos von mir schicken. In meinem neuen Zuhause habe ich mich sehr schnell eingelebt, nach ein paar Stunden habe ich schon zufrieden in meinem Körbchen geschlummert. Auch mit Herrchen und Frauchen komme ich gut zurecht und lasse mich gerne streicheln. Einige Situationen machen mir manchmal noch ein bisschen Angst, aber ich werde immer mutiger und sicherer. Habe ich mich am Anfang kaum zum Fressen in die Küche getraut, liege ich nun Frauchen beim Kochen sogar im Weg – sagt sie zumindest. Auch Autofahren ist kein Problem mehr, ich hopse einfach in den Wagen. Ansonsten gehe ich gerne spazieren und freue mich, wenn ich in die Hundeschule darf. Ich lerne sehr schnell und bin meistens mit viel Eifer dabei. Manchmal habe ich aber keine Lust, dann kann ich auch mal ein bisschen bockig sein. Meine Menschen nennen mich daher auch „Miss Zuri“. Aber spätestens mit einem Leckerli lasse ich mich dann doch überzeugen…

Liebe Grüße aus

Leer Zuri

2015_01_zuri03 2015_01_zuri00 2015_01_zuri01
2015_01_zuri02 2015_01_zuri04 2015_01_zuri05

linie grau 84

Email von Bernd J. vom 25.01.2015 | Betreff: Happy-End – Letzter Gruß Joop

Moin,

wir, Familie J. aus Schortens möchten euch mitteilen, dass in diesem Monat unser Joop eingeschläfert werden musste. Wir haben ihn im August 2010 als damaligen Pflegefall von euch übernommen. Er hatte schlimm Arthrose und bekam schon Schmerztabletten. Ich hoffe ihr könnt euch noch an den großen ,Bär‘ erinnern. Er war ein toller Familienhund, der noch ein paar sehr schöne Jahre bei uns verbracht hat, er war sehr dankbar und unheimlich lieb. Wir möchten uns bei euch nochmals bedanken für die tolle Vermittlung, inklusive Besuch bei uns.
Wir werden irgendwann wieder einen Hund aus einem Tierheim oder einer Nothilfe-Station übernehmen.
Vielleicht finden wir ja wieder bei euch einen sanften ,Riesen“

Gruß Bernd J.

2015_01_joop00 2015_01_joop01 2015_01_joop02

linie grau 84

Email von M. M-M. vom 24.01.2015 | Betreff: Happy-End Wanda

Liebe Silke, liebe andere Wanda-Retter,

jetzt ist endlich wieder Wochenende und wir kommen dazu, Euch ein kleines Wanda-Update zukommen zu lassen.

Wir sind Euch sehr dankbar, dass Ihr so viel Zeit, Energie, Geld und Weltverbesserergeist in unsere Wanda investiert habt. Sie ist es wirklich wert!!
Schön, dass sich durch sie einige tolle Menschen gefunden zu haben scheinen!!!!

Wanda lebt sich hier bei uns in Köln immer besser ein. Es gibt nach wie vor viele Dinge, die sie verunsichern, aber sie wird immer selbstsicherer.
Mit ihrem Charme wickelt sie uns ganz schön um den kleinen Finger, versteht aber auch ganz schnell, wenn etwas nicht erlaubt ist (Anfangs fand sie, dass die Couch genau der richtige Platz für sie ist, …wir fanden das nicht! Jetzt hat sie aber ihr Körbchen akzeptiert und liebt es, sich hinein zu kuscheln. Auch ihr Fell auf dem Teppich ist ihr genehm). Nun sitzen also vier Menschen und eine Katze auf der Couch und zwei Hunde liegen davor und werden geherzt.
Wir hatten wirklich großes Glück. Wanda ist von Anfang an stubenrein, hat bisher Nichts angeknabbert oder kaputt gemacht.
Die langen Spaziergänge, die wir unternehmen, genießt sie in vollen Zügen.
Sie geht positiv auf jeden anderen Hund zu und möchte immer spielen. Dann hüpft sie wie eine kleine Bergziege herum und freut sich.
Auch nach Mäusen buddeln findet sie fantastisch. Unglaublich, wie schnell sie die Gänge freilegt!
Dieses Wochenende haben wir den Schnee genossen. So ein Spass! Nur die zugefrorenen Pfützen fand sie eigenartig. Da musste doch der Trinknapf zu Hause genutzt werden… dabei schmeckt ihr das Matschwasser scheinbar viel besser.
Im Garten und im Haus ist Wanda immer noch eher ängstlich. Sie scheint sich etwas eingesperrt zu fühlen. Wir bemerken aber jeden Tag kleine Fortschritte und Wanda sucht ganz deutlich unsere Nähe. Wir (ihr neues Rudel) sind für sie da.
Wenn unser Mogli geschmust wird, kommt sie dazu und fordert auch Streicheleinheiten ein. Immer Gerne!!
Die meisten Fotos sind entstanden, wenn wir gerade geschmust hatten. Dann rücken die Hunde ganz nah zusammen, damit nur keiner zu kurz kommt.
Die beiden geben doch ein tolles Paar ab, oder?
Unsere Jungs werden werden nicht müde zu probieren, ob Wanda denn auch dieses oder jenes Leckerchen mag. Am liebsten wollen sie sie für jede Kleinigkeit belohnen. Wenn wir Eltern nicht aufpassen, rollen die Vierbeiner demnächst neben uns her.

Ihr seht, Wanda hätte es schlechter treffen können! Und wir auch!!!!!!!

Wir grüßen Euch ganz herzlich und melden uns bald mal wieder!!
Macht`s gut und bleibt gesund bei dem Schmuddelwetter.

Uwe, Meike, Mark, Tom, Mogli, Wanda und Bö

2015_01_wanda001jpg 2015_01_wanda002jpg 2015_01_wanda003jpg
2015_01_wanda03 2015_01_wanda004jpg 2015_01_wanda005jpg

linie grau 84

Email vom 22.01.2015 | Betreff: Happy-End Luna

Sehr geehrte Frau Holzapfel

Liebes Tierheimteam

Hallo hier ist Luna. Ich wollte euch mal erzÅhlen wie es mir so geht. Nun bin ich schon seit ca. 4 Wochen bei meiner neuen Familie. Ich fühle mich hundewohl. Meine Familie ist sehr lieb mit mir, wir gehen viel spazieren, spielen und schmusen viel. Ich habe schon viel erlebt bis jetzt, und habe auch schon neue Freunde gefunden. Lieblingsplätze habe ich auch schon.

Schöne Grüße Eure Luna

2015_01_luna00 2015_01_luna01 2015_01_luna02
2015_01_luna03 2015_01_luna04  

linie grau 84

Email vom 12.01.2015 | Betreff: Happy-End Hanni und Nanni

Hallo Frau Holzapfel,

Hanni und Nanni:

2015_01_hanni_nanni00 2015_01_hanni_nanni01
2015_01_hanni_nanni03 2015_01_hanni_nanni02

linie grau 84

Matthias P. Email vom 10.01.2015 | Betreff: Happy-End Bea

Hallo Frau Holzapfel,

Hallo, 1 Woche ist jetzt rum! Alles läuft gut. Anbei 2 Fotos von den beiden.

2015_01_bea00 2015_01_bea01

linie grau 84

Email von Maike M-M. vom 06.01.2015 | Betreff: Happy-End Wanda

Hallo Frau Holzapfel,

in den letzten 3 Tagen hat sich Wanda so gut entwickelt, dass es schon
fast ein kleines Wunder ist. Ich glaube die Bilder sagen mehr als Worte:

2015_01_wanda02 2015_01_wanda03
2015_01_wanda00 2015_01_wanda01

linie grau 84

Edith G. Email vom 20.12.2014 | Betreff: Happy-End Buddy – ehemals Alex

Moin, liebe Zwei- und Vierbeiner,

unter meinen wachsamen Augen haben Herrchen und Frauchen die Weihnachtsvorbereitungen abgeschlossenund so habe ich kurz Zeit, mich mal wieder zu melden. Fast 15 Monate bin ich jetzt schon bei meinen Leuten hinterm Deich und fühle mich immer noch „Hundewohl“. Gelernt habe ich dieses Jahr „Platz“ und „Sitz“ zu machen und wenn ich mit einem „Moin“ begrüßt werde, gebe ich Pfötchen. Ansonsten werde ich aber nicht dressiert, sondern kann unbeschwert mein Leben genießen. Da ich dieses Jahr sehr brav war (so bin ich nun mal), glaube ich ganz fest, dass der Weihnachtsmann auch für mich eine kleine Überraschung bringt. In diesem Sinne wünsche ich euch Tierbesitzern und allen meinen Artgenossen, wo immer sie auch sind, schöne Weihnachtstage und ein tolles neues Jahr.

Euer Buddy

2014_12_20_buddy00 2014_12_20_buddy01

linie grau 84

Michal G. Email vom 17.12.2014 | Betreff: Happy-End Jack

Sehr geehrte Frau Holzapfel,
liebes Tierheimteam,

wir schätzen und bewundern Ihre Arbeit für die Tiere sehr. Vor allem ich könnte es nicht, weil ich dann tausende Hunde und Katzen hätte.

Wir möchten Ihnen aber zu Weihnachten zumindestens versichern, dass Sie uns mit unserem Jack eine Riesenfreude gemacht haben. Jack hat sich einfach prächtig entwickelt. Wir hoffen, dass es ihm so gut geht wie es scheint. Er ist niemals alleine und wir nehmen ihn überall mit hin. Er liebt die mehrfach täglichen langen Ausflüge mit uns mit viel Spiel und Spaß. Entsprechend hoch ist unsere gemeinsame Bindung. Wir wünschen uns noch eine lange gemeinsame Zeit miteinander.

Ihnen und Ihrem Team können wir nur unseren aufrichtigen Dank ausdrücken, dass wir Jack zu uns nehmen durften. Allen ein Frohes Fest. Das erste gemeinsame Sylvester werden wir uns mit Jack vor dem Geballer mit dem Womo irgendwo in Sicherheit bringen. 🙂

Lieben Gruß Daniela, Jack und Michael G.

2014_12_jack01 2014_12_jack02
2014_12_jack04 2014_12_jack03

linie grau 84

Michal P. Christiana F.| Email vom 14.12.2014 | Betreff: Happy-End Pluto

Hallo liebes Tierheimteam,

wir haben so viel um die Ohren, dass wir es manchmal gar nicht schaffen, uns zu melden.
Pluto geht es sehr gut. Da sein Herrchen meinte, er sei beim gemeinsamen Joggen nicht mehr so
schnell wie früher, haben wir vor ein paar Monaten einen Gesundheitscheck machen lassen und
siehe da, Pluto ist kerngesund. Er ist wahrscheinlich aufgrund seines Alters etwas gemütlicher und
gelassener geworden (warum so rennen wenn man auch ausgeruhter ans Ziel kommen kann).

Pfingsten haben wir erstmal mit einigen
Hundesportfreunden ein paar Tage Urlaub in Norddeich
gemacht. (Der Hundestrand war super!)

Dann ging es endlich mit den Hundesportturnieren los. Neben den
Geländelaufdisziplinen ist Pluto in diesem Jahr auch in den CSC-Mannschaftswettbewerben mit seinem Herrchen gestartet.

2014_12_pluto00 2014_12_pluto02 2014_12_pluto01
2014_12_pluto03 2014_12_pluto04  

Wie schon in den vergangenen Jahren konnten sich die beiden auch in diesem Jahr wieder für die Bundessiegerprüfung im THS/Geländelauf qualifizieren und haben unseren Landesverband dort vertreten.

Nach dem Geländelauf… Abkühlung im Fluss…

Im Sommer waren wir dann in Waren (Müritz) im Urlaub. Wir sind dort jeden Tag lange gewandert… um die Seen… durch die Wälder…
Abends waren dann alle 5 total kaputt und sind zufrieden eingeschlummert.

Vor einigen Wochen haben wir dann am Canicrosswettbewerb in Ströhen teilgenommen. Rennen durch den
Tierpark… das hat Spaß gemacht…

Im August waren wir in Hamburg-Altona zum „Abschluss-THS-Turnier“ für diese Saison. Natürlich haben wir wieder am Geländelauf teilgenommen.
Am Sonntag konnte Pluto mit seinem Herrchen sogar den Hindernislauf gewinnen… Herrchen war
total stolz… Pluto hat seine Sache richtig gut gemacht!

Inzwischen ist es ruhiger geworden. Jeden Tag einen ausgedehnten Waldspaziergang mit meinen Mädels und ein – zweimal pro Woche `ne lockere Joggingrunde. Damit wir für die nächste Saison fit bleiben…

2014_12_pluto05 2014_12_pluto06

Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr…

Michael P. und Pluto
+ Anhang
…und kurz nach Weihnachten geht es
dann zusammen in den Urlaub.

linie grau 84

Familie K.| Email vom 18.11.2014 | Betreff: Happy-End Border – jetzt Sam

Hallo liebes Tierheim -Team und liebe Frau Holzapfel, erstmal noch ein großes DANKE für alles!

Sam ist nun fast zwei Jahre bei uns. Er hat sich wunderbar eingelebt, am liebsten spielt er Frisbee am Deich! Unser Dicker ist sehr verschmust und hängt sehr an uns allen. Wir sind jeden Tag dankbar für dieses tolle Familienmitglied! Er versteht sich sehr gut mit unseren anderen Tieren, auch mit unserem Hundeopa hat er sich gut zusammengerauft… es macht einfach Spaß mit ihm. Anbei ein paar Bilder von ihm. Vielen vielen Dank für alles!! Liebe Grüße an alle!!

Familie K.

2014_11_border00 2014_11_border01 2014_11_border03
2014_11_border02 2014_11_border04  

linie grau 84

Andrea v. D.| Email vom 09.11.2014 | Betreff: Happy-End Bruno

Hallo liebes Tierheim-Team,

hier ein paar Eindrücke von Bruno. Er lebt nun seit 9 Wochen bei uns und hat enorme Fortschritte gemacht. Nachdem er am Anfang sehr ängstlich war und auch ein paar Nächte zum Tag gemacht hatte, hat er sich doch innerhalb einer Woche an unseren Lebensrythmus gewöhnt und wir geben ihn nicht mehr her. Unsere beiden Katzen, die auch hier leben, werden von Bruno akzeptiert und in Ruhe gelassen, während er auf seinen Rundgängen liebend gerne andere Katzen jagt. Von Anfang an ist Bruno ein sauberer Hund, d.h. es ist nicht ein einziges mal ein „Malheur“ im Haus passiert. Bruno ist sehr auf sein „Frauchen“ fixiert, aber mittlerweile geht er auch mit allen Familienmitgliedern gern aus dem Haus, um eine Runde zu drehen. Auch das Laufen am Fahrrad ist für ihn nichts Ungewohntes. Wenn die Familie gemeinsam im Garten am „werkeln“ ist, kommt er gerne mit und schaut zu. Hier bleibt er dann sogar ohne Leine bei „seiner Familie“ und schaut zu, ob alles richtig läuft.

Viele Grüße
Andrea, Peter, Jannek und Lea v. D.

2014_11_10_bruno04 2014_11_10_bruno00 2014_11_10_bruno01
2014_11_10_bruno02 2014_11_10_bruno03  

linie grau 84

Heidrun R.| Email vom 29.10.2014 | Betreff: Happy-End Fips

Hallo Frau Holzapfel,

wie versprochen ein Lebenszeichen von Fips und mir.

Er hat sich wunderbar eingelebt und ist an meinem Bein festgewachsen.
Alles wird gemeinsam gemacht.
Ich habe ihn noch einmal gebadet und
gekämmt, er läßt alles gelassen über sich ergehen und sieht natürlich
jetzt klasse aus.

Besucher knurrt er schon mal an, wackelt aber dabei mit seinem Schwänzchen.

Mit Cora, der Schäferhündin meines Sohnes, wie überhaupt mit allen
Hunden, hat es keine Probleme gegeben, sie haben sofort miteinander
gespielt, und da das Grundstück komplett eingezäunt ist, können sie
frei laufen.
Nächste Woche werden wir uns wieder melden, bis dahin liebe Grüße,
auch an die anderen Mitarbeiterinnen,

Ihre Heidi R. und Fips

2014_10_30_fips00 2014_10_30_fips01

linie grau 84

Edith G.| Email vom 03.09.2014 | Betreff: Happy-End Alex – jetzt Buddy

Moin liebe Tierfreunde,

es ist mal wieder Zeit, dass ich mich kurz melde.
Seit 11 Monaten bin ich nun in meinem neuen Zuhause und werde von meine Leuten immer noch heiß und innig geliebt.
Im Haus habe ich so meine Stammplätze, wo ich schlafe oder döse. Ich passe aber immer genau auf, wo Herrchen und Frauchen sind, denn es ist mir wichtig, immer in ihrer Nähe zu sein.
Mindestens zweimal in der Woche darf ich an den Hundestrand und tobe mich da so richtig aus und spiele mit vielen Artgenossen.
Eine kleine OP im Februar habe ich gut überstanden, na ja ich hab ja auch tief geschlafen und als ich aufgewacht bin, war ich wieder in meiner gewohnten Ungebung.
Neulich waren meine Leute 2 Wochen auf einer Kreuzfahrt (da durfte ich leider nicht mit) aber ich habe auch Urlaub in einer mir schon vertrauten Hundepension gemacht. Als Frauchen mich dann abgeholt hat, bin ich vor Freude richtig ausgeflippt.
Zuhause bin ich nach wie vor sehr aufmerksam, belle nur wenn es klingelt, wenn sich fremde Leute (Gärtner) mal auf dem Grundstück befinden oder ich nachts ungewöhnliche Geräusche höre. Ich habe alles im Griff.
Schön, dass ich hier sein darf und hoffe, noch viele Jahre ein Mitglied der Familie zu sein.

Bis bald mal und Grüße, besonders an das Tierheim in Stapelmoor,

euer Buddy

2014_09_03_alex01 2014_09_07_buddy00

linie grau 84

Ulrike M.| Email vom 04.09.2014 | Betreff: Happy-End Schlumpf – jetzt Herr Lehmann

Hallo ihr Lieben,

heute vor 8 jahren ist Herr Lehmann bei euch  hieß er Schlumpf ausgezogen und bei uns eingezogen. Er ist jetzt 12 jahre alt, und fühlt sich immer noch Tibimix wohl, mittlerweile ist er bei uns der Schmusechef. Verwöhnt ? naja … klar… Herr Lehmann ist für uns eine Bereicherung,  ohne ihn wäre es wirklich langweilig .  Liebe Grüße Ulrike M.

2014_09_10_lehmann00

linie grau 84

Andrea Sch.| Email vom 25.08.2014 | Betreff: Happy-End Nala

Liebe Frau Holzapfel,

Vorab ein paar Eindrücke von Nala für Ihr persönliches Album, ich glaube, es geht ihr gut 😉

Lg A. Sch.

2014_08_27_nala00 2014_08_27_nala01 2014_08_27_nala02

linie grau 84

Franziska L.| Email vom 21.08.2014 | Betreff: Happy-End Jonny – jetzt Muffin

Hallo liebes Tierheim-Team,

ich, Muffin, wohne nun schon seit einem Jahr bei meiner Familie – wie doch die Zeit vergeht. Ich hatte auch so viel zutun, dass ich ganz vergessen habe, euch zu schreiben. Meine Menschen und ich verstehen uns einfach super und freuen uns jeden Tag, dass wir uns gefunden haben. Mit den beiden war ich sogar im Urlaub in Südtirol, und hab als echter Sennenhund ein paar kleine Berge erklommen. Auch lerne ich trotz meiner acht Jahre noch immer viel dazu. Erst vor kurzem habe ich entdeckt, dass ich schwimmen kann. Frauchen und ich haben auch zusammen den Hundeführerschein bestanden. Regelmäßig besuchen meine Menschen mit mir die Hundeschule, damit ich beim Spieletreff mit anderen Hunden toben kann. Auch haben sie mein Futter umgestellt, ich werde jetzt gebarft. Das tut mir und meiner Figur sehr gut, ich bin richtig sportlich geworden, und vor allem schmeckt es mir suuuper! Nur die blöden Zecken nerven mich zurzeit. Ich schicke euch auch noch ein paar Fotos mit, auf einigen habe ich eine sommerliche Kurzhaarfrisur.

Liebe Grüße Muffin

2014_08_22_muffin00 2014_08_22_muffin05 2014_08_22_muffin03 2014_08_22_muffin01
2014_08_22_muffin07 2014_08_22_muffin04 2014_08_22_muffin02 2014_08_22_muffin06

linie grau 84

Silvia W.| Email vom 04.08.2014 | Betreff: Happy-End Marlo

Hallo, liebes Tierschutz Team.

Der geklaute Marlo wurde gestern 900 km entfernt von Zuhause gefunden. Ausgesetzt auf der Autobahn und der Chip wurde herausgeschnitten.
Viele Grüße,

Monika L. und Silvia W.

2014_08_06_marlo00 2014_08_06_marlo01

linie grau 84

Monika R.| Email vom 17.06.2014 | Betreff: Happy-End Dunja

Liebes Tierheim-Team!

Ich bin´s Dunja. Ich möchte Euch mal zeigen, wie ich mich in den 8 Monaten in meinem neuen Zuhause verändert habe.

Mein Frauchen hat gleich mein Potenzial erkannt. Ich war so unterfordert, dass ich als Beschäftigung immer nur meine Rute gejagt habe. Sie konnte mir nicht mal über den Kopf streicheln und ich bekam sofort wieder den Drang dieses zu tun. Knuddeln war für mich ein Fremdwort und bedeutete absoluten Stress. Stubenrein war ich auch nicht, habe es aber sehr schnell gelernt. Mein Fell war stumpf und schuppig und sehr dünn und ausgefranzt. Mein Gewicht war zu niedrig und ich hatte als junger Hund schon Zahnbelag. Wer weiß, vielleicht wurde ich ja im Zwinger gehalten. Meinem Frauchen war sofort klar, dass ich eine Getreideallergie hatte. Getreidefreies Futter war die Lösung. Dieses bekomme ich speziell auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Und getreidefreie Kauutensilien zur Zahnreinigung sind selbstverständlich. Natürlich lebe ich im Haus bei meinem Kumpel Sanio. Es wird viel mit mir gespielt und ich liebe es, beschäftigt zu werden. Die Rute ist da dann nicht mehr so spannend. So, nun wünsche ich allen anderen Tierheiminsassen, dass sie ein genauso schönes Zuhause finden wie ich. Ich habe Euch mal Bilder mitgeschickt. Das erste ich das Vorher-Bild. Das andere die Nachher-Bilder.
Herzliche Grüße
Monika R.

2014_06_17_dunja00 2014_06_17_dunja01
2014_06_17_dunja03 2014_06_17_dunja02

linie grau 84

Rita H.-M.| Email vom 08.06.2014 | Betreff: Happy-End Lars – jetzt Carlo

Liebes Tierheim-Team!
Carlo, früher Lars ist nun seit 3 Monaten bei uns. Da wird es Zeit, dass wir darüber berichten, wie gut er sich eingelebt hat.
Carlo war vom ersten Tag an lieb. Mit wenigen Ausnahmen war er von Anfang an stubenrein. Schlimmere Attacken auf die Wohnungseinrichtung blieben aus. Aber er war sehr ängstlich. Gegenüber meiner Tochter und mir hat er sehr schnell Vertrauen aufgebaut, aber mit Fremden und den männlichen Mitgliedern unserer Familie hat er sich sehr schwer getan. Inzwischen ist es deutlich besser geworden und er macht jeden Tag kleine Fortschritte.
Überhaupt war für ihn alles neu und fremd: Bilder an der Wand, Radio, Fernsehen, das ganze Leben im Haus mit einer Familie waren ungewohnt, aber er hat sich Schritt für Schritt an alles gewöhnt. Autofahren gehört auch dazu. Wir sind froh, dass er sich nicht mehr nach jeder Fahrt übergibt.
Leider hat im März/ April die Räude noch einmal zugeschlagen. Sein Fell war schütter bzw. teilweise kahl. Aber inzwischen hat die Behandlung angeschlagen. Der Juckreiz ist weg und sein Fell schöner denn je! Jetzt hoffen wir, dass der Erfolg dauerhaft ist!!

Carlo verliert jeden Tag ein bisschen mehr von seiner Angst und entdeckt die Welt. Er genießt seine Spaziergänge und freut sich, andere Hunde zu treffen, mit denen er sich meistens gut versteht. Auch am Fahrrad läuft er richtig gut.
Wir sind froh, dass er zu unserer Familie gehört und haben den Eindruck, dass es ihm genauso geht.
Vielen Dank, dass Sie sich in seiner Zeit bei Ihnen in Stapelmoor so lieb um ihn gekümmert haben. Damit haben Sie die Voraussetzung dafür geschaffen, dass er ein glücklicher Hund werden kann.
Wir werden weiter daran arbeiten, berichten und Sie in nächster Zeit in Stapelmoor besuchen.

Herzliche Grüße
Familie H.- M.

2014_06_17_lars00

linie grau 84

Michael O.| Email vom 22.05.2014 | Betreff: Happy-End Peter – jetzt Piet

Wenn ich richtig gerechnet habe, ist Piet nun länger bei uns als im
Tierheim. Ein so richtig ausgelassener Hund ist er nicht und wird es wohl auch nie
sein. Bälle und Stöcke interessieren ihn nicht und wasserscheu ist er auch,
aber er sucht gerne Leckerli und apportiert Stofftiere gegen Belohnung.
Er ist zufrieden, weicht uns nicht von der Seite und „hört“ gut.
Fressen ist immer noch seine größte Leidenschaft, neben schlafen und
Spazieren gehen. Und er ist einfach „grundlieb“ und gutmütig. Stress mit anderen Hunden
gibt es nicht. Mittlerweile hat er auch volles Vertrauen zu uns. Verletzte Pfoten
verarzten, Krallen schneiden, Augen sauber machen, Zecken ziehen, baden
usw. lässt er alles machen ohne murren oder knurren.

Und sobald das Auto auf ist will er rein und mit. Auch lange Fahrten
sind kein Problem.
Kurz, der beste Hund für uns.

Anbei zwei Bilder:
– Piet im Garten
– und auf seiner maßgefertigten Piet-Transport-Ablage

Gruß
Familie O./A.

2014_05_piet01 2014_05_piet00

linie grau 84

Silja D.| Email vom 27.03.2014 | Betreff: Happy-End Aaron

Hallo liebes Tierheim-Team! Schon wieder ist ein Jahr vergangen, nun ist Aaron schon 4 Jahre bei uns. Es geht ihm nach wie vor sehr gut. Wir haben unser Mini-Rudel noch um eine Bernhardinerhündin vergrößert, die wir von „Bernhardiner in Not“ übernommen haben. Jetzt hat Aaron gleich 2 Mädels, die er beschützen kann 🙂 Ein paar Bilder folgen.

Liebe Grüße Silja D.

2014_03_aaron01 2014_03_aaron02 2014_03_aaron03
2014_03_aaron05 2014_03_aaron04  

linie grau 84

Julia H.| Email vom 04.02.2014 | Betreff: Happy-End Dietje

Hallo Frau Holzapfel,

endlich schaffe ich es mal, Ihnen ein paar Fotos von Dietje zu mailen. Er hat sich gut eingelebt, ist ganz lieb mit den Kindern und akzeptiert auch die Katzen zunehmend. Nur mit einigen anderen Hunden hier aus der Gegend hat ers nicht so, aber man muss ja auch nicht jeden mögen 🙂 Auf jeden Fall ist er eine absolute Bereicherung für uns!!! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch einen schönen Sonntag! Viele Grüße

Julia H.

2014_02_04_dietje00 2014_02_04_dietje01 2014_02_04_dietje02
2014_02_04_dietje04 2014_02_04_dietje03  

linie grau 84

Franziska L.| Email vom 27.01.2014 | Betreff: Happy-End Jonny – jetzt Muffin

Hallo liebes Tierheim-Team,

seit einem guten halben Jahr wohne ich, Muffin (früher Jonny) jetzt schon bei meiner neuen Familie und fühle mich ziemlich wohl. Dass ich Herrchen und Frauchen mag, zeige ich ihnen, in dem ich gerne und oft zum kuscheln komme. Mit den beiden war ich auch schon ein paar Tage auf der Insel Juist im Urlaub und habe den Strand erkundet. Nun bin ich gerade ganz besonders froh, denn es liegt Schnee!!! Wie viel Spaß ich habe, seht ihr auch auf dem Fotos, die meine Menschen euch mitschicken. Ansonsten gehe ich weiterhin in die Hundeschule und freue mich auch über den Kontakt mit anderen Hunden.

Liebe Grüße
Muffin

2014_01_muffin03 2014_01_muffin02
2014_01_muffin00 2014_01_muffin01

linie grau 84

Michael O.| Email vom 26.01.2014 | Betreff: Happy-End Piet

Liebe Grüße von Piet und dem Rest an die ganze Tierheim Besatzung!

Nach nunmehr 3 Monaten hat er sich prächtig eingelebt.
Seine Verfressenheit macht die Erziehung leichter, sein super freundlicher Charakter ebenso – er verträgt sich bisher mit jedem Hund. Er liebt Autofahren, endlose Spaziergänge, rennen, spielen, fressen und wie wir jetzt gemerkt haben auch Schnee. Apportieren hat er auch gelernt. Wasser ist (noch) nicht sein Ding.
Sein Motto ist „Hauptsache dabei“, aber er bleibt auch mal problemlos alleine.
Der perfekte Hund für uns!

2014_01_26_piet00

linie grau 84

Familie v. P.| Email vom 24.12.2013 | Betreff: Weihnachtsgrüße

Moin Moin… heute ist endlich der 24. Dezember, von vielen Kindern sehnsüchtig erwartet. Zeit, um auch an die Freunde zu denken, Karten verschicken und Vorbereitungen zu treffen für den Abend.   Frohe Weihnachten wünscht Familie v. P. aus Hesel

2013_12_24_weihnachten00

linie grau 84

Familie D.| Email vom 24.12.2013 | Betreff: Happy End Gina

Liebes Team vom Tierheim Rheiderland!

Stellvertretend für unsere Familie Deupmann auf zwei Beinen und vier Pfoten und Hufen

Wünscht Gina (wir haben die Zuckerschnute vor jetzt fast 11 Jahren aus dem alten Tierheim Rheiderland adoptiert)

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

2013_12_24_gina00

linie grau 84

Familie Sch.| Email vom 14.12.2013 | Betreff: Happy End Don Pedro

Hallo, ihr Lieben!!!

Einen ganz lieben Gruß aus Ostrhauderfehn von DON & Familie! Seit dem Don bei uns eingezogen ist, ist sehr viel passiert! In den ersten 2 – 3 Monaten mussten wir uns langsam aneinander gewöhnen, doch nun sind Don & Dosenöffner unzertrennlich!! Don hat zwischenzeitlich, wie ihr sehen könnt, viele Freundschaften geknüpft. Wenn es sich nicht gerade um sehr kleine Hunde handelt. Don ist er sehr ausgeglichener und entspannter Freund und Wegbegleiter, der dennoch erst wirklich zur Ruhe kommt, wenn auch Kopf & Körper gefordert wurden. Hier konnte uns eine erfahrene Hundetrainerin wertvolle Tips mit auf den Weg gegeben. Wir möchten uns ganz, ganz herzlich für Eure tolle Arbeit bedanken und wünschen Euch in diesem Sinne EIN FROHES WEIHNACHTSFEST und viele gute Vermittlungen auch für´s nächste Jahr!!! – Familie Sch.

2013_12_16_don01 2013_12_16_don02 2013_12_16_don00

linie grau 84

Familie G.| Email vom 12.12.2013 | Betreff: Happy End Alex – jetzt Buddy

Hallo, liebe Tierfreunde,

ich (Buddy) möchte mich in diesem Jahr noch einmal bei euch melden und kurz berichten wie es mir geht.
Wie ihr an den Bildern unschwer erkennen könnt, geniessen mein Herrchen und ich die Vorweihnachtszeit in unserem Strandkorb.
Die Couch im Wohnzimmer darf ich ab und zu auch benutzen, aber nur, wenn eine Decke drauf liegt. Dann kann ich mich so herrlich da reinkuscheln.
Frauchen und Herrchen schmusen jeden Tag ausgiebig mit mir und wenn ich mich auf den Rücken lege, werde ich endlos lange gekrault.
In der Stadt war ich auch schon, am Sonntag wollen wir dann auf den Weihnachtsmarkt gehen, vielleicht fällt ja ein Stückchen Bratwurst für mich ab.
Bin mir ganz sicher, dass ich nach wie vor ganz doll von meinen Leuten geliebt werde und ein vollwertiges Familienmitglied bin.

Ich wünsche euch nun ein schönes Weihnachtsfest (bin mal gespannt, ob ich auch ein Geschenk bekomme) und einen guten, knallarmen Rutsch ins neue Jahr. (Kenne ich eigentlich Feuerwerk? Na ja, mal sehen).

Viele Grüße, besonders an meine Artgenossen im Tierheim,

euer Buddy

2013_12_14_buddy00 2013_12_14_buddy01

linie grau 84

Heike F.| Email vom 23.11.2013 | Betreff: Happy End Lasko – jetzt Jaro

Hallo!

Es ist jetzt ein Jahr her, dass ich den „Dicken“ bei euch abgeholt habe. Er hat sich super eingelebt und macht sich prima.
Jaro findet es toll wenn ich mit ihm Fahrrad fahre, leider auch die Schlote.
Er ist ein absoluter Sofahund und ein Kampfschmuser. Und mit der „Ziege“ (Paula) versteht er sich auch gut.

Viele Grüße aus Emden

2013_11_28_lasko01 2013_11_28_lasko02jpg 2013_11_28_lasko03pg

linie grau 84

Heike K.| Email vom 21.11.2013 | Betreff: Happy End Tiki Tu

Tiki Tu wohnt jetzt fast neun Monate bei uns in Köhlen.
Wir sind so froh, daß wir ihn damals von Euch bekommen haben.
LG Heike K. und Tiki Tu

2013_11_21_tikitu00 2013_11_21_tikitu01

linie grau 84

Monika R.| Email vom 04.11.2013 | Betreff: Happy End Dunja

Hallo liebes Tierheimteam,

heute möchte ich mich aus meinem neuen Zuhause melden. Es war Liebe auf den ersten Blick. Mein Frauchen hat mich gesehen und es war um sie geschehen. Zwar sah ich beim meiner Ankunft im Tierheim lange nicht so schön wie jetzt aus, aber sie erkannte meine wahre Schönheit und ließ mich mein vorheriges trauriges langweile Leben vergessen. Hier habe ich einen Spielgefährten und muss nicht mehr meiner Rute hinterherjagen, nur um irgendetwas zum Spielen zu haben. Mit den Katzen habe ich mich auch angefreundet und die Stunden in der Hundeschule genieße ich sehr. Ich denke, man sieht mir die Freude und Zufriedenheit im Gesicht an.

Bis bald mal

Eure Dunja

2013_11_03_dunja0 2013_11_03_dunja2 2013_11_03_dunja3

linie grau 84

Michael O.| Email vom 18.10.2013 | Betreff: Happy End Peter – jetzt Piet

Hallo,

hier eine erste Rückmeldung zu Peter (ich rufe in lieber Piet), den wir
heute abholen konnten. Ein wenig ängstlich hat er sein neues zu Hause inspiziert.
Der Garten gefällt ihm gut, im Haus weiß er noch nicht welche Ecke die seine werden soll.
Den Korb hat er gleich mal markiert, aber er liegt lieber auf einem Handtuch in der Küche neben der Heizung.
Beim Gassi gehen kennt er schon seinen Namen, Auto fahren findet er sowieso gut.
Das Highlight des Tages war der Rinderhautknochen, mit dem er sich lange beschäftigt hat.
Jetzt hoffen wir auf eine gute Nacht.

Bis bald
Michael O.

2013_10_19_peter01

linie grau 84

Familie G.| Email vom 15.10.2013 | Betreff: Happy End Alex – jetzt Buddy

Moin ihr lieben Tierfreunde, 

hallo ich bin´s der Buddy.  Wie versprochen, melde ich mich mal wieder kurz.

In meinem neuen Zuhause bin ich mittlerweile so richtig zu Hause. Ich werde Tag und Nacht von Herrchen und Frauchen beschmust und auch alle Nachbarn haben mich ins Herz geschlossen.

Wie ihr an den Bildern sehen könnt, habe ich es auch einmal auf die Couch geschafft und man glaubt es kaum, auch einmal auf Frauchens

Schoß. Nachts darf ich mit im Schlafzimmer sein, mein einmaliger Versuch, im Bett mit zu schlafen, blieb auch einmalig.

Ansonsten fühle ich mich pudelwohl (Sennenhundwohl).

Übrigens wenn jemand klingelt, belle ich mal kurz, schließlich ist das ja mein Haus.

Es geht mir einfach nur gut. 

Viele Grüße vom Deich 

euer Buddy

2013_10_15_alex02 2013_10_15_alex01 2013_10_15_alex00

linie grau 84

Familie G.| Email vom 03.10.2013 | Betreff: Happy End Alex – jetzt Buddy

Moin liebe Tierfreunde,

ich bin´s, der Buddy (Englisch für Kumpel/Kamerad). Früher hieß ich Alex, aber meine neuen Leute haben mich umgetauft.

Mit meinem neuen Zuhause und mit dem neuen Frauchen / Herrchen habe ich wirklich einen Volltreffer gelandet und sie mit mir, glaube ich, auch.

Ich habe schon das ganze Haus, den Garten und meine neue Umgebung in Beschlag genommen, bekomme ganz viele Schmuseeinheiten, darf dösen, schlafen und mich rumlümmeln, wo ich will.

Ich glaube, sie haben mich ganz doll lieb.

Zweimal am Tag darf ich ausgiebig spazieren gehen und habe mit meinem kleinen Nachbarshund schon Freundschaft geschlossen.

Natürlich darf ich die lieben Menschen im Tierheim Stapelmoor nicht vergessen, die sich so toll um mich gekümmert haben. Dafür ein großes Dankeschön.

In in paar Wochen melde ich mich nochmal und berichte weiter.

Ein dankbares Wau Wau von der Nordsee,

euer Buddy

2013_10_03_alex00 2013_10_03_alex02 2013_10_03_alex01

linie grau 84

Familie X.| Email vom 05.09.2013 | Betreff: Happy End Jonny – jetzt Muffin

Hallo liebes Tierheim-Team,

wie versprochen schreibe ich euch mal aus meinem neuen Zuhause. Ihr kennt mich als Jonny, in meinem neuen Heim höre ich auf den Namen Muffin – und das schon ziemlich gut. Mein Herrchen und Frauchen sind sehr glücklich mit mir, kein Wunder, denn ich benehme mich auch wirklich vorbildlich. Nicht am Tisch betteln, nicht aufs Sofa springen, keine Schuhe anknabbern und Besuch nicht anspringen – man könnte meinen, ich habe schon immer als Haushund gelebt.

Auch haben meine Menschen festgestellt, dass ich wohl eine Grunderziehung genossen habe, denn Kommandos wie „Sitz“, „Platz“ und „Aus“ konnte ich bereits. Ebenfalls kann ich super alleine bleiben und Ausflüge in die Stadt habe ich auch schon gemacht. Weiterhin laufe ich gut an der Leine und bin umgänglich, wenn mir andere Hunde begegnen. Auch den Hund von Frauchens Eltern, eine 13-jährige Terrierdame mag ich gerne, sie durfte sogar ein Wochenende bei uns wohnen.

Seit zwei Wochen besuche ich nun den Kurs „Alltagstauglicher Hund“ in der  Hundeschule  von F. P. Und auch wenn ich nicht so schnell lerne wie meine jüngeren Mitschüler und ab und zu eine Pause brauche, bin ich konzentriert dabei und habe ich viel Spaß beim lernen.
Insgesamt bin ich ein ganz Lieber und freue mich über Aufmerksamkeit – egal ob Kuscheln, Toben im Garten oder auch Fellpflege (Bürsten finde ich super). Etwas sportlicher bin ich auch schon  geworden  und meinen Ohren (Ohrmilben) geht es ebenfalls schon besser 🙂

Liebe Grüße aus Loga
Muffin

PS: Ich schicke euch mein altes Halsband zurück, ich habe nun ein neues, schönes breites bekommen. Damit ihr euch weiter so motiviert um uns Vierbeiner kümmern könnt, habe ich auch ein paar  Leckereien für euch und meine ehemaligen Zwingernachbarn eingepackt.

2013_09_06_jonny00 2013_09_06_jonny02 2013_09_06_jonny01
2013_09_06_jonny04 2013_09_06_jonny03  

linie grau 84

Stefan R. | Email vom 12.07.2013 | Betreff: Happy End Cinderella

Liebe Frau Holzapfel,

gestern waren wir am Tierheim, um zwei Futtersäcke abzugeben und in der Hoffnung, Sie zu sehen –
wir haben von Ihnen im Oktober 2009 unsere Weiße-Schäferhund-Mischlingshündin nach Hamburg vermittelt bekommen;
im Heim hatte sie den Namen Cinderella, wir rufen sie einfach Ella. Wir sind sehr glücklich, dass wir Ella haben.
Sie ist ein rundum toller Hund! Ella ist sehr lieb und sensibel, sehr folgsam, sie spaziert gerne stundenlang,
tobt viel mit anderen Hunden, buddelt für ihr Leben gerne tiefe Löcher und macht uns sehr viel Freude.
Vielen Dank noch mal, dass wir sie damals bekommen haben! Wir haben mit Ella etwa ein Dreivierteljahr lang sehr
intensiv an ihrer Erziehung gearbeitet. Und seitdem hÖrt sie aufs Wort. Die Prüfungen für den Hamburger
Leinenbefreiungsschein hat sie mit Bravour bestanden. Es ist toll, so einen zuverlässigen Hund zu haben.
Sie entspricht voll der Charakteristik des Weißen Schäferhundes und ist immer sehr nah an uns dran. Das ist sehr schön!
Wir haben eine ganze Reihe von Freunden und Verwandten, die uns immer wieder bitten, möglichst weit weg und möglichst
lange in den Urlaub zu fahren, damit sie Ella in Pflege nehmen könn.Das haben wir auch schon einige Male gemacht, Ella
macht auch das immer toll mit. Wir wollen allerdings gar nicht lange ohne sie unterwegs sein und haben sie am liebsten
immer mit dabei. Wir hatten ja auf einem Hausboot gewohnt, als wir Ella bekamen, danach haben wir zwei Jahre Station
in Blankenese gemacht. Der Elbstrand und die Wälder des Elbhöhenweges sind heute noch Ellas Lieblingsrevier; wir fahren
noch immer zwei bis drei Mal pro Woche dorthin, Ella kennt dort jeden Baum. Am Strand sind ihre Sprints und ihre
Schnelligkeit berüchtigt. Heute wohnen wir in der Stadt in Lokstedt in einem Bungalow, hier hat Ella endlich auch einen
eigenen Garten. Wenn es trocken ist, ist sie fast immer draußen und bekommt Streicheleinheiten von den Nachbarn. Ella ist
eindeutig ein Begrüßungshund und kein Wachhund, sie bellt nur im Spiel. Inzwischen haben wir auch einen acht Monate alten
Sohn, Piet. Er und Ella kommen bislang bestens klar, in dieser Hinsicht machen wir uns keine Sorgen. Der Gedanke, erst
Zeit zu haben, den Hund zuverlässig zu erziehen und dann ein Kind zu bekommen, ist goldrichtig; das hatten Sie damals
in einem Telefongespräch auch so gesagt. Mit einem Baby oder Kleinkind hat man tatsächlich schlichtweg nicht die Zeit
und Ausdauer, den Hund zuverlässig zu erziehen. Bei unseren Besuchen in Ostfriesland bleiben wir meistens nur ein bis
zwei Tage, die dann recht familiengefällt sind. Deswegen haben wir es leider noch nicht geschafft, uns vorher mal zu
melden. Wenn Sie mögen, werden wir das bei nächster Gelegenheit versuchen. So, jetzt hängen wir Ihnen noch ein paar
Fotos von (Cinder)Ella an, in der Hoffnung, dass Sie sich noch an sie erinnern.
Vielen Dank und viele Grüße aus Hamburg,

Katharina K. und Stefan R.

2013_07_12_cinderella00 2013_07_12_cinderella03 2013_07_12_cinderella01
2013_07_12_cinderella04 2013_07_12_cinderella05 2013_07_12_cinderella06
2013_07_12_cinderella02    

linie grau 84

Gunda A. | Email vom 23.06.2013 | Betreff: Happy End – Yorki jetzt Iffi

Hallo Frau Holzapfel,

nachdem Yorki, sie heißt jetzt Iffi, bereits eine Woche bei mir ist, ist es mir ein Bedürfnis ihnen zu schreiben. Iffi geht es von Tag zu Tag besser. Sie schläft zwar  nach wie vor sehr viel, nimmt aber auch rege am Dackelleben teil. Der Garten gefällt ihr, sie hat guten Appetit und geht gerne an der Leine spazieren.

Am Freitag, 28.6.  bin ich mit ihr bei TA Koch (selbstverständlich auf meine Kosten)wegen der Zähne, da einer ja sehr schräg steht und auch locker ist. Ich hoffe nur sie braucht keine starke Sedierung, das würde mir große Sorge machen. Eine Impfung werde ich auch absprechen, damit sie auch mit mir unterwegs sein kann. So, ich hoffe Iffi wird noch lange bei mir sein. Sie ist goldig.

Rackel Fritzi ist angekommen, aufgelebt, freundlich, verfressen !!! „lach“ einfach ein Schatz, keine Krampfanfälle mehr, wird von Tag zu Tag jünger. Auch ihn werde ich nach Rücksprache mit L.Koch wohl impfen lassen, dann kann auch er mich auf Waldspaziergänge usw. begleiten.

Soviel für heute; ich hänge noch Fotos an. Für mich ist es eine Freude und Erfüllung diese zwei Alten zu betreuen. Ihnen weiterhin ein gutes Händchen für die Vierbeiner aber auch ab und an entspannte und glückliche Stunden für Sie persönlich. Einen schönen Sonntag, in tiefer Verbundenheit Ihre Gunda A.

2013_06_27_yorki03 2013_06_27_yorki02
2013_06_27_yorki01 2013_06_27_yorki00

linie grau 84

Mirko H. | Email vom 18.05.2013 | Betreff: Happy End – Devlin jetzt Dakota

Hallo Tierschutz-Team,

ich wollte mich mal wieder melden, und sagen wie es mir in den letzten Monaten so ergangen ist. Mein Herrchen und Frauchen sind sehr fürsorglich, nur diese Gänge zum Tierarzt, die hätte ich gerne sein lassen. Vor allem meine Kastration fand ich nicht sehr lustig. Aber das ist alles Schnee von gestern. Auch mit den anderen 4beinern im Haus (die,die immer miau machen) verstehe ich mich mittlerweile gut, bis auf einen, der ärgert mich immer.

Das Trainingsprogramm war am Anfang nicht so meins, aber jetzt läuft es richtig super. Auch habe ich viele Freunde hier, die täglich mit mir spielen, nur Freundinnen habe ich wenig, mit denen verstehe ich mich nicht so toll. Ist mal niemand da, spielt Herrchen oder Frauchen mit mir oder ich gehe schwimmen. Nur wenn ich mit den Enten oder Gänsen spielen will, haben alle was

dagegen. Das war es erstmal von mir. Ein paar Foto´s sind noch dabei.Bis demnächst

2013_06_19_devlin00 2013_06_19_devlin02 2013_06_19_devlin01

linie grau 84

Michael P. | Email vom 18.05.2013 | Betreff: Happy End – Pluto

Hallo liebes Tierheim-Team,

ich wollte mich mal wieder melden. Wie ihr sehen könnt, haben wir ein neues Familienmitglied. Leider hat uns unser Opa Sam mit 17 Jahren verlassen. Frauchen und Herrchen waren ganz schön traurig! Irgendwann kamen sie dann mit dem kleinen Nervzwerg (ganz links) nach Hause. Erst war sie ja ein bisschen nervig, aber inzwischen freue ich mich über meine zweite Hundedame. Endlich spielt und rangelt mal eine mit mir.
In zwei Wochen laufe ich mit Herrchen wieder bei der Landesmeisterschaft mit um mich zum dritten Mal für die Bundessiegerprüfung zu qualifizieren.
Bis bald, euer Pluto

GLG von Michael P.

2013_05_18_pluto01 2014_06_17_lars00 2013_05_18_pluto00

linie grau 84

Gunda A. | Email vom 07.05.2013 | Betreff: Happy End – Rackel – jetzt Fritzchen

Hallo, hier ein Gruß aus Oldersum und dem kleinen Rackel, der jetzt Fritzi bzw. Fritzchen heißt. Schon nach knapp einer halben Stunde konnte er das gesamte Rudel kennenlernen. Hat wunderbar geklappt. Er hat dann auch gleich gut gefressen und den Garten erkundet.

Fritzi, so scheint es, fühlt sich dackelwohl….naja nun hat er ja auch acht Dackelkumpels. Noch spielen sie nicht miteinander, das wird sicher noch einige Tage dauern, aber alle laufen hier zusammen und akzeptieren sich. Am Freitagnachmittag habe ich, wie vereinbart einen Termin bei Dr. Koch.

So, das ist das neueste von Fritzi….ich danke ihnen sehr für das Vertrauen, dass sie in mich gesetzt haben, bin mir der großen Verantwortung bewusst.

Viele Grüße von Gunda A.

2013_05_098_rackel01 2013_05_098_rackel02 2013_05_098_rackel03
2013_05_098_rackel04 2013_06_27_racke00 2013_05_098_rackel06
2013_05_098_rackel023jpg 2013_05_098_rackel05  

linie grau 84

Martin Sch. | Email vom 20.03.2013 | Betreff: Happy End – Lotta

Hallo liebe Mitarbeiter vom Tierheim,

hier kommen die versprochenen Fotos von Lotta! Sie hat sich nun richtig bei uns eingelebt, hat ihre Lieblingsplätze im Haus und in unserem Garten und geht super gerne in die Hundeschule! Zur Zeit ist sie das erste Mal (bei uns zumindest) läufig und wir sind überrascht, wie gut sie das aushält und sich sauber hält. Wir sind immer noch überglücklich das wir Lotta zu uns geholt haben und genießen die Kuschelzeiten ebenso wie die langen Spaziergänge mit ihr. Hoffentlich freuen Sie sich über die Fotos. Herzliche Grüße senden Ihnen allen Familie K.-Sch. (mit Lotta) aus Varel

2013_03_20_lotta00 2013_03_20_lotta01
2013_03_20_lotta03 2013_03_20_lotta02

linie grau 84

Birgit S. | Email vom 18.03.2013 | Betreff: Happy End – Toni

Hallo Leute,

mein Name ist Toni. Im September 2001 bin ich durch euch zu meiner Familie gekommen. Ganz viel danke dafür. Besser hätte ich es nicht treffen können.

2013_03_18_toni00

linie grau 84

Silja D. | Email vom 08.03.2013 | Betreff: Happy End – Aaron

Hallo liebes Tierheim-Team!

Wieder ist ein Jahr vergangen. 3 Jahre ist Aaron nun mittlerweile bei uns. Inzwischen sind wir nach Papenburg umgezogen. Auch hier gibt es einen riesigen eingezäunten Garten und tolle Auslaufmöglichkeiten. Im Anhang noch ein paar Bilder von unserem „Dicken“ und seiner Betty.

Liebe Grüße

2013_03_09_aaron00 2013_03_09_aaron01 2013_03_09_aaron02 2013_03_09_aaron04
2013_03_09_aaron07 2013_03_09_aaron03 2013_03_09_aaron06 2013_03_09_aaron05

linie grau 84

Heike und Arno K. | Email vom 03.03.2013 | Betreff: Happy End – TikiTu

Guten Abend Frau Holzapfel,

jetzt ist Tiki Tu schon eine Woche bei uns und wir haben das Gefühl, daß er schon immer zu uns gehört hat. Natürlich ist er noch sehr ängstlich und alles was neu ist ist ihm erst einmal nicht geheuer – aber er lernt unheimlich schnell und er macht uns viel Freude. Tiki mag Kauzahnbürsten, Tennisbälle und Ofenholz. Das nimmt er alles mit auf sein Kissen. Tiki mag übrigens auch „Tiere suchen ein zu Hause“. Die Sendung läuft bei uns fast jeden Sonntag und Tiki ist der erste Hund, der den Fernseher wahrnimmt. Anbei sende ich Ihnen ein paar Bilder.
Liebe Grüße aus Köhlen!
Heike K.

2013_03_04_tikitu00 2013_03_04_tikitu01 2013_03_04_tikitu02

linie grau 84

 

Annika B. | Email vom 15.02.2013 | Betreff: Happy End – Harry – jetzt Eiko

Liebes Tierheimteam,
nun ist es schon über ein Jahr her, dass Eiko (ehemals Harry) bei uns eingezogen ist. Er war zwar nur drei Wochen bei euch, aber ich denke es ist immer mal wieder schön zu hören wie es den Lieblingen ergeht. Wir bereuen es keine Minute! Er bringt Leben ins Haus und hat sich als wahrer Schatz erwiesen. Mittlerweile haben wir anhand der Chipnummer auch herausgefunden, dass er aus Serbien stammt. Wie er hierher gekommen ist, mag der Geier wissen. Aber was wir wissen ist, dass es ihm super gut geht, er sich wohl fühlt und uns ordentlich auf Trapp hält 🙂
Liebe Grüße

Annika

2013_02_16_harry00

linie grau 84

Rolf H. | Email vom 04.02.2013 | Betreff: Happy End – Jessie

Liebes Tierheimteam,

inzwischen habe ich mich hier super eingelebt und bin viel sicherer und selbstbewusster geworden. In der Hundeschule, in die ich mit Frauchen 1mal die Woche gehe, hab ich tolle neue Freunde zum Toben und Spielen gefunden und Agillity ist meine große Leidenschaft. Na ja, eigentlich alles was mit rennen zu tun hat. Hauptsache schnell. Meine Leute müssen sich schon ganz schön anstrengen, um mir immer wieder Neues zu bieten, denn ich brauche auch eine ganze Menge Kopfarbeit um ausgelastet zu sein. Bin eben ein Genie Liebe

Grüße vom ganzen Rudel

Eure Jessie

2013_02_04_jessie00 2013_02_04_jessie01
2013_02_04_jessie03 2013_02_04_jessie02

linie grau 84

 

Gabi D. | Email vom 14.11.2012 | Betreff: Happy End – Barry

Hallo liebe Tierfreunde,

Barry bleibt zu Hause. Letzte Woche war ein junger Mann da und wollte den Hund mitnehmen, aber er wollte nicht mit. Er hat sich total dagegen gestreubt mit ihm zu gehen. Da haben sich die neuen Mieter entschlossen sich um den Hund zu kümmern und ihn zu behalten.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Gabi D.

linie grau 84

Andrea | Email vom 18.10.2012 | Betreff: Happy End – Weihnachtswelpe Sparrow

Hallo Iris,

Hier nun endlich die Bilder vom Dreckspatz! 🙂

SUPERTYP !!! Der weiß, was genießen heißt !

Das war für ihn ein TRAUMURLAUB !! Ich danke Dir im Namen von Sparrow , für diese Möglichkeiten – es war eine gute Absprache mit dem Güllebauern ***

Ich glaube er träumt immer noch davon !

2012_10_18_sparrow00 2012_10_18_sparrow01 2012_10_18_sparrow02

linie grau 84

 

Volker P.| Email vom 07.10.2012 | Betreff: Happy End – Trigger

Hallo Frau Holzapfel,

Trigger hat sich gut bei uns eingelebt und auch die Freunde unserer Kinder sind von ihm begeistert. Seine Größe flößt den Kindern Respekt ein, aber sie erkennen sofort wie lieb er ist und kraulen ihn.

Seit Freitag sind wir mit ihm in der Hundeschule, da er mit Artgenossen, beim spazieren gehen, noch Probleme hat.

Wie versprochen auch ein paar Fotos von unserem Großen.

Viele Grüße
Familie Paul

2012_10_07_trigger00 2012_10_07_trigger01 2012_10_07_trigger02
2012_10_07_trigger06 2012_10_07_trigger03 2012_10_07_trigger05
2012_10_07_trigger04    

linie grau 84

 

Mirko H.| Email vom 05.09.2012 | Betreff: Happy End – Devlin – jetzt Dakota

Hallo Team Tierschutz Rheiderland,

es sind nun 5 Tage vergangen, daß wir Devlin bei Ihnen abgeholt haben. Sie hat einen neuen Namen und heißt jetzt Dakota. Sie hält uns sehr auf Trab und wir üben mit ihr täglich die Grundkommandos. Wir haben schon einige kleine Erfolge erzielt. Sie ist natürlich immer noch ein echter Wirbelwind, und es ist schwierig Dakota an unsere Katzen zu gewöhnen.
Sie hat allerdings schon viele neue Hundefreunde gefunden. Dakota ist sehr anhänglich, weicht uns kaum von der Seite und mag es gar nicht wenn wir sie mal kurz alleine lassen. Das müssen wir noch trainieren. Autofahren ist für sie sehr aufregend und wenn es dann noch in den Tierbedarfsladen geht ist es für sie ein echtes Erlebnis. Anbei schicke ich noch ein paar Bilder ihrer ersten Tage hier bei uns.

Mit tierischen Grüßen

Ramona und Mirko

2012_09_05_devlin01 2012_09_05_devlin03 2012_09_05_devlin02

linie grau 84

Rolf H.| Email vom 02.09.2012 | Betreff: Happy End – Jessie

Hallo liebes Tierheim-Team!

Ich bin jetzt genau eine Woche in meinem neuen Zuhause und habe mich gut eingelebt. In meinem Garten kann man toll spielen und toben. Ich schicke Euch ein paar Bilder mit, zum Filmen ist mein Frauchen leider zu langsam (oder ich zu schnell!). Dass üben wir noch, vielleicht klappt`s dann nächstes Mal mit einem Video. Besonders gerne mag ich die beiden Meerschweinchen. Merle hat gar keine Angst vor mir und wir beschnuppern uns immer durchs Gitter. Mienchen, die Katze die hier auch im Haus lebt, ist leider noch sehr unfreundlich zu mir. Ich würde gerne mit ihr spielen, aber sie faucht mich immer an. Mein Frauchen ist aber fest davon überzeugt, dass wir das hinkriegen und im Winter alle zusammen auf dem Sofa vor dem Ofen liegen. Gestern durfte ich das erste mal mit auf den Hof, wo meine Mädels reiten gehen. Da war ein kleines Hofturnier. Ich habe Marry, Max und Gwen (die Hofhunde) kennengelernt, die sind super nett und wir haben uns zum Spielen verabredet. Pferde sind auch gar nicht so schlimm, wie ich zuerst dachte. Wenn man sie nicht anbellt, beachten sie einen gar nicht. So, jetzt muss ich mal mein Rudel in Schwung bringen, wir wollen raus. Bis bald, liebe Grüße auch von meinem Rudel (sie sagen, ich bin die liebste und tollste “kleine Maus”)

Eure Jessie

2012_09_02_jessie01 2012_09_02_jessie02 2012_09_02_jessie03
2012_09_02_jessie06 2012_09_02_jessie05 2012_09_02_jessie04

linie grau 84

Magret F.| Email vom 03.09.2012 | Betreff: Happy End – Gina

Hallo, liebes Tierheimteam!

Heute vor 6 Wochen ist Gina zu uns gekommen. Wir sind sehr glücklich, dass wir Gina gefunden haben. Es klappt alles super. Gina hat sich sehr schnell in unseren Alltag eingefügt. Sie ist einfach superlieb! Ihre Lieblingsbeschäftigung ist immer noch das Ball spielen, mit der Reizangel spielen und am Fahrrad laufen. Anbei ein paar Fotos!

Liebe Grüße, Familie F.

2012_09_05_gina 2012_09_05_gina01 2012_09_05_gina02

linie grau 84

Hanneke L.| Email vom 09.07.2012 | Betreff: Happy End – Otti

Hallo,

Otti lebt seit etwa 3 Wochen bei mir und er hat sich gut eingelebt. Ich mach die Küchentür immer gut zu, sonst plündert er die Gefrieranlage! Er ist gut abrufbar und benimmt sich vorbildlich wenn ich Besuch habe. Ich frag immer ihm zu negieren wie Sie gesagt haben und es geht gut so. Er kennt alle Grundkommando’s und ich freu mich über jeden Tag mit ihm. Sehr clever ist er auch und ein Herzensbrecher!

Liebe Grüße

Hanneke L.

linie grau 84

Philipp J.| Email vom 18.06.2012 | Betreff: Happy End – Jacko

Hallo,

Jacko lebt jetzt seit etwa 1,5 Wochen bei uns und er hat sich gut eingelebt. Leider hat er wieder ein dickes Sprunggelenk am Hinterbein, was uns daran hindert, längere Spaziergänge zu machen. Laut Tierärztin ist das vermutlich eine ältere Erkrankung die auch nicht mehr ganz ausheilen wird, trotzdem haben wir viel Freunde mit ihm.

Viele Grüße
P. J.

linie grau 84

Familie J.| Email vom 06.05.2012 | Betreff: Happy End – Leila

Liebe Helfer vom Tierheim,

der kleinen Leila geht es super. Sie lebt seit einer Woche bei uns. Sie hat sich ohne Probleme bei uns eingelebt. Nach einem langen Spaziergang nimmt sie anschließend ein Bad in unserem Teich. Im Haus benimmt Leila sich vorbildlich. Sie macht den Eindruck als lebe sie schon immer bei uns. Wir sind total glücklich.

Liebe Grüße

Fam. J. mit der kleinen Leila

2012_05_17_leila00 2012_05_17_leila01 2012_05_17_leila02 2012_05_17_leila03
2012_05_17_leila06 2012_05_17_leila05 2012_05_17_leila04 2012_05_17_leila07

linie grau 84

 

Maren K.| Email vom 26.04.2012 | Betreff: Happy End – Bordi

Liebe Hundefreunde,

lieber Tierschutz,

vielen Dank für Eure Unterstützung, bei der Suche nach einem neuem Zuhause für Bordi (Border-Collie). Wir haben neue „Adoptiveltern“ gefunden. Es war wohl Liebe auf den „ersten Blick“.

Nun, ist der „kleine Mann“ in seinem neuem Zuhause.

Wir freuen uns sehr für ihn.

Vielen Dank. Mit bunten Pfotengrüßen

Hundeschule Maren K.

2012_04_25_bordi01 2012_04_25_bordi03 2012_04_25_bordi02

linie grau 84

Hans-Heinrich T.| Email vom 22.04.2012 | Betreff: Happy End – Joke, jetzt Jimmy und Freund Benji

Hallo,

ich wollte euch einmal ein paar Bilder von Jimmy (bei euch als Jocke bekannt) und Benji, 13 Jahre alt und leider blind zu- senden.

Eine schöne Woche wünscht Fam. Angela+ Hans-Heinrich T, Weener.

Jimmy ist seit 21.05.2009 und Benji seit 21.08.2011 bei uns beide sind kleine Kasperköpfe.

Hans-Heinrich

2012_04_22_joke00 2012_04_22_joke01
2012_04_22_joke02 2012_04_22_joke03

linie grau 84

Britta B.| Email vom 17.04.2012 | Betreff: Happy End – Rosi, jetzt Holly

Liebes Tierheim-Team,
 
Holly (ehemals Rosi) hat sich super bei uns eingelebt. Ihr geht es prächtig. Mittlerweile spielt sie sogar mit Less zusammen, sie hüpft dann wie ein junges Kaninchen durch die Gegend. Leider schnarcht Holly wie ein Rasenmäher, aber wir konnten es nicht nicht übers Herz bringen, sie aus dem Schlafzimmer zu verbannen :D.

Anliegend übersende ich ein paar Bilder aus Hollys neuem Zuhause.  Ihr geht es sehr gut und wir freuen uns über jeden Tag, den wir zusammen mit ihr genießen können. 

Liebe Grüße aus Norden

Holly und Britta

2012_04_17_rosi00 2012_04_24_rosi00 2012_04_24_rosi01
2012_04_24_rosi02 2012_04_24_rosi03  

linie grau 84

Marina J. – B.| Email vom 17.04.2012 | Betreff: Happy End – Sisko

Liebes Tierheimteam,

nach langer Zeit gibt es jetzt mal wieder schöne Grüße von Sisko! Sisko war mittlerweile über einen längeren Zeitraum in der Hundeschule. Dort hat er sich als echter Streber entpuppt, da er einfach immer alles richtig machen will. Er hat dort auch bei der Hundetrainerin einen positiven Eindruck hinterlassen. Unser Garten ist nun auch hoch eingezäunt. Sisko macht allerdings keinerlei Anstalten, über Zäune oder dergleichen springen zu wollen. Er ist gut abrufbar und wenn man doch mal mit ihm schimpfen muss, lässt er seinen Kopf so tief wie möglich hängen und verdrückt sich beleidigt. Sisko ist außerdem ein „Schön-Wetter-Hund“, d.h. bei Regen beendet er Spaziergänge gerne einmal vorzeitig, indem er einfach umdreht oder er geht gar nicht erst nach draußen, wenn es zu stark regnet. Er spielt sehr gerne Fußball im Garten. Suchspiele machen ihm auch viel Spaß, dabei ist er aber nicht besonders erfolgreich. Im Haus ist er weiterhin unglaublich ausgeglichen und freut sich über jede Streicheleinheit. Er ist sehr ruhig und hat mittlerweile sogar eine Katzenfreundin, der er seinen angestammten Platz vor dem Ofen bereitwillig überlässt. Die Katze ist ungefähr so groß wie Siskos Kopf und wenn er sie (wie so oft) beschnuppert, neigt sie dazu, umzufallen. Im Garten jagt unsere kleine Katze dafür den großen Hund – sie ist schließlich schneller und kann auf Bäume klettern. Sisko ist und bleibt ein Glücksgriff. Einen tolleren Hund können wir uns gar nicht vorstellen.

Viele Grüße von der Weser! Marina, Kai und Sisko

2012_04_17_sisko

linie grau 84

 

Yvonne J. | Email vom 14.03.2012 | Betreff: Happy End – Lina

Hallo liebe Zwei- und Vierbeiner,

nun bin ich ein Jahr in meiner neuen Familie, ich denke ich habe ein gutes Los getroffen, ich habe sehr viel Platz im Garten und im Haus, mein jüngeres Frauchen musste mir zunächst zeigen wie ich die Treppe hoch komme ab dem Moment konnte ich das ganze Haus nutzen.

Im Sommer haben mein Frauchen und Bekannte von ihr das Grundstück eingezäunt, wenn ich raus gehe jage ich zuerst die Tauben vom Grundstück. Ich finde es super das wir jeden Samstag zum Gruppenunterricht zur Hundeschule gehen, wir lernen immer was Neues dazu und in den Spielphasen habe ich Gelegenheit mit den anderen Hunden zu spielen, ich gehorche schon ganz gut auf die Kommandos, muss aber an dieser Stelle auch zugeben, das ich einen Dickkopf habe und versuche den durch zu setzen , klappt nur nicht, leider fällt die Hundeschule immer aus wenn es ziemlich regnet, es zu warm ist oder ich läufig bin. In meiner Nachbarschaft ist ein junger Labrador Rüde eingezogen, den bezirz ich solange das er bei sich ausbricht bzw. bei uns einbricht, dass finde ich toll dann spielen wir immer zusammen  nur leider kommt nacher Zeit immer einer seiner Rudelmitglieder und nimmt ihn wieder mit rüber und bauen dann seine Ausbruchstelle wieder zu, finden wir zwei Hunde gar nicht toll, zwischenzeitlich machen wir  mehrer Touren , mal Wald, Wiesen , an der Nordsee war ich inzwischen auch schon, hab mit erlebt was Ebbe ist und wies ist  wenn die Flut kommt, mein Frauchen Yvonne hat mir da mit Geduld gezeigt das das alles gar net schlimm ist, nach ner Zeit hab ich mich dann weiter weg von ihr getraut, das war super wollen das bei nächster Gelegenheit wiederholen wenn es wärmer ist, zu Weihnachten habe ich ein Intelligenzspielzeug bekommen , das hatte ich mit Yvonnes Hilfe auch ganz fix raus, Appropo Yvonne, die ist super die baut mir sogar Spielzeug, z.B. so ne Reitzangel das macht echt Spaß damit zu spielen , was auch super ist, sie ist sogut wie immer da. Die 3 Katzen die hier auch mit leben sind wohl besonders Hundelieb, sag ich deshalb weil ich schon anderes erlebt hab bei anderen obwohl die mit  nem Hund zusammen leben die sind bei weitem nicht so freundlich wie  die bei mir sind, nur verstehen die drei mich leider auch nicht immer. Kira liegt sogar bei mir aufer Decke oder Kissen, ach ja sie müssen keine Gegenstände mehr hochlegen damit ich nicht mehr dran rum knabber, ich geh nur noch an die dafür vorgesehenen Gegenstände, Auto fahren macht mir  super viel Spass, außer wenn es zum Tierarzt geht.

Ich fühl mich hier sehr wohl und bin gespannt was ich hier noch in Zukunft erleben darf.

Ich werde mich wieder melden

Nen lieben Hundegruss

Lina

Ps. Soll euch noch von Yvonne, Marianne, Shir-Khan, Kira und Minka grüβen

2012_03_14_lina01 2012_03_14_lina02 2012_03_14_lina04 2012_03_14_lina03
2012_03_14_lina07 2012_03_14_lina05 2012_03_14_lina08 2012_03_14_lina09
2012_03_14_lina06 2012_03_14_lina10    

linie grau 84

Silja D. | Email vom 05.03.2012 | Betreff: Happy End – Aaron

Hallo liebes Tierheim-Team!

Nachdem Aaron nun fast 2 Jahre bei uns lebt, möchten wir uns wieder einmal melden.

Unserem „Dicken“ geht es nach wie vor blendend. Betty und er sind ein Herz und eine Seele.

Hier noch ein paar „Beweisfotos“ 😉

Liebe Grüße

S. D.F.

2012_03_05_aaron01 2012_03_05_aaron02
2012_03_05_aaron03 2012_03_05_aaron04

linie grau 84

Anke W. | Email vom 06.02.2012 | Betreff: Happy End – Ente

Hallo liebes Tierheimteam,

nachdem „Ente“ nun seit 2008 bei uns lebt, möchten wir uns mal wieder melden. Auf dem anliegenden Foto schicke ich Euch ein Bild von Ente und Sherry, welches Sherry´s Frauchen Karina aufgenommen hat. Sherry stammt auch aus dem Tierheim Rheiderland. Sie hilft Ente dabei seine Angst vor fremden Hunden zu überwinden. Welches sehr gut klappt. Gestern war unser erstes gemeinsames Treffen und Ente hat Sherry nicht mal verbellt. Er war absolut entspannt und fröhlich.

Ente hat zu seinen beiden Mädels Luna und Pauline noch einen „kleinen“ Bruder bekommen. Den Flecki. Sie verstehen sich alle Viere super. Durch die gesamte Hundefamilie hat Ente sehr viel Halt bekommen so dass er gelernt hat Vertrauen zu fassen. Er nimmt das Leben nun viel leichter und er spaziert sogar ohne Leine. Auf Rückruf von mir ist er sofort da. Er liebt es Neues zu entdecken. Sein gröβtes Hobby ist aber immer noch das Schwimmen. Hier kann er evt. vorhandene Anspannungen abbauen. Flecki und er toben den ganzen Tag. Die Zwei können mit ihrer Jacky-Power uns Menschen bestens unterhalten.

Unseren „Entenmann“ würden wir nie mehr hergeben. Er ist für mich persönlich was ganz Besonderes und der liebste Hund der Welt. Auch wenn er mit fremden Hunden und Menschen manchmal „Probleme“ hat. Solange man ihn nicht bedrängt ist die Welt in Ordnung. Für mich zählt es, dass es ihm gut geht.

Er hat aber noch zwei Kumpels aus dem TH Rheiderland. Ravioli und Snoopy (ehemals Jimmy und Astor). Die beiden besuchen wir häufig am Wochenende. An dieser Stelle dürfen wir auch verraten, das Ravioli nun auch unangeleinten Freilauf genieβen darf. Für seinen Futterdummy würde er vieles tun.

Viele Grüβe

Anke W.

2012_02_07_ente00

linie grau 84

Heinz und Marianne| Email vom 16.12.2011 | Betreff: Happy End – Gina

Wir wünschen dem Team vom Tierschutz Rheiderland eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest! Weiterhin viel Kraft für Ihre Tierschutzarbeit und viel Erfolg dabei!

Ohne Sie hätten wir ja gar nicht unsere Gina bekommen – unsere Zuckerschnute, unsere Knutschbacke , unseren Sonnenschein! Sie lebt nun mittlerweile seit fast neun Jahren bei uns und ist immer nur lieb, freundlich und guter Dinge! Sie hat uns noch nie entääuscht und ist immer in unserer Nähe: bei Sonnenschein, Regen, Schnee und Sturm … selbst, wenn es gewittert, was Gina wirklich nicht mag, überwindet sie ihre Angst und geht mit uns zu den Ponys! Das ist wahre Größe: „Mut ist, wenn man etwas trotzdem tut…“

linie grau 84

Sabrina und André W.| Email vom 20.11.2011 | Betreff: Happy End – Calimero jetzt Twister

Liebes Tierheim – Team,

wir (André und Sabrina) wollten euch nur kurz auf den neusten Stand bringen was euren ehemaligen Schützling angeht. Zu Beginn sei erstmal eines gesagt : DEN GEBEN WIR NIE MEHR HER!!! 🙂 Bei uns läuft es nun richtig super, zu Beginn hatte Twister (ehemals Calimero) leider über knappe drei Wochen immer mal wieder Durchfall, was laut Tierarzt natürlich an der ganzen Umstellung lag. Mittlerweile ist aber alles gut, er hat extremen Spaß mit Holly und beim Agility und der Hundeschule macht er sich super… ein richtiger Goldschatz! Er ist eine absolute Schmusebacke und hat absolut keinerlei Probleme mit Artgenossen, Kindern oder Katzen. Er ist wie gesagt nur SUPER 🙂 ach und an dem kleinen Problem das er immer den Papiermüll auseinander rupft wenn man ihn damit kurz alleine lässt 🙂 …. arbeiten wir 😀 Lieschen bzw. Lea haben wir auch schon besucht und mit Holly´s Schwester aus Westerstede haben wir uns auch getroffen:)

Danke das wir ihn nehmen durften… wir sind sehr zufrieden mit ihm!

Natürlich gibt es auch noch Bilder 🙂

Liebe Grüße Sabrina und André mit Holly & Twister 🙂

2011_11_22_calimero00 2011_11_22_calimero01 2011_11_22_calimero02
2011_11_22_calimero05 2011_11_22_calimero03 2011_11_22_calimero04

linie grau 84

Christina und Wilfried| Email vom 05.11.2011 | Betreff: Happy End – Mara

Hallo liebes Tierheimteam,

ich (Mara) wollte mich mal melden und ein wenig von meinem neuen Zuhause erzählen: Der Einzug bei meinen neuen beiden Menschen ist sehr gut verlaufen, es war, als ob ich  schon immer hier her gehörte. Von Anfang an hatte ich eine starke Bindung zu meinen  Menschen, die in den vergangenen Wochen noch stärker wurde. Wir verbringen viel Zeit  miteinander, spielen, toben, trainieren (Agility), fahren Rad, schmusen (das ist das Beste!) und natürlich  darf auch ein wenig Grunderziehung nicht fehlen. Mir geht es rundum gut und ich fühle mich sehr wohl,  wie ihr es auf den Bildern sehen könnt! Ich lasse bald mal wieder von mir hören.

2011_11_09_mara00 2011_11_09_mara01 2011_11_09_mara02
2011_11_09_mara03 2011_11_09_mara05 2011_11_09_mara04

linie grau 84

Familie| Bilder vom 19.10.2011 | Betreff: Happy End -Harry

Hier die neuesten Bilder von unserem Harry. Er scheint sich in seinem neuen Zuhause sehr wohl zu fühlen.

2011_10_19_harry00 2011_10_19_harry01 2011_10_19_harry02
2011_10_19_harry05 2011_10_19_harry03 2011_10_19_harry04

linie grau 84

Familie Sch.|Brief vom 24.09.2011 | Betreff: Happy End – Jacomo

Liebes Tierheimteam!

Es ist mal wieder Zeit von Jacomo zu berichten und ein aktuelles Foto zu schicken. Er ist ein absolut lieber Kerl, der inzwischen eine gute Bindung zu uns aufgebaut hat. Abends treffen wir uns mit anderen Hunden, so dass Jaco viel spielen kann und Sozialkontakte hat. Ich hoffe, man sieht ihm die Spielfreude auf dem Foto an. Wir kommen mit Jaco bestimmt noch mal vorbei. Zwischendurch schaue ich auch auf die Internetseite und freue mich, wenn auch andere Hunde ein schönes neues Zuhause finden.

2011_09_24_jacomo

linie grau 84

Alexandra H.| E-Mail vom 04.09.2011 | Betreff: Happy End -Mogli

Hallo,

seit Mogli am 14. Februar freudig in mein Auto gesprungen ist, sind wir ein super Team! So gut, dass er sich nach dem Schwimmen mal direkt auf meinem Handtuch breit macht.

2011_09_04_Mogli00 2011_09_04_Mogli01 2011_09_04_Mogli04
2011_09_04_Mogli03 2011_09_04_Mogli05  

linie grau 84

Jessica G.| E-Mail vom 25.07.2011 | Betreff: Happy End -Shela ehemals Gunda

Hallo, wir haben uns letztes Jahr ein Hundewelpen aus Ihrem Tierheim geholt den Jackrussel-Dackelmix „Gunda“. Den Namen haben wir aber geändert und nun hört sie auf den Namen Shela. Sie ist eine sehr anhängliche und verspielte Hündin. Sie ist immer bereit etwas Neues zu lernen sie bereitet uns allen eine Freude. Sie versteht sich mit allen Tieren, aber am liebsten mag sie unsere Katze mit der sie stundenlang auf dem Sofa liegen könnte…  Was sie aber gar nicht mag ist Wasser und den Staubsauger…  Jeder schliesst sie gleich in Ihr Herz wir sind dankbar das wir sie haben…. Danke…  Hier sind noch ein paar Fotos von Shela.. 

2011_07_25_gunda_shela_00 2011_07_25_gunda_shela_01
2011_07_25_gunda_shela_03 2011_07_25_gunda_shela_02

linie grau 84

Michael P.| E-Mail vom 16.07.2011 | Betreff: Happy End – Neues von Pluto

Hallo liebes Tierheim-Team.

Wir haben es geschafft: Pluto und ich sind für die Bundessiegerprüfung am kommenden Wochenende in Essen (Oldbg) qualifiziert. Falls uns jemand anfeuern möchte, wir starten am Samstag um 11:00 Uhr im 2000m-Geländelauf.
Wenn alles gut läuft, können wir sogar auf der Deutschen Meisterschaft des DHV in Weeze starten.
Ganz liebe Grüße von Pluto (und dem Rest der Bande).

Michael P., Sandkrug

2011_07_16_pluto

linie grau 84

Heidi W.| E-Mail vom 12.06.2011 | Betreff: Happy End – Astor und Jimmy (jetzt Snoopy und Ravioli)

Liebes Tierheimteam,

nachdem wir uns im letzten Jahr zu Pfingsten in unser neues Zuhause aufgemacht haben, wollten wir uns jetzt endlich mal melden.

Ravioli (Jimmy):
Zuerst musste die Mama immer mit jedem von uns alleine spielen, weil der „Dicke“ mich immer plattgemacht hat, wenn wir zusammen spielen wollten. Der wollte immer genau das haben, was ich hatte. Mittlerweile klappt es aber super. Der „Dicke“ geht jetzt sogar recht ordentlich an der Leine. Ich natürlich noch viel besser! Deswegen darf ich manchmal auch ohne Leine spazierengehen und Astor muss an die Schleppleine. Die Mama war letztens aber ganz stolz auf ihn, weil er zu ihr gekommen ist, obwohl ein Reh aus dem Gebüsch gesprungen kam. Nachdem er gekommen ist, wollte er natürlich sofort wieder hinterher. Die Mama hat aber gesagt, dass das ganz toll von ihm war.
Er kann auch ganz toll Sachen suchen. Die Mama versteckt manchmal Spielzeug und er findet das immer ganz schnell wieder. Er findet es sogar, wenn es oben im Baum versteckt ist und läuft dann zur Mama, damit sie es dann vom Baum holt! Meine Nase ist da nicht ganz so gut aber ich bin schon viel besser geworden. Ich suche auch lieber Leckerlies als Spielzeug!!!

Snoopy (Astor):
Der Drehwurm nervt mich manchmal ganz schön! Ich spiele ja gerne aber der versteht manchmal einfach nicht, dass ich auch mal meine Ruhe brauche und ein Nickerchen machen möchte, nachdem wir spazieren waren. Die Mama hat den „Mini“ aber letztes Jahr untersuchen lassen und der Tierarzt hat festgestellt, dass er eine Schilddrüsenunterfunktion hat. Er bekommt jetzt Tabletten dafür und er ist seitdem etwas ruhiger geworden. Die Mama übt aber trotzdem weiter mit ihm. Er ist halt ein kleiner Kontrollfreak und muss immer genau wissen, wer wann wo hingeht. Ich bin da etwas gelassener und bleibe meistens im Körbchen liegen. Ich weiß ja, dass die Mama und der Papa wiederkommen (und wenn ich mir mal nicht mehr sicher bin stimme ich mein Beaglegejammer an und das kann ich gut!!!).
Ich darf hier auch immer Sachen suchen. Da bin ich mit meiner Beaglenase natürlich viel besser als der Zwerg! Das macht mir richtig Spaß! Beim Spazierengehen versteckt die Mama auch immer Futter. Deswegen gehe ich jetzt auch besser an der Leine. Aber manchmal sind die Hasenspuren einfach interessanter. Der Mini findet Hasen nicht so spannend. Der weiß gar nicht, was ihm da entgeht und hier gibts viele, viele Hasen.

Wir und die Mama und der Papa wollten uns nochmal für die gute Pflege bei euch bedanken und ihr seid jederzeit willkommen, wenn ihr uns mal wiedersehen möchtet!!!

Liebe Grüße und schöne Pfingsten von

Snoopy und Ravioli mit Heidi und Andreas

PS:
Alles was da über die Mama steht, gilt natürlich auch für unseren Papa. Der uns im übrigen auch immer schöne Leckerlies gibt. Das dürft ihr der Mama aber nicht verraten!!!  

2011_06_13_astor_jimmi00 2011_06_13_astor_jimmi01 2011_06_13_astor_jimmi02
2011_06_13_astor_jimmi05 2011_06_13_astor_jimmi03 2011_06_13_astor_jimmi04

linie grau 84

A.| E-Mail vom 10.06.2011 | Betreff: Happy End -Rudi

Liebe, liebe Menschen im Rheiderland-Tierheim!

Wir haben Rudi von Ihnen und wir lieben den lieben Rudi ÜBER ALLES !!!! Rudi ist SEHR LIEB, und wir sind sehr sehr glücklich Rudi zu haben als unser Familien-Mitglied !!! Er bleibt für immer mit uns! Schönen schönen Dank für sie alle da!

Mit liebe Grüßen

Remmelt und Irene A.

2011_06_rudi

linie grau 84

Irmengard U.| E-Mail vom 27.05.2011 | Betreff: Happy End -Jacky ehemals Artos

Viele Grüsse aus dem verregneten Bad Aibling.

2011_05_27_artos00 2011_05_27_artos01 2011_05_27_artos02

linie grau 84

Igor.Leer| E-Mail vom 25.05.2011 | Betreff: Happy End – Paula

Hallo liebes Tierheimteam!

Zu Hause angekommen marschierte Paula ohne jegliche Scheu durch die Wohnung und testete gleich, ob man hier wohl aufs Bett, auf den Tisch oder aufs Sofa darf. Nach einer Eingewöhnungsphase, von nur einem Tag, zeigte Paula uns ihre Hobbies: Ballspielen, schwimmen, kuscheln, kuscheln noch mehr kuscheln und am Fahrrad laufen. Paula hat schon viele Kunststücke gelernt die sie jedem präsentiert der etwas Essbares hat. Paula hat durch ihr aufgeschlossenes und absolut liebes Wesen schon sehr viele Zwei- und Vierbeinige Freunde gefunden. Achja bellen kann sie, aber wir haben sie noch nie knurren gehört. Paula ist einfach nur toll und wir möchten sie nicht mehr missen.

Liebe Grüße von Paula, Igor und Insa

2011_05_26_paula00 2011_05_26_paula01 2011_05_26_paula02
2011_05_26_paula05 2011_05_26_paula03 2011_05_26_paula04

linie grau 84

Yvonne J.| E-Mail vom 27.04.2011 | Betreff: Happy End – Lina

Hallo liebe Zwei- und Vierbeiner! 

Liebe Grüße von Lina. Sie hat sich inzwischen gut eingelebt und mit unseren 3 Katzen kommt sie auch gut zurecht. Sie versucht die Katzen in Hundesprache zum Spielen zu animieren, klappt nur leider nicht. Statt dem Spiel schauen sie Lina alle nur verwirrt an (man kann die vielen Fragezeichen über den Köpfen von den Katzen schon erkennen) anderseits schmeißt sich Minka die schwarz weiße Katze vor Lina hin und dann hat Lina die Fragezeichen über dem Kopf. Ein Schuh musste zur Reparatur, da Lina drauf rumgekaut hat als wir geschlafen haben. Seitdem stellen wir die Sachen, die nicht zum Kauen sein sollen hoch und geben ihr geeignete Kauspielzeuge.

Ihre neue Tierärztin hat sie auch schon mal kennen gelernt, einfach nur so ohne das sie irgendwas hatte. Anfangs hatte sie etwas Angst, dieses legte sich aber schnell. Zwischenzeitlich waren wir mit ihr zu meiner Tante und deren Familie die ebenfalls einen Hund haben, die 2 haben ganz nett miteinander gespielt.

Mit dem Auto fahren hatte sie Anfangs ihre Probleme, aber das klappt auch jedes Mal besser.

Sie spielt gerne mit ihren Zerrknoten und sammelt regelmäßig Stöcker ein und  nimmt sie mit nach Hause ( dabei ist ihr die Größe der Stöcker egal). Hier im Ort hat sie einen neuen Hundefreund namens Jasper kennen gelernt und die Beiden freuen sich jedes Mal wenn sie sich begegnen. Etwas gewachsen ist sie auch. 

Kira weigert sich noch etwas, von sich Beweisfoto’ s mit  Lina  machen zu lassen.

Inzwischen besuchen wir  mit ihr die Hundeschule. 

Lieben Gruß

Yvonne, Marianne J. mit  Lina, Shir-Khan, Minka und Kira

2011_04_27_lina_01 2011_04_27_lina_02 2011_04_27_lina_03
2011_04_27_lina_04 2011_04_27_lina_05 2011_04_27_lina_06

linie grau 84

A.L.| E-Mail vom 02.04.2011 | Betreff: Happy End – Kolja- jetzt Henry

Hallo Frau Holzapfel & Mitarbeiter!

Frieda und Kolja, jetzt Henry, nach der ersten Nacht, alles gut. Erste Fotos von den beiden, nach 3 Stunden spielen.Die sind echt irre zusammen und gerade zur Ruhe gekommen.

Gruss A.L., A. H.,Frieda & Henry

2011_04_01_Kolja_02 2011_04_01_Kolja_03 2011_04_01_Kolja_04
2011_04_01_Kolja_Frieda_03 2011_04_01_Kolja_Frieda_01 2011_04_01_Kolja_Frieda_02

linie grau 84

Monika R.| E-Mail vom 21.02.2011 | Betreff: Happy End – Sanio

Hallo Ihr Lieben Zwei- und Vierbeiner!

Wo ist bloß die Zeit geblieben. Jetzt bin ich schon fast ein Jahr in meinem neuen Zuhause. Nun wird es mal wieder Zeit Euch zu zeigen, wie wohl ich mich hier fühle. Mein Frauchen hat mit mir einen kleinen Ausflug an die Küste gemacht. Wir sind Bus und Bahn gefahren und haben uns nach dem Strandspaziergang, toben Ehrensache, in einem Café in Emden wieder aufgewärmt. Alle diese Abenteuer habe ich natürlich mit Bravour und Lob von allen Seiten gemeistert. Mir gehts einfach glänzend. Dieses zeigt sich auch an meinem Haarkleid, das Allerorts bewundert wurde.

Einen freundlichen Prankengruß

von Sanio

2011_02_21_sanio_0 2011_02_21_sanio_1 2011_02_21_sanio_2

linie grau 84

Jens R.| E-Mail vom 31.01.2011 | Betreff: Happy End – Lasse

Hallo!

Nachdem Lasse sein neues Zuhause ausgiebig begutachtet hat , musste er natürlich seinen Wald inspizieren. Es wurde alles für gut befunden und er musste sich nach den aufregenden Erkundungen erstmal zur Ruhe begeben. Heute zum Morgenspaziergang hat er zu seinem Erstaunen feststellen müssen, daß es auch noch andere Tiere hier gibt. Die ersten Hasen und andere Hunde sind ihm begegnet und es wurde alles kommentarlos akzeptiert.Nach reichlich Verteilen von Küsschen und einem guten Frühstück liegt er jetzt wieder in seinem Korb und die Augen werden immer kleiner. Na dann wollen wir ihn mal in Ruhe schlafen lassen.

Mfg Familie

Jens, Birgit und Lasse Reinhold

2011-01-31_lasse

linie grau 84

Marina J. | E-Mail vom 20.01.2011 | Betreff: Happy End – Sisko

Liebe Tierheim-Mitarbeiter,

nach nun fast einem halben Jahr, möchten wir endlich mal erzählen, wie toll Sisko sich bis jetzt entwickelt hat.
Er ist ein selbstbewusster und sehr ausgeglichener Hund, der sich schnell bei uns eingelebt hat. Er liebt es, in der Weser zu baden, durch jede vorhandene Pfütze zu springen oder sich im Schnee zu wälzen.
Im Haus ist er dagegen ein richtiger Kuschelhund. Hier ist er sich seiner Größe manchmal nicht bewusst, da er immer gerne auf den Schoß möchte. Er benötigt sehr viel Zuwendung und Streicheleinheiten, die er auch bekommt. Unsere Katzen und Sisko akzeptieren sich gegenseitig. Die Katzen gehen ihm meistens aus dem Weg, wobei Sisko sich eigentlich gar nicht für sie interessiert.
Anderen Hunden  gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und fordert fast jeden Hund (in seiner Größe) zum Spielen auf.
Wenn er glaubt, das Haus vor dem Postboten bewachen zu müssen, bellt er einmal mit tiefer, eindringlicher Stimme. Besucher, die von uns freundlich aufgenommen werden, werden auch von Sisko stürmisch begrüßt. Einem Einbrecher würde ich allerdings nicht raten, in unser Haus zu kommen!
Sein „Sabberproblem“ hält sich in Grenzen. Er sabbert nur direkt nach dem Fressen oder nach den Spaziergängen und lässt sich bereitwillig abtrocknen.
Sisko ist wirklich empfindsam und trotz seines selbstbewussten Charakters sehr anhänglich. Er kommt gut damit zurecht, auch mal alleine zu sein, frisst allerdings nur, wenn mein Mann oder ich in direkter Nähe sind. Sein Lieblingsplatz im Haus ist direkt vor unserem Ofen… egal wie heiß es dort ist.
Radfahrern würde er vermutlich weiterhin hinterher jagen, wenn er die Gelegenheit dazu hätte. Sisko hört gut, wenn er nicht abgelenkt ist. Wir arbeiten daran, dass er in allen Situationen sofort hört. Mit seinem Geschirr ist es auch für mich gar kein Problem, ihn jederzeit zu halten, wenn es denn nötig ist.
Im September letzten Jahres wurde Sisko kastriert. Das hat den Umgang mit ihm erheblich erleichtert. Die Operation war nach Aussage des Artztes nicht ganz einfach, da Sisko Probleme mit der Blutgerinnung hat und dadurch relativ viel Blut verloren hat. Dennoch hat er sich schnell erholt. Bei kleineren Blessuren merkt man aber nichts von dem Gerinnungsproblem.

Sisko ist ein wirklich traumhafter Hund, mit dem man wunderbar toben und kuscheln kann.

Viele Grüße von

Marina, Kai und Sisko

2011_01_20_siko_0 2011_01_20_siko_1

linie grau 84

Ria B. | E-Mail vom 01.01.2011 | Betreff: Happy End – Lhamo und Rinchen

Hallo Iris,

Auch für dich und Ihre Tierheim alles gute für das Neue Jahr! Alles geht gut mit die Hünde, sie lieben die Schnee!

Herzliche Grüsse, Peter und Ria

2011-01-04-lhamo-rinchen-1

linie grau 84

Fam. Sch. | E-Mail vom 01.01.2011 | Betreff: Happy End – jacomo ist angekommen

Hallo liebes Tierheim-Team,

Jacomo ist gut angekommen. Er war natürlich sehr unsicher aber hat das Autofahren gut vertragen. Leider hat er sofort an unserer Couch sein Revier abgesteckt, aber mein Putzduft war stärker. Die Knallerei hat ihm nichts ausgemacht und er wurde im Laufe der Nacht immer ruhiger. Es ist ihm glaube ich bei uns im Haus zu warm, er sucht die kalten Fliesen auf oder den Weg nach draußen. Ach ja, er hat uns gleich gezeigt, dass er in der Lage ist problemlos die Haustür aufzumachen. Da hilft nur abschließen. Dier Grundkommandos kennt er wohl, aber wenn er sich eingelebt hat gehts zum Hundeplatz. Er spielt eifrig mit seinem Zerrknoten und ist zu den Kindern ganz lieb.

Liebe Grüße aus Soest
Karin Sch. und Familie

2011-01-02_jacomo 2011-01-02_jacomo0

linie grau 84

 Kirsten A.-K. | E-Mail vom 31.12.2010 | Betreff: Happy End – Marlon ehemals Räuber Hotzenplotz

Hallo liebes Tierheim-Team,

auch ich möchte mich mal bei euch melden und für die tolle Vermittlung danken!!
Ich bin mittlerweile seit über drei Jahren bei meiner Familie und heiße nun Marlon, nicht mehr Räuber Hotzenplotz.
Ich fühle mich tierisch wohl und mit meiner Schwester Maja verstehe ich mich bestens!
Auch meine Eltern sind richtig klasse, sie erfüllen mir jeden Wunsch, ich muss nur mit meinen großen, braunen Tedddyaugen rollen 😉

Das Weter momentan finde ich richtig klasse!!
Als richtiger Berner Sennenhund liebe ich den Schnee!!

Ich hoffe, euch geht es auch allen gut?!
Wir alle wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011!!

Ganz liebe Grüße
Marlon mit Schwester Maja
und den Eltern Kirsten und Manni

 2010-12-31_marlon_2_vorschau 2010-12-31_marlon_1_vorschau
2010-12-31_marlon_0 2010-12-31_marlon_3_vorschau

linie grau 84

 Michael P. | E-Mail vom 13.12.2010 | Betreff: Happy End -Neues von Pluto

Hallo liebes Tierheim-Team,

es gibt einiges von Pluto zu berichten.

Inzwischen ist er schon 2 Jahre und 2 Monate bei uns. Er versteht sich wirklich prima mit seinen „Hundekumpels“ Lucy und Sam. Im vergangenen Herbst hat Pluto als Bester von 6 Hunden die Begleithundeprüfung bestanden.

Zwei Wochen später war dann sein erster Start als Geländelaufhund. Das hat er ebenfalls bravourös gemeistert und mit seinem Herrchen Michael den Wettkampf gewonnen. Wir sind ganz zuversichtlich, was die Teilnahme an der THS-Meisterschaft im kommenden Jahr angeht.

Wir freuen uns, dass Pluto bei uns eingezogen ist und uns so viel Spaß macht!

Wir wünschen Euch und allen Tieren in Eurem Tierheim ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2011.

GLG, Michael P. und Christina, mit Lucy, Sam und Pluto

2010-12-13-0 2010-12-13-1 2010-12-13-2

linie grau 84

 Hans-Heinrich T. | E-Mail vom 12.12.2010 | Betreff: Happy End -Jimmy (ehemalsJoke)

Hallo Mitarbeiter vom Tierheim Rheiderland,

Ich möchte mich über die nette Betreuung bei der Übergabe von unserem kleinen Hund Jimmy (ihr habt ihn Joke genannt) bedanken. Ich schicke euch hier einige Bilder, damit ihr seht wie es unserem Prinzen geht!

Ein ruhiges und schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2011 wünscht euch die Familie T.!

2010-12-11_jimmy_1 2010-12-11_jimmy_2 2010-12-11_jimmy_3

linie grau 84

 Ulrike S. | E-Mail vom 02.12.2010 | Betreff: Happy End – Jeannie (ehemals Maggy)

Hallo ihr lieben Zweibeiner,
 
ich bin’s, die Jeannie (ehemals Maggy). Auch ich möchte mich nach fast einem Jahr mal bei euch melden. Ich war ja nur kurz bei euch und habe schnell ein neues Zuhause gefunden.
 
Wow. Leute, ich kann euch sagen, ich bin im Paradies. Ich habe insgesamt 4 Bettchen (Sofa nicht mit eingerechnet). Es gibt leckeres Futter und mein Frauchen hat auch immer die tollsten Leckerlies für mich. Jeden Abend mache ich mit ihr einen langen Spaziergang. Der tut uns beiden gut. An Einrichtungsgegenstände, Schuhe etc. brauche ich mich gar nicht heranmachen. Ich habe so tolles Spielzeug zum Draufrumbeissen, da muss ich nichts anderes zerkauen.  Und ich habe einen geregelten Job. Ich bin jetzt im Security-Bereich tätig. Jeden Tag muss ich auf mein Herrchen aufpassen. Ich begleite ihn ins Büro,  meistens muss ich ihn auch bei Kundenterminen beschützen und dann natürlich auf der Fahrt im Auto. Man, das macht Spaß. Ich würde am liebsten nur noch Auto fahren. Ich bin aus Versehen letztens sogar beim Postboten ins Auto gesprungen. Der hat geguckt. Aber weil ich ja so eine Liebe bin, habe ich gleich ein Leckerlie von ihm bekommen.
 
Ach ja, falls ihr mich auf den Fotos nicht wiedererkennt. Ich habe mir gedacht, als weibliches Wesen benötigt man für einen Neuanfang auch eine neue Frisur. Ich finde es prima. Und jetzt für die kalte Jahreszeit hat mir meine Mama zwei gaaaaanz schicke Mäntel gekauft, damit ich nicht friere.
 
Also, wie ihr feststellen könnt, geht es mir wunderbar. Und ganz ehrlich, seid nicht böse, aber ich vermisse euch nicht.
 
So jetzt wünsche ich euch allen und euren momentanen Heimbewohnern eine schöne Adventszeit (ach ja, ich habe sogar einen eigenen Adventskalender), gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Liebe Grüße und wuff wuff
 
eure
 
Jeannie

jeannie_1 jeannie_2 jeannie_3

linie grau 84

 Heidi W. | E-Mail vom 07.11.2010 | Betreff: Eure Maja, ehemals Cintia und Batman

Hallo liebes Tierheim-Team

Finde wir dürfen hier nicht fehlen!

Uns geht es gut, bis auf so kleine Beschwerden mit dem Herzen und dem Rücken, na ja wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten. Batman lief eine ganze Weile sehr schlecht, gab dann auch immer Spritzen vom Tierarzt, bis Frauchen mal meinte da stimmt irgendetwas anders nicht und ist  mit Batman dann zum Knochenbrecher Tamme Hanken gefahren. Für den war ganz schnell klar was mit Batman nicht stimmt und hat ihn wieder eingerenkt. Jetzt eine Woche später läuft er wieder super, wir waren heute im Heseler  Wald und nun bin ich wieder die Schnecke auf die alle warten müssen. Batman soll laut Tamme Hanken jetzt jeden Tag eine Teetasse voll Vitamalz trinken und bekommt nun auch Tabletten damit das Herz besser arbeitet. Das Vitamalz mag er nicht und ich hing auch schon mal mit der Zunge drin, nö nö mein Geschmack ist das auch nicht. Alle sind hier total happy, das es der Matsch-Schnute wieder richtig gut geht und wir werden euch sicherlich bald wieder besuchen.

Liebe Grüße

Eure Maja, ehemals Cintia

batman_und_maya_0 batman_und_maya_1 batman_und_maya_2

linie grau 84

 Maja | E-Mail vom 10.10.2010 | Betreff: Schneewitchen (Maja) grüßt

Hallo liebes Tierheim Stapelmoor,

ich hoffe es geht euch allen gut! Mir zumindest geht es super. Ich bin auch schon etwas gewachsen und habe mein Herrchen und Frauchen voll im Griff!

Liebe Grüße Maja!

2010-10-maja-1 2010-10-maja-2 2010-10-maja-3

linie grau 84

 Erika R. | E-Mail vom 22.10.2010 | Betreff: Merle grüßt

Hallo, ihr Lieben vom Tierheim.

5 Jahre ist es jetzt schon her, daß ich bei euch war. Ich bin Merle, der mit dem Milchreis und Kluntjes.

Heute haben meine Leute mal eure wirklich gute Seite aufgerufen und ich dachte, schicke ein paar Bilder und sage noch mal Danke für die nette Vermittlung. Es gibt zwar keinen Milchreis mehr, aber nette Hundefreunde, ein warmes Bett und einen großen Garten. Natürlich sorgen meine Leute auch für eine meinem Alter ( 14 Jahre) angemessene Ernährung.

Also, alles prima, bis dann Merle und extra liebe Grüße an Simone und Claudia

2010-10-merle1 2010-10-merle2

linie grau 84

 Ulrike M. | E-Mail vom 06.10.2010 | Betreff: Herr Lehmann

Moin zusammen,
wie mit Frau Holzapfel besprochen schicke ich ein paar Bilder

aus Schlupf wurde vor 4 Jahren Herr Lehmann
er hat 1 Jahr gebraucht sein zu Hause anzunehmen, und jetzt fühlt er sich richtig zu Hause und kann auch nie wieder zu Euch kommen.

Im Tierheim war er als Schlumpf bekannt
Bei uns wurde er Herr Lehmann
und Zeitweise ist er unser Prinz Heinrich

Liebe Grüße
Ulrike M.

2010-10-lehmann-1 2010-10-lehmann-2 2010-10-lehmann-3

linie grau 84

Joop | E-Mail vom 14.09.2010 | Betreff: Joop fühlt sich wohl

2010-09-joop-1 2010-09-joop-2 2010-09-joop-3

linie grau 84

 Pollux | E-Mail vom 03.09.2010

Hallo, ich wollte mich kurz mal wieder bei euch melden.
In meiner neuen Familie geht es mir hervorragend.
Mit meinem Kumpel Bootsmann vertrage ich mich super. Wir toben viel im Garten und er überlässt mir sogar manchmal seinen Korb, bzw. ich schleich mich da hinein. Auf das kuschelige Sofa darf ich leider nicht, obwohl ich immer wieder nachfrage!
Mit den Kindern verstehe ich mich ebenfalls gut, allerdings spiele ich nicht gerne mit Stöckchen oder Bällen. Ich spiele nur mit dem was mir gefällt (Schuhe und Socken)und auch nur dann wann ich es möchte.
Ich bin eben kein verfressener Engländer,sondern ein vornehmer Franzose, ein echter Gourmet halt und fresse nur wenn es ansprechend angerichtet ist!
Liebe Grüße aus Papenburg
euer Pollux!

2010-09-pollux-1 2010-09-pollux-2 2010-09-pollux-3

linie grau 84

 Leo | E-Mail vom 27.07.2010 | Betreff: Leo der Wächter

Ich habe diebischen Spaß beim Bewachen und Tauben verjagen mach ich am liebsten.
Gruß Leo alias Jubile von Stapelmoor

2010-07-leo

linie grau 84

 Familie F. | E-Mail vom 25.07.2010 | Betreff: Aaron, unser Clown im Hundekostüm

Hallo liebes Tierheim-Team!

Nachdem Aaron nun 4 Monate bei uns ist, möchten wir uns auch einmal melden. Aaron hat sich super bei uns eingelebt. Er versteht sich ganz toll mit Betty, auch wenn die beiden sehr verschieden sind. Am liebsten toben die beiden gemeinsam durch den Garten.

Aaron schwimmt für sein Leben gern, im Wasser ist er in seinem Element, auch lange Spaziergänge und kurze Touren mit dem Rad liebt er.

Wir besuchen gemeinsam eine Hundeschule, um den schon vorhandenen Grundgehorsam zu festigen und zu erweitern. Mit anderen Hunde kommt er wunderbar zurecht, egal ob groß oder klein. Eine Angst vor Jack-Russel-Terriern konnten wir nicht feststellen 🙂

Aaron ist der Meinung, dass Katzen komische Tiere sind, er respektiert sie aber und sabbert sie, wenn sie es zulassen, liebevoll ab.Den Kindern ist er ein sehr geduldiger Spielkamerad, laut Aussage unserer Jungs eignet er sich hervorragend als Torwart.

Wir sind überglücklich, dass wir uns für Aaron entschieden haben, er ist ein ganz toller Hund, der uns jeden Tag wieder irgendwie zum Lachen bringt. Er ist eben ein richtiger Clown im Hundekostüm, 46,4 kg pure Liebe *schwärm*.

Hier noch ein paar Bilder

Liebe Grüße

Familie F.

2010-07-aaron

linie grau 84

 Sigrid Sch. und Peter K.| E-Mail vom 10.07.2010 | Betreff: Keno

Seit dem letzten Wochenende ist er auch im Haus mit den anderen zusammen.
Und es klappt sehr gut!! Und unsere Hunde leben alle noch :-))
Ich bin froh, daß wir ihm die Zeit gelassen haben, sich hier einzugewöhnen und es nicht überstürzt haben. So hat es alles völlig entspannt geklappt.
Er braucht zwar immer noch seine „Auszeiten“, dann will er in „seine“ Küche, weil das der Raum ist, wo er von Anfang an war. Und das soll er auch weiterhin, wenn er es möchte. Sein Bett bleibt dort. Er fühlt sich dort sicher und er schläft auch nachts dort. Das möchte er so.
Er hat sich komischerweise sehr an Yacki angeschlossen, das ist der Hund, bei dem ich die meisten Bedenken hatte. Weil Yacki zu anderen Rüden durchaus nicht immer freundlich ist. Aber Keno darf sogar mit ihm zusammen auf das Hundebett. Nur unserer Nala, der Galga geht Keno aus dem Weg, nachdem sie ihn jedesmal angekeift hat, wenn er in ihre Nähe kommt. Sie ist halt ne spanische Zimtzicke :-))
Wir wollen jetzt im August einen neuen Ultraschall machen lassen und wir hoffen sehr, daß der Tumor nicht gewachsen ist. Und daß Keno noch eine sehr lange Zeit hier hat. Gesundheitlich geht es ihm gut im Moment. Und hoffentlich noch sehr lange. Wir sind sehr froh, daß wir uns für Keno entschieden haben.

LG
Sigrid Sch. und Peter K.

2010-07-keno-1 2010-07-keno-2 2010-07-keno-3

linie grau 84

 Jibsi | E-Mail vom 29.06.2010 | Betreff: Happy End

Hallo erst mal!

Hier sind ein paar Eindrücke, wie mein Leben in Aschendorf ist.

Agillity machen wir dann ein anderes Mal … oder so.
Am liebsten laufe ich aber am Fahrrad nebenher und meine Leute können nicht dagegen trampeln.
Die drei Zwergkaninchen mag ich liebend gern, aber andere Artgenossen müssen wir vom Fell bleiben.
Wenn Frauchen mal weg ist und das Treppengitter vergessen hat, dann schleich ich mich in ihr Bett und kuschle dort.
Aber wenn alle wiederkommen kann ich wie ein Flummi hüpfen, weil ich mich so sehr freue.

Und keine Angst, mein Fell wächst schon wieder nach …

Eure Jibsi aus ASD

2010-06-jibsi-1 2010-06-jibsi-2 2010-06-jibsi-3

linie grau 84

 Sylvia G. | E-Mail vom 22.05.2010 | Betreff: Farina

Hallo Frau Holzpafel,

ich sende Ihnen hier nochmals ein paar Bilder von Farina im „Body“. Ich hoffe, daß unsere Mail vom 20.5.2010 Sie erreicht hat. Mein Mann war sich nicht ganz sicher, ob unser Computer wirklich gesendet hatte.
[…]
Frohe Pfingsten und viele Grüße

Sylvia G.

2010-05-farina

linie grau 84

 Monika und Norbert R. | E-Mail vom 02.04.2010 | Betreff: Fotos Sanio

Hallo,
hier kommen ein paar Fotos von Sanjo. Sanjo fühlt sich sauwohl.

MfG
Monika und Norbert R.

2010-04-sanjo-1 2010-04-sanjo-2 2010-04-sanjo-3

linie grau 84

 Sandra L. | E-Mail vom 04.03.2010 | Betreff: Happy End Sophera

Halli Hallo Hallöchen ..

nach fast einem jahr das ich bei euch war .. kann ich euch nach stapelmoor bellen .. das es mir bei meinen **zweibeinern** richtig gut geht ..
nicht nur das ich endlich wieder einen geregelten tagesablauf genießen kann .. nein .. mit mir wird gespielt und auch geschmust ..
ein platz auf der couch darf dabei natürlich auch nicht fehlen ..
was ich total klasse finde sind die touren mit dem fahrrad .. da tu ich endlich auch mal was für meine figur ..

also ihr lieben .. ich grüße euch herzlich aus bingum

eure sophera

2010-03-sophera-1 2010-03-sophera-2 2010-03-sophera-3

linie grau 84

 Wolfgang B. | E-Mail vom 22.02.2010

Hallo Freunde im Tierheim Stapelmoor!

Ich möchte euch kurz mitteilen, dass es mir sehr gut geht in Papenburg und ich mich glücklich fühlen kann, so ein Herrchen und Frauchen gefunden zu haben.
Ich gehe jeden Tag zwei bis dreimal lange sparzieren und darf auch schon ohne Leine im Garten herumtoben.

Liebe Grüße aus Papenburg
Euer Fokko

2010-02-fokko-1

 

linie grau 84

Dagobert | E-Mail vom 25.12.2009 | Betreff: Happy End

Hallo liebes Tierheim-Team!

Nachdem ich nun schon seit einem Jahr und vier Monaten bei meiner Familie lebe, möchte ich mich auch mal wieder bei euch melden. Zwischendurch habe ich ja den einen oder anderen getroffen. Z.B. eure nette Kollegin auf dem Parkplatz der Tierklinik.

In meiner Familie fühle ich mich rundumwohl. Ich bin nie alleine, darf im Bett schlafen, habe zwei Hundefreundinnen, nämlich Luna und Pauline. Beide spielen viel mit mir. Nur fremde Hunde und Menschen finde ich nicht so dolle. Aber das macht nichts. Frauchen und ich besuchen eine ganz tolle Hundehaltertrainerin. Dort üben wir „nonverbal“, ohne Druck und Leinendruck. Es klappt wirklich super und macht viel Spass. Wir waren sogar schon in der Stadt, Fahrstuhlfahren, einkaufen…

Frauchen nimmt mich sogar öfters mit in einem großen Laden. Da darf ich mir dann selbst was aussuchen. Luna und Pauline bekommen natürlich auch was. Und nun haben wir eine große „Kuschellounge“ mit Lammfellen bekommen. Da lässt es sich sehr gut liegen. Ich durfte sogar mit nach Polen, an die Ostsee. Meine „Oma“ und „Opa“ besuche ich auch fast täglich. Hier liege ich gerne vor dem Kaminofen. Oma hat immer eine frische Decke für mich.

Und das Beste ist das Futter hier. Ich bekomme nur rohes Fleisch, Knochen und Gemüse. Das schmeckt einfach nur prima.

Und gestern stand plötzlich eine große Tanne im Wohnzimmer. Hier lagen fast nur Geschenke für mich und meine Mädels drunter. Spielzeuge, intelligentes Spielzeug, Leckerlies, eine orthopädische Matratze, ein Ferkelball… Ach ja, ein ganz weiches maßgeschneidertes Norwegergeschirr haben Luna und ich bekommen.

Mir geht es hier wirklich gut und meine Mama habe ich ganz doll lieb. Sie passt immer auf uns auf.

Viele Grüße

Euer Dagobert

2009-12-dagobert-1 2009-12-dagobert-2 2009-12-dagobert-3

linie grau 84

 E-Mail vom 12.11.2009

Otto im Glück

2009-11-otto

linie grau 84

  Familie A. | E-Mail vom 04.09.2009 | Betreff: Bobby, oder Verkleidete Katze

Hallo Ihr Lieben im Tierheim.

Wie versprochen, die News von Bobby.

Unser kleiner Freund hat sich völlig Problemlos in die Familie eingelebt.
Er hat alle Herzen im Sturm erobert, auch das meiner Schwiegereltern, die keine Hunde mögen!!!!!!!!!
Kommt Bobby um die Ecke, wird er sehr stürmisch begrüßt und wir werden irgendwie nicht mehr registriert!
Mit den Kindern hat er ein ganz ruhiges und behutsames Verhältnis. Die Beiden werden angewedelt und dann legt er sich hin, schlabbert Hände und wenn’s geht, die Gesichter. Der Bauch immer schön oben und er liebt es, wenn ein Kind ihm das Kinn krault, das andere den Bauch übernimmt. Äußerst gerne mag er es, wenn eins der Kinder auf einer Bank sitzt und er auf den Schoß kann. Bobby sitzt dann wie ein König da, Augen dezent auf Halbmast und den Kopf an der Schulter. Dann erfolgt ein froher Schnaufer. Nun sind wir uns nicht sicher, ob es sich nicht doch um eine verkleidete Katze im Hundepelz handelt. Besonders am Abend wenn er es sich auf dem Sofa gemütlich gemacht hat, er die Beine in der Luft hat und der Mensch neben ihm ihn krault, haben wir das Gefühl er schnurrt !!!!!!!!!!!!
Er ist ein kleiner Herzensbrecher.
Bobby läuft auch schon kurze Momente ohne Leine und ist auf Kommando bei Fuß.
Hören tut er ganz toll und im Allgemeinen ist er super gut erzogen.
Wir bedanken uns nochmals für die tolle Vermittlung und sind froh, daß Bobby bei uns ist.
Wir haben einen großen Maschendrahtzaun gezogen, den wir uns eigentlich schenken können, da er einfach nicht weglaufen will.

Anbei 2-3 Fotos von unser Aller Liebling

Liebe Grüße
Fam. A.

2009-09-antons-1 2009-09-antons-2 2009-09-antons-3

linie grau 84

  Karina | E-Mail vom 19.08.2009

Hallo,

[…]
Sherry habe ich am 30. April 2006 aus dem Tierheim geholt, nachdem ich mich am Karfreitag 2006 in die Kleine verguckt habe und sie war das Beste was mir je passiert ist. Sie verträgt sich super mit unserer anderen Hündin, der Sissi und ebenso mit einer Vielzahl anderer Hunde (wobei es einige wenige Ausnahmen gibt). Im Laufe der Zeit hat sie bereits vieles sehen dürfen und ist für alles zu begeistern, daher üben wir auch regelmäßig neue Kunststückchen ein.

LG
Karina

2009-08-karina-1 2009-08-karina-3 2009-08-karina-2

 

 

Hinweis:
Veröffentlicht werden können nur Texte und Bilder, die wir per E-Mail erhalten. Wir behalten uns aus Platzgründen eine Kürzung des Textes und Bearbeitung der Bilder vor. Fotos in nicht ausreichender Qualität können leider nicht veröffentlicht werden. Danke für Ihr Verständnis.