Happy End

Happy End

linie grau 84

 

Es macht uns natürlich sehr glücklich, wenn unsere Tierheimbewohner in ein artgerechtes Zuhause umziehen dürfen, in dem sie ein ganzes Hunde- oder Katzenleben lang geliebt und umsorgt werden. Wir freuen uns, wenn Sie uns an Ihrem gemeinsamen Glück in Form von Zuschriften teilhaben lassen. Über Ihr persönliches Happy End können Sie hier berichten. Wir freuen uns auf „Ehemaligen-Post“ von Ihnen!

 

M.B. | Email vom 11. September 2017 | Betreff: Happy End Captain Curk

Hallo Frau Holzapfel,

Captain Curk geht es richtig gut. Er ist nach wie vor treu wie ein Hund. Er kommt sofort angerannt, wenn man ihn ruft. Ansonsten ist er sehr agil und braucht viel Bewegung. Abends akzeptiert er es, wenn bei Dämmerung die Katzenklappe geschlossen wird. Dann liegt er auf dem Arm und kuschelt.
Viele Grüße
M.B.

linie grau 84

M.B. | Email vom 12. August 2017 | Betreff: Happy End Captain Curk

Hallo Frau Holzapfel,
Captain Curk hat sich schon sehr gut eingelebt. Er ist absolut zutraulich. Auch der Schnupfen ist vollständig abgeklungen. Er bereitet uns sehr viel Freude. Oftmals steht er am Fenster und schaut sehnsüchtig nach draußen. Irgendwann in den nächsten Wochen wird er die Freiheit genießen können.
Viele Grüße

M.B.

linie grau 84

Familie H. | Email vom 05. Juli 2017 | Betreff: Happy End Foggy, jetzt Smoky

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,

mein Mann und ich möchten Ihnen einmal eine Rückmeldung geben, wie es unserem Kater Smoky (ehemals Foggy) geht.

Er hat sich sehr gut eingelebt und genießt seit 4 Monaten seine Freiheit, die dank Katzenklappen grenzenlos für ihn ist. Und die braucht er auch, sonst randaliert er! Wir mussten ihn ja in den ersten Wochen, als wir Smoky bei Ihnen abgeholt haben, im Haus halten und das war nicht immer die reine Freude. Da er völlig unausgelastet war, hat er drinnen nur Blödsinn angestellt. Seit er draußen unseren und die Nachbargärten und Grünanlagen erobert hat, ist er sehr ausgeglichen. Und da er nun langsam sein Revier kennt, ist er auch ruhiger und häuslicher geworden. Er ist sehr verschmust und immer freundlich und hat uns gegenüber noch nie die Krallen ausgefahren.

Er hatte nun auch schon zum 2. Mal sturmfreie Bude gehabt, weil wir verreist waren und hat auch diese Zeit prima überstanden. Er ist sehr clever und hat schnell herausbekommen, wo die Nachbarin wohnt – 5 Gärten weiter – , die ihn 3 x täglich versorgt hat. So hat er nicht zu Hause gewartet, bis sie kommt, sondern hat sie regelmäßig in ihrem Haus abgeholt und ist dann wie ein Hündchen neben ihr hergelaufen bis zu unserem Haus, wo er dann gefüttert wurde.
Tagsüber schläft er viel auf der Terrasse aber nachts erlebt er wohl aufregende Dinge, denn wenn er morgens heimkommt, ist er völlig aufgedreht und übermütig. Obwohl wir ihm üppige Portionen Futter geben, nimmt er bei dem Lebenswandel leider nicht zu. Ich finde ihn immer noch etwas zu dünn, obwohl er schon 1 Kilo zugenommen hat, seit er bei uns ist.
Aber er ist halt sehr aktiv und klettert allein schon mehrmals täglich an einer Pergola auf den Balkon.

Er ist in der Nachbarschaft auch sehr beliebt – schon deshalb, weil er so ein begnadeter Mäusefänger ist.

Man merkt ihm an, wie wohl er sich fühlt und wir sind sehr froh, dass wir so einen problemlosen, lieben Kater bei uns haben dürfen.

Wie gut, dass es so engagierte Leute wie Sie gibt, die Tiere vor der Verelendung bewahren. Und wir erfreuen uns auch daran, wenigstens einem Tier eine neue Chance gegeben zu haben.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie möglichst viele Tiere weitervermitteln.

Herzliche Grüße

linie grau 84

Familie H. | Email vom 17. Mai 2017 | Betreff: Happy End Kitty

Liebe Frau Holzapfel,

Liebe Grüße von Kitty und Familie H.

Unserer Kleinen geht es blendend. Sie ist viel mutiger und selbstbewusster geworden und wird von uns allen innig geliebt. Jeden Mittag, wenn ich Zeit habe, rollt sie sich zu einem Schläfchen zusammen voller Vertrauen.

Wir sind sehr glücklich und dankbar, dass sie uns zusammengebracht haben.

Liebe Grüße und ein Miau

Von Familie H. mit Kitty 

linie grau 84

V.J. | Email vom 17. April 2017 | Betreff: Happy End Oskar

Liebe Mitarbeiter im Tierheim

Oskar lebt nun seit 3 Wochen bei uns und er hat sich sehr gut eingelebt.
Die erste Nacht war für ihn schwierig, er hat sich erstmal zurück
gezogen in entlegenste Winkel, aber am nächsten Tag ging es ihm schon
besser. Er hat einen guten Appetit und ist stubenrein. Sehr gern liegt
oder sitzt er auf der Treppe, so hat er alles im Blick.

Liebe Grüße von Familie J.

linie grau 84

M.B. | Email vom 11. Mai 2017 | Betreff: Happy End Shirin und Gamada, jetzt Motte und Minna

Liebe Frau Holzapfel,
 
nun ist die weiße Maus schon fast ein halbes Jahr bei uns, beide Katzen lieben sich nicht und es gibt auch manchmal Fratzengeballer (Motschi = Teufeline aka Terrorpuschel) – aber gut Ding will Weile haben. Heute stand wieder mal ein Tierarzttermin an und da Minnas Entzündung im Maul sich abermals verschlechtert hat, bekam sie heute Cortison und wir starten erneut eine 4 Wochen Kur Doxy. Der Tierarzt war erstaunt darüber, dass sie trotz der massiven Entzündung so gut im Futter steht (4,5kg) und freiwillig Nahrung aufnimmt. Haben übernächste Woche den Kontrolltermin, um zu schauen ob das Cortison angeschlagen hat… Motte hat am 13.06.17 einen Termin zur Zahnsanierung, die restlichen Stumpen werden entfernt. Bei unserem Termin vor gut drei Wochen war sie ganz tapfer und hat die Impfung, sowie den Allgemeincheck ruhig über sich ergehen lassen. Kaum zu Hause war sie wieder richtig happy – genauso wie Minniemaus heute… direkt aus der Box (in der sie übrigens beide abwechselnd schlafen, auch wenn’s mal nicht zum Tierarzt geht!), schmusiwusi und direkt an den Futternapf. Motschi war auch froh, dass Minnie wieder da ist – auch wenn sie das nicht wirklich zeigen kann. Ansonsten geht es beiden gut, selbst Clickern (Anfänger-Niveau) funktioniert super… aber nur mit Putenbrust. 🙂 Motte hatte anfangs tierisch Angst und flüchtete, aber mittlerweile geht auch sie mit der Nase an den Targetstick. Zwar immer noch nicht so selbstbewusst wie Minna, aber immerhin. Beide Mietzen haben täglich ihre „5 Minuten“, Motschi ballert dann sämtliche Bälle durch die Wohnung und Minnie rennt in einem Affenzahn von Zimmer zu Zimmer, Kratzbaum hoch und runter, über die Couch und querfeldein. Dat wumpst ordentlich bei den beiden „Wuchtbrummen“.
Anbei noch eine Collage der beiden Diven. Ihnen und Ihrem Team nur das Beste!

linie grau 84

A.K. | Email vom 15. April 2017 | Betreff: Happy End Balzar, jetzt Mr. Kittens

Hallo,

vor drei Tagen habe ich Balzar (umbenannt zu Mr. Kittens)  abgeholt. Er hat direkt die Wohnung erkundet und fühlte sich direkt wohl hier. Er ist sehr verschmust und macht es sich gerne bei uns bequem. Im Anhang ein paar Bilder.

linie grau 84

P.V. | Email vom 15. April 2017 | Betreff: Happy End Fina (aka White Mama)

Hallo,

Vor zwei Wochen hab ich die kleine Fina (alias white Mama) abgeholt.
Nach ein paar Stunden verstecken spielen fing sie schon an die Wohnung zu erkunden und fand sich sehr schnell zurecht.
Mittlerweile fühlt sie sich hier pudelwohl, besonders die Fußbodenheizung gefällt ihr wohl 😉

     

linie grau 84

J.K. | Email vom 16. Februar 2017 | Betreff: Happy End Carla (Kaufland) und Toulouse
Liebes Tierheim- Rheiderland Team,
schöne Grüße aus Papenburg!
 
Nun sind wir schon fast ein ganzes Jahr bei unserem neuen Personal, das sich übrigens super gut um uns kümmert. Wir haben uns wunderbar eingelebt.
 
Als wir in unserem neuen Zuhause ankamen war ich, Carla, sehr neugierig und fing sofort an, jede Ecke zu erkunden. Toulouse war zu Beginn eher zurückhaltend und ängstlich, vor allem gegenüber Dingen die sich bewegten. Aber schon ein paar Tage später tobte er mit mir durch die ganze Wohnung. Auch von seinem damaligen Pilzbefall am ganzen Körper ist zum Glück nichts mehr zu sehen. Toulouse ist ab und zu auch ein Kater der seine Schmusephasen hat, was alle sehr genießen.
 
Wir beide halten den neuen Haushalt ganz schön auf Trab und erinnern unser Personal immer gerne daran, dass pünktlich um 18 Uhr Abendbrotzeit ist. Ab und zu dürfen wir uns sogar auf deren Bett breit machen, wobei Toulouse sich gerne unter die Bettdecke kuschelt und ich, Carla, mich gerne auch mal auf den Kopf vom Personal lege. Wir haben außerdem einen riesengroßen Kratzbaum im Wohnzimmer, den wir allerdings innerhalb eines Jahres fast zum Einsturz gebracht haben, zumindest Toulouse, wenn er mit seinem 5,5 kg Körper wild drauf los springt und nach oben klettert. Unser Personal ist schon dabei, unser Reich mit einem noch viel größeren Baum für uns auszubauen.
 
Wenn die Sonne durch das große Wohnzimmerfenster scheint, liegen wir am liebsten auf der Fensterbank oder auf dem Sofa rum und relaxen dort. Wir haben sogar einen Balkon, den wir im Sommer immer benutzen dürfen, um uns dort zu sonnen, inklusive Springbrunnen! 
 
Alles in allem haben wir ein wunderbares Katzenleben, was besser nicht sein könnte,
liebe Grüße Carla & Toulouse.

linie grau 84

J.F. | Email vom 16. Januar 2017 | Betreff: Happy End Ursel

Hallo ihr Lieben 

Ich bin jetzt seit knapp 2 Tagen bei meinem neuen Frauchen. Es ist super hier. Ich habe hier ein oranges Katzenklo, das ist super. Aber den Kratzbaum mag ich überhaupt nicht. Ich bin einfach zu alt für diesen Kram =) 
Hier steht ein Sessel im Wohnzimmer, von wo aus man die ganze Wohnung im Blick hat. Den habe ich mir natürlich gleich reserviert. Jetzt sehe ich immer, wenn mein Frauchen irgendwo ist, aber ich laufe ihr trotzdem weiter hinterher. =) Gestern haben wir zusammen gekocht, na gut, ich habe zugesehen und Frauchen hat gekocht. Aber ein Stück Hähnchenbrust habe ich trotzdem bekommen. =)
Und es kommen ganz viele Menschen hier in die Wohnung. Aber am liebsten schmuse ich mit der Nachbarin Anne, die hat immer so leckere Lachspastete für mich. Aber die Mama meines Frauchen ist auch toll, die sitzt sogar mit mir auf den Boden, aber den pinken Ball hätte sie sich auch sparen können =) 
Ihr braucht euch also keine Sorgen machen. Mir geht es hier richtig gut und ich fühle mich wohl. Wenn ich dann irgendwann mal still halten sollte, kann Frauchen auch ein Foto von mir schicken. =) 
So, Frauchen schüttel das Trockenfutter!!! Ich muss los…
Grüßt alle ganz lieb von mir, ja?!
Eure Ursel 

linie grau 84

M.B. | Email vom 25. Dezember 2016 | Betreff: Happy End Minna (Gamada) und Motte (Shirin)

Hallo Frau Holzapfel,
 
mittlerweile sind vier Wochen rum. In den letzten Wochen mussten die beiden weitestgehend getrennt werden, da Motte die Weiße absolut nicht hier haben wollte – sie hat sie sogar auf dem Katzenklo angesprungen – und Minna hat sich den ganzen Tag in der Couch versteckt. Seit gut drei Tagen ist die Gittertür abgebaut – Freunde sind die Beiden nicht… Es wird gefaucht, geknurrt und gedroht – vornehmlich Motte macht hier so eine Show. Aber ich habe auch schon beobachtet, dass Minna von den Nachstellungen genug hatte und drohend auf Motte zuging, die sich dann ganz schnell verkrümelt hat. Andererseits liegen sie auch gut einen halben Meter entfernt und schlafen. Die Schwarze schnarcht auf der Fensterbank über der Heizung und Minna direkt darunter in einer Kuschelhöhle neben dem Bett. Alles im Allem erscheint mir das Verhalten normal – schade, dass es nicht Liebe auf den ersten oder zweiten Blick (so wie bei meinem Mäxchen & Motte) war. Ich habe keine Ahnung warum Motte nun so „aggro“ ist – aber es hätte wesentlich schlimmer kommen können! Na mal schauen wie sich das alles entwickelt.
Ich wünschen Ihnen und Ihrem Team, sowie ihren Familien ein erholsames Weihnachtsfest und einen unfallfreien Rutsch ins Neue Jahr!
 
Beste Grüße
M. B.
 
PS Anbei noch ein paar Fotos der Beiden.
gamada-und-shirin-happy-end-1 gamada-und-shirin-happy-end-2
gamada-und-shirin-happy-end-3 gamada-und-shirin-happy-end-4

 

linie grau 84

S.G. | Email vom 25. Dezember 2016 | Betreff: Happy End Belmundo

Wir wünschen allen Mitarbeitern des Tierheims frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2017.Besondere Grüße auch von Kater Belmundo, den wie Anfang des Monats bei Ihnen abgeholt haben. Er hat sich sehr gut eingelebt und ist sehr verschmust.
Mit freundlichen Grüßen
M., S. G. und Kater Belmundo
belmundo

linie grau 84

J.K. | Email vom 19. Oktober 2016 | Betreff: Happy End Kazim

Liebes Tierheim-Rheiderland-Team,

seit knapp 5 Monaten lebt der kleine Kater Kazim jetzt schon bei uns. 

(Er hört jetzt übrigens auf den Namen „Paul“)

Anfangs war Paul leider sehr ängstlich und schreckhaft. Seinen Schutz fand er aber in seiner geliebten Kratztonne, die er nur verlassen hat, wenn wir nicht im Raum waren. Anfassen durften wir ihn auf keinen Fall! 

Am zweiten Tag fand dann auch schon das kennenlernen mit seinem Katerkumpel Henri statt. Dies verlief relativ ruhig, nach kurzem beschnuppern gingen sie sich erstmal aus dem Weg.

Von Tag zu Tag kamen die beiden sich näher und nach ein paar Wochen fing Paul dann sogar an Henri zu putzen 🙂

Die beiden sind mitlerweile richtig gute „Kumpels“ geworden, sie lieben es sich gegenseitig durch die Wohnung zu jagen.

Von uns Menschen wollte Paul allerdings leider immer noch nichts wissen, sobald wir ihm etwas zu nahe kamen hat er die Flucht ergriffen. Das hat uns manchmal echt daran zweifeln lassen, ob er sich jemals von uns anfassen lassen wird.

Doch heute, nach gut 5 Monaten dürfen wir Paul endlich streicheln. Aber immer nur wenn er Lust dazu hat 😉

Er genießt es dann total und ist richtig laut am schnurren!

Wir sind total glücklich und freuen uns sehr das wir uns entschieden haben, Paul / Kazim zu uns geholt zu haben.

Auch unserem Kater Henri geht es mit seinem neuen Kumpel um Welten besser – endlich ist er nicht mehr so einsam!

Anbei schicken wir noch ein paar Fotos von den beiden.

Viele liebe Grüße senden 

Paul, Henri und ihre Dosenöffner Janna & Dennis 🙂

 kazim-3  kazim-1  kazim-2
 kazim-4  kazim-5  kazim-6

 

linie grau 84

S.L. | Email vom 13. Oktober 2016 | Betreff: Happy End Iggy

Liebes Tierheim Team,

vor einigen Wochen haben wir Kater Iggy bei Euch abgeholt. Mittlerweile hat sich der kleine Kerl gut eingelebt. Er ist der perfekte Kater. Er ist pflegeleicht, verschmust, fühlt sich drinnen wie draußen wohl, verträgt sich dabei mit den Nachbarkatzen und er hört auf’s Wort, wenn man ihn ruft.

Anbei ein paar Bilder von ihm in seinem neuen Zuhause. Danke für die Vermittlung und viele Grüße aus Aurich

 iggy-1  iggy-2  iggy-3
 iggy-4  iggy-5  iggy-6

linie grau 84

T.N und J.N. | Email vom 27. September 2016 | Betreff: Happy End Talea

Liebes Tierheim-Team,

nun ist es schon über 5 Wochen her, dass wir Talea bei uns aufgenommen haben.

Anfangs war sie sehr schüchtern und schreckhaft. Dies wird jedoch Tag für Tag weniger.
Sie liebt es zu kuscheln, aber auch die Spiele mit ihrem kleinen Softball liebt sie über alles. Sie bringt den Ball und man soll ihn werfen. Hat sie ihn eingefangen, bringt sie den Ball wie ein Hund wieder und das Spiel beginnt von vorne.

Talea heißt bei uns nun Mauzi, da sie sich durch ihr miauzen immer sehr gut mit uns verstandigt. Es ist eine sehr kommunikative Katze. Man versteht immer gleich, was sie möchte.

In ein paar Wochen werden wir die ersten Schritte nach draußen wagen. Das wird sicherlich spannend, denn schon jetzt sitzt Talea/ Mauzi stundenlang am Fenster und beobachtet unseren Garten.

Wir sind froh Talea/ Mauzi bei uns aufgenommen zu haben, da sie uns unglaublich viel zurückgibt.

talea2 img-20160905-wa0008

 

 

linie grau 84

J.H und I.H. | Email vom 10. Juli 2016 | Betreff: Happy End Eeske, jetzt Kitti

Liebe Frau Holzapfel,

wir möchten Ihnen Danke sagen für unsere wunderbare Miezekatze. Heute war ihr erster Tag draußen im Garten. Die letzten 7 Wochen sind wie im Flug vergangen; jeder Tag brachte etwas Neues.

Bei Ihnen hieß sie Eeske, bei uns Kitti. So haben meine Enkel sie genannt. Sie hat sich sehr gut eingelebt. Sie ist eine wirklich kluge Katze, sehr einfühlsam und einfach unglaublich lieb und anschmiegsam und dazu wunderschön. Wir lieben sie sehr.

Sie macht unser Leben reicher. Danke dafür.

Heute morgen war ihr großer Tag. Sie durfte zum ersten mal Gartenluft schnuppern. Wie immer war sie sehr vorsichtig, kam alle 5 Minuten mal nachschauen, ob ich noch da bin und war nach einer Stunde erstmal erschöpft. Nun dreht sie ihre zweite Runde……

 2016-05-28 18.51.18  2016-07-04 11.02.04  20160619_155319
 IMG-20160703-WA0006  

 

linie grau 84

M.K. | Email vom 12. Juli 2016 | Betreff: Happy End Bibi, Jambo und Serina

IMG-20160306-WA0008 IMG-20160326-WA0006 WP_20160224_16_15_01_Pro
 WP_20160224_16_17_09_Pro  WP_20160412_19_50_36_Pro  

 

linie grau 84

G.M. | Email vom 03. April 2016 | Betreff: Happy End Leefke

Liebe Frau Holzapfel,

Leefke ist nun etwas über 2 Jahre hier bei mir und ihren 2 Kater-Brüdern. Es geht ihr gut, Sie ist immer zutraulicher und anhänglicher geworden und ist, jetzt wo die Tage länger und wärmer werden, wieder gerne draußen. Während der Winterzeit war sie aber auch gerne auf der kuscheligen Couch. Sie liebt ihre Freiheit und ich denke sagen zu können, dass sie gerne hier ist.

Liebe Grüße

Als Anhang noch einige Fotos

Leefke (5) (FILEminimizer) Leefke (4) (FILEminimizer) Leefke (FILEminimizer)
Leefke (2) (FILEminimizer) Leefke (3) (FILEminimizer)  

 

linie grau 84

 

Marcel Sch.| Email vom 27.01.2016 | Betreff: Happy End Mali

Update Mali,

Geht sehr gut mit Mali kann es sehr gut mit
den Anderen finden :

Marcel Sch.

 2016_01_mali00  2016_01_mali01

linie grau 84

Cobi B.| Email vom 07.01.2016 | Betreff: Happy End Faika

Moin moin

Hier sind zwei Fotos von einer sehr zufriedener Faika. Sie gewöhnt sich
jetzt ganz gut an uns. Ist sehr unternehmungslustig, neugierig und war schon
einmal draussen und ist auch wieder gut zurück gekommen.
Also wir schaffen es prima miteinander.

freundlichen Grüßen
Ben und Cobi B.

2016_01_faika00 2016_01_faika01

linie grau 84

Hellen H.| Email vom 01.01.2016 | Betreff: Happy End Combi und Cloudine

Hallo 🙂

Wir wünschen euch liebes Team vom Tierheim ein frohes neues und erfolgreiches Jahr 2016.
Zum neuen Jahr wollten wir euch ein paar Fotos von Combi & Cloudine schicken 🙂
Combi hat sich sehr schnell eingelebt und zum absoluten Schmusetiger entwickelt, der täglich seine fünf Minuten bekommt und dann durch die Wohnung rennt, zum Spielen aber nicht zu begeistern ist (gerne mag er Cloudine ein bisschen ärgern)
Cloudine brauchte dann doch etwas länger um sich einzugewöhnen, am liebsten zieht sie sich in ihre Höhlen zurück und genießt die Ruhe. Mittlerweile spielt sie gerne mit Combi und holt sich täglich ihre Streichelration bei uns ab:)

Wir sind sehr glücklich die beiden bei uns zu haben und möchten sie nicht mehr missen

Liebe Grüße Sebastian und Hellen

2015_combi_cloudine00 2015_combi_cloudine01 2015_combi_cloudine02
2015_combi_cloudine03 2015_combi_cloudine04 2015_combi_cloudine05

linie grau 84

Gerda F.| Email vom 22.12.2015 | Betreff: Happy End Witwe Bolte

Ein friedliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2016

wünscht Ihnen Familie F. aus Flachsmeer mit einer sehr familiären anhänglichen Katze.

2015_12_witwe_bolte00 2015_12_witwe_bolte01

linie grau 84

Maria D.| Email vom 14.12.2015 | Betreff: Happy End Molly und Mine (ehemals Hermine)

Schöne und herzliche Weihnachtsgrüße aus Ostrhauderfehn an alle unsere ehemaligen Freundinnen und Freunde aus dem Tierheim Stapelmoor.

Uns Beiden geht es super klasse gut. Wir haben erfahren, dass unser ehemaliger Sonnenschein Söntje auch nach langer Zeit Glück gehabt hat und hat ein neues Zuhause gefunden. Das freut uns sehr und wir hoffen, dass er es auch so gut hat wie wir.

Unsere „Zweibeiner“ verwöhnen uns jeden Tag mit Leckereien und was ganz toll ist, wir dürfen auch in weichen Kissen im Bett schlafen, einfach katzentraumhaft. Wir zwei haben uns gut arrangiert, obwohl die kleine Molly zuerst hier war. Und ich, die Mine, habe draußen die Katzen ganz gut im Griff, besonders einen, der heißt Pascal. Er hört mir „aufs Wort“.So nun seid nochmals alle lieb gegrüßt und wir wünschen Euch allen, dass ihr bald so ein schönes Zuhause findet, wie wir es hier angetroffen haben.

Mine & Molly

2015_12_hermine00 2015_12_hermine01
2015_12_hermine02 2015_12_hermine03

linie grau 84

Andrea I.| Email vom 10.12.2015 | Betreff: Happy End Hatchi-Ko

Hallo.

Hatchi-Ko ist gut angekommen. Er hat seinen Platz gefunden und hält unsere beiden anderen Katzen jung. ?
Lieben Dank

und Gruß

Andrea

2015_12_hatchi-ko00

linie grau 84

Meiserschr.| Email vom 20.11.2015 | Betreff: Happy End Niro

Er war von der ersten Minute an Zuhause.

2015_11_niro00 2015_11_niro01 2015_11_niro02

linie grau 84

Elmar St.| Email vom 16.11.2015 | Betreff: Happy End Dummy

Liebe Grüße nach Stapelmoor sendet ein nimmersatter, verschmuster und verspielter Dummy.

Anbei einige Bilder von mir!

Grüße Dummy bei Fam. St.

2015_11_dummy01 2015_11_dummy00 2015_11_dummy02

linie grau 84

Sarah E.| Email vom 14.11.2015 | Betreff: Happy End Oskar

Ein herzliches Miau.

Oskar ist nun seit 3 Wochen hier und hat sich super eingelebt. Nach nur 2 Tagen geknurre und gefauche lagen er und unser Nemo schon zusammengekuschelt auf dem Sofa. Auch mit den Haushaltsgeräuschen konnte er sich schnell anfreunden. In denersten 3 Tagen hat er sich bei jedem ihm komischen Geräusch unter dem Schrank versteckt. Nur der Staubsauger und er werden wohl nie Freunde.

Er passt charakterlich super in unsere kleine Familie und keiner von uns möchte ihn mehr missen.
Der Kleine hat viele neue Hobbys gefunden, wie die Fensterbank leerräumen, weil man da so schön schlafen kann, sich überall einfach hinschmeißen (einmal so plötzlich das ich fast über ihn gefallen wäre),kämpfen und toben in der Badewanne und das Katzenstreu durch die ganze Wohnung verteilen. Wenn man ihn aber in seine großen Augen schaut kann man ihm einfach nicht böse sein. Ob wir wollen oder nicht wir haben nun 2 kleine freche Katzen die unser Leben auf den Kopf stellen aber eben beide auch so anhänglich und verschmust das das eine das andere wieder ausgleicht. Seinen ersten Tierarztbesuch hat er gut überstanden nur auf dem Rückweg fand er die Box dann doch so doof dass er einen riesen Aufstand gemacht hat während Nemo neben ihm geschlafen hat.
Bei den Besuchen im Tierheim fand er es schön sich im Arm einzukuscheln. Das hat er leider abgelegt. Aber auf dem Bauchoder Rücken von Menschen schlafen mag vieleicht auch bequemer sein. Zumindest für ihn. 😉

Das war es vorerst von uns. Wir werden sicher nochmal berichten wenn es Neuigkeiten gibt.

In diesem Sinne „Miau“!

2015_11_oskar00 2015_11_oskar01 2015_11_oskar02

linie grau 84

Sabrina Sch.| Email vom 06.11.2015 | Betreff: Happy End Loki und Ceta ehemals Bashiri

Hallo Frau Holzapfel,
ich habe jetzt etwas Zeit gefunden, um Ihnen das neueste von Loki und Ceta zu erzählen.
Nachdem Loki ja gut bei uns angekommen ist, und Tapeten und Möbel ganz toll zum zerkratzen fand, sind wir ja nach Oldersum gezogen. Wir haben beide Katzen gut 4 Wochen im Haus gelassen. Zuerst wollten wir nur Loki raus lassen, und Ceta aufgrund ihres Alters und der Tatsache, dass sie nur noch 3 Zähne hat drin lassen. Aber das wollte sie nicht. Sie wollte auch raus!! Ja, jetzt sind beide draußen, und fühlen sich Pudelwohl. Wir haben einen großen Garten und einen Mammutbaum. Auf den klettert Loki gern. Er liebt es, wenn wir mit raus gehen, und er mit den Kindern toben kann. Selbst Ceta findet es draußen ganz toll. Diese Woche brachte sie uns einen Schmetterling mit. In die Küche!!! Und sie hat sich gefreut, und war ganz aufgeregt. Ich sollte sofort gucken kommen. Die hat ein Spektakel gemacht kann ich ihnen sagen. :). Loki brachte uns schon 2 Mäuse und einen Vogel. Das mit dem Vogel war nicht so schön, aber er hat überlebt. Loki hat auch schon unserer Nachbars Familie eine Maus gebracht. Da geht er gern mit meiner Tochter hin zum spielen. Also, alles in allem, es geht ihnen richtig gut. Und Loki kommt immer wieder. 🙂
Mit freundlichen Grüßen
Familie Sch./ L.

2015_11_bashiri00 2015_11_bashiri01 2015_11_bashiri02

linie grau 84

Monika K.| Email vom 01.11.2015 | Betreff: Happy End Bibi

Hallo liebes Tierheim Rheiderland,

Bibi lebt schon über ein Jahr bei uns.
und ist glücklich,aus der kleinen Bibi ist eine große Bibi geworden (5 Kg)
Sie lebt jetzt mit Serina, und Jambo zusammen und alle drei vertragen sich gut.
Übrigens sind alle Drei Freigänger sie können so wie es Ihnen gefällt raus und rein nur Nachts bleiben die Drei im Haus und am nächsten Tag dürfen sie wie sie wollen raus gehen.

Lieben Gruß von
Sirina die inzwischen schon sehr alt ist, aber jede Nacht bei mir auf dem Kissen schläft.
Bibi die kleine jetzt aber Große und starke Bibi.
Und Jambo der am liebsten draußen ist

linie grau 84

Michaela S.| Email vom 23.10.2015 | Betreff: Happy End Söntje

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter!!!

Sicher werdet ihr noch wissen, wer ich bin. Schließlich hab ich ja eine ganz schön lange Zeit bei Euch gewohnt. In der ihr Euch wirklich gut um mich gekümmert habt.
Ich war ja schon davon ausgegangen, dass mein Zuhause bei euch ist.

Bis zu diesem Samstag wo diese Familie kam und entschieden hat, mich mitzunehmen.

Man, war ich aufgeregt!!!

Im Auto habe ich aber schon den Hund gesehen und hey, der war mir auf Anhieb sympathisch. Wir beide mögen uns echt gern.
In meinem neuen Heim habe ich mich vom ersten Moment an daheim gefühlt. Am ersten Abend habe ich bereits klar gemacht, dass ich nun der Star auf dem Sofa bin!!! Ja…. Ich habe meinem neuen Personal schon gut beigebracht, was ich brauche. *hihi*
Der Ben, also der Hund, und ich kuscheln auch gerne miteinander. Eifersüchtig sind wir beide nie. Futter und Streicheleinheiten gibt es ja schließlich auch genug.
Meine neue Familie findet es ganz lustig mir Tricks beizubringen. Ich kann jetzt beim Kommando „Gib 5“ die Pfote geben. Naja, was tut man nicht alles für ein gutes Leckerli. *maunz*

Ich fühle mich in meinem neuen Zuhause richtig wohl. Und hoffe, dass meine Tierkollegen auch bald ein gutes Heim finden werden.
Herzliche Grüße, auch von meiner neuen Familie, sendet Euch Euer Söntje!!!!!

2015_10_soentje00 2015_10_soentje01
2015_10_soentje02 2015_10_soentje03

linie grau 84

Vera N.| Email vom 26.09.2015 | Betreff: Happy End Eva – jetzt Evi

Hallo liebes Tierheim-Team,

im Mai ist die kleine Evi (vorher Eva) zu uns nach Leer gezogen.

Nach nunmehr vier Monaten können wir schon eine ganze Menge über sie berichten.

Die Kleine hat sich prima bei uns eingelebt. Die Eingewöhnung an die neue Umgebung erfolgte sehr schnell. Anfangs hat sich Evi zwar öfters hinter der Heizungsanlage versteckt; dann hat sie aber doch zügig festgestellt, dass sie hier herzlich willkommen ist.

Evi erzählt viel und findet es richtig toll, dass sie gleich von zwei Menschen so viel Aufmerksamkeit erhält. Kuscheln ist ihr Hobby Nr. 1, gefolgt von Spielen und Schlafen. Hat sie uns mal aus den Augen verloren, ruft sie nach uns.

Daneben liebt sie es, in Kartons, Sporttaschen, Einkaufs- und Wäschekörbe zu hüpfen und uns Geschenke in Form von Mäusen zu machen.

Sie hält sich gerne dort auf, wo wir uns aufhalten. Am besten ist es natürlich, wenn wir draußen sind. Bei der Gartenarbeit zuschauen macht ja auch Spaß – dazwischen herum zu hüpfen selbstverständlich auch.

In der Nachbarschaft hat sie einige Freunde gefunden. Langweilig wird es also nie. Deswegen braucht man sich auch nicht weit von Zuhause entfernen, was wir natürlich sehr begrüßen!

Alles in allem hat sich Evi sehr gut bei uns eingelebt und ich denke, wir dürfen behaupten, dass sie uns lieb gewonnen hat und sich hier sehr wohl fühlt.

Wir jedenfalls freuen uns jeden Tag aufs Neue, dass sie bei uns ist!

Viele Liebe Grüße aus Leer

Max & Vera

2015_09_evi00 2015_09_evi05 2015_09_evi06
2015_09_evi03 2015_09_evi04
2015_09_evi05 2015_09_evi06

linie grau 84

Manfred L.| Email vom 22.09.2015 | Betreff: Happy End Hermine

Ein gutes Moin, Moin an alle Tierpflegerinnen des Tierheims Stapelmoor,

unser 2. Katzenkind, welches wir aus Ihrem Tierheim bei uns aufgenommen haben, erfreut sich bester Laune und Gesundheit. Hermine hat sich mit Molly und unserem Hund Aiko arrangiert und fühlt sich bei uns wohl. Sie ist jetzt 6 Wochen bei uns und nach anfänglicher Skepsis – insbesondere gegenüber unserem Appenzeller – tollt sie im Garten herum und geht nur kurz in der Nachbarschaft auf Erkundung.

Ich habe Ihnen ein paar Fotos im Anhang beigelegt. Hier sehen Sie Molly und Hermine in Aktion oder beim Dösen. Ihnen allen noch einen schönen Tag und weiterhin viel Erfolg in Ihrer Arbeit zum Wohle der Tiere.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred L.

2015_09_hermine02 2015_09_hermine00
2015_09_hermine03 2015_09_hermine01

linie grau 84

Lena S.| Email vom 10.07.2015 | Betreff: Happy End Charline

Hallo liebes Tierheim-Team,

ich hoffe ihr könnt euch noch gut an mich erinnern, werde von meiner Menschenfreundin noch immer Charline genannt und fühle mich mittlerweile sauwohl bei ihr. Bin so schmusig wie ich es im Tierheim war und freue mich immer wenn mich jemand streichelt und verwöhnt. Außerdem tobe ich hier in der Wohnung rum und bin ganz begeistert vom spielen. Kann meinen Charakter völlig entfalten und wollte euch Bescheid geben, dass es mir hier sehr gut geht! Natürlich noch ganz liebe Grüße von der Schmusekatze und von meiner Menschenfreundin. Anbei noch einige Bilder von mir 🙂

Lena S.

2015_07_12_charline00 2015_07_12_charline01
2015_07_12_charline02 2015_07_12_charline03

linie grau 84

Antje K.| Email vom 30.06.2015 | Betreff: Happy End Becca – jetzt Coco

Hallo,

jetzt haben wir Becca, jetzt heißt sie Coco, schon fast 2 Wochen und sie hat sich gut eingelebt. Sie ist wirklich lieb und wir haben sehr viel Freude mit ihr. Anbei ein paar Fotos. Nochmals vielen Dank, die Haare wachsen übrigens sehr schnell.

Einen schönen Tag und viele Grüße,

Antje K.

2015_07_becca00 2015_07_becca04 2015_07_becca06
2015_07_becca01 2015_07_becca02 2015_07_becca03

linie grau 84

Rieke HJ.| Email vom 09.06.2015 | Betreff: Happy End Kitu

Hallo liebes Tierheim-Team,

Anfang März haben Sie mir den Jungkater Kitu vermittelt und nun möchte ich gerne ein bisschen über seine bisherige Zeit bei uns berichten.

Kitu ist ein lammfrommer Kater, der Artgenossen zwar nicht mehr so toll findet wie damals im Tierheim (der Nachbarskater ist doppelt so schwer wie Kitu aber ein Angsthase) dafür Menschen um so mehr. Jedem Besucher ist er aufgeschlossen gegenüber, lässt sich am Bauch kraueln und brummt dann wie ein alter Traktor. Kitu ist auch ein sehr aktiver und vokaler Vertreter und weckt seine Dosenöffner immer pünktlich um sechs Uhr. Man hat ja schließlich Hunger. Das Konzept Wochenende hat er leider noch nicht verstanden. Er findet Frauen besser als Männer („Mama“ ist einfach die beste) aber mit ein wenig Zeit fand er das Familienoberhaupt auch ganz klasse. Der gibt immer so schöne Krauleinheiten.

Seit Mitte Mai darf Kitu nun auch endlich alleine raus, findet das ganz klasse, kommt aber noch nach spätestens 90 Minuten wieder angetrudelt und ist dann erstmal für ein paar Stunden am schlafen. Auf Zurufen kommt er auch ganz klasse wieder rein.

Es gibt noch ganz viel zu erzählen über den 3kg-Zwerg, aber das bleibt unser Geheimnis.

Ganz liebe Grüße aus dem Rheiderland
Kitu und Familie

2015_06_kitu00

linie grau 84

Annika J.| Email vom 30.05.2015 | Betreff: Happy End Henry

Hallo liebes Tierheim Team und Frau Holzapfel,

ich bin es, der Henry. Ich wollte euch nur mal eben sagen, dass ich gut in Bremen angekommen bin. Ich war so neugierig als ich angekommen bin und habe mir erst einmal das ganze Haus angeschaut. Und natürlich etwas gefressen 🙂

Stellt euch vor, da stand aufeinmal eine ganz große Katze vor mir, ich glaube zumindest, dass es eine ist. Die war mir erst nicht so geheuer, aber die Neugier hat gesiegt und die ist gar nicht so gruselig wie sie aussieht. Das war es erst einmal von mir.

Euer Henry

2015_05_henry00 2015_05_henry01 2015_05_henry02

linie grau 84

Marcel Sch.| Email vom 31.03.2015 | Betreff: Happy End Mali

Hier mein erstes Schreiben über Mali.
Mali wohnt jetzt in Noordbroek Holland und hat jetzt einen großen Bruder der Mylow heißt.
Mali heißt jetzt Marley um nicht so viel zu ändern.
Mag gern kuscheln aber Mylow kuckt sich es erst noch von fern an.

Essen geht super.

Marcel Sch.

2015_03_mali00 2015_03_mali01

linie grau 84

Anne B.| Email vom 26.03.2015 | Betreff: Happy End Kea

Liebes Team vom Tierheim Stapelmoor,

ich bin’s, Kea 🙂 Ich hoffe, ihr erinnert euch noch an mich!? Ich kam als kleines krankes Kätzchen zu euch…ihr habt mich bei euch aufgenommen und wieder aufgepäppelt – dafür möchte ich endlich mal Danke sagen! Ohne eure Fürsorge könnte ich heute nicht in meinem Zuhause, in dem ich fast seit einem Jahr lebe, für Wirbel sorgen und meine neuen Dosenöffner auf Trap halten 😉 Seitdem ich hier eingezogen bin, hab ich meine liebsten Hobbies weiter ausgebaut: Finger ankauen, Bällchen jagen, frisch gewaschene Wäsche plattliegen und mich überall drauf- und reinlegen, wo ich garnicht drauf oder rein soll 😉 Natürlich kuschel ich auch gerne – abends auf dem Sofa ist niemand vor mir sicher! Alleine war ich hier nur ca. 1 Monat, dann ist Izzy eingezogen 🙂 Wir teilen uns die Wohnung und verstehen uns echt super – meistens…! Izzy denkt, es herrscht Gleichberechtigung zwischen uns, aber insgeheim bin ich hier der Chef…netterweise lasse ich das nicht so raushängen….;)

Ein paar besonders hübsche Fotos von mir (und Izzy) findet ihr im Anhang! Ich bin zwar recht klein geblieben (und kann auch nicht miauen), aber an Intelligenz und innerer Größe bin ich kaum zu überbieten (beim Klicker-Training bin ich immer die Beste!) xD

Achja, von meinen Dosenöffner soll ich euch auch noch was ausrichten: Vielen Dank für euren ehrenamtlichen Einsatz im Tierheim, für das Engagement und dafür, dass ihr auch für die Kleinen und Schwachen kämpft! Macht weiter so!

Schnurrige Grüße
Von Kea & Co.

2015_03_kea00 2015_03_kea01
2015_03_kea023
2015_03_kea03 2015_03_kea04

linie grau 84

Stefanie E.| Email vom 27.02.2015 | Betreff: Happy End Abebi/Aaraa

Hallo, liebes Tierheim-Team, Hallo Frau Holzapfel,

wie versprochen ein paar Bilder 🙂

Liebe Grüße Benjamin H. und Stefanie E.

2015_03_abiba00 2015_03_abiba01
2015_03_abiba02
2015_03_abiba03 2015_03_abiba04

linie grau 84

Gerhard M.| Email vom 18.01.2015 | Betreff: Happy End Leefke

Hallo, liebes Tierheim-Team, Hallo Frau Holzapfel,

nächsten Monat ist Leefke jetzt ein Jahr hier bei mir und den zwei
Katern und ich denke, Sie hat sich prima eingelebt. Sie ist überhaupt
nicht mehr ängstlich und versteht sich gut mit den Katern. Sie kuscheln
zwar noch nicht so direkt, aber es gibt überhaupt keinen Stress. Sie
frisst seit Längerem sehr gut und gerne, und das kann man auch sehen, Sie
hat sich prima entwickelt.
Ich habe ein paar Fotos beigefügt.

Gruß

Gerhard M.

2015_01_leefke00 2015_01_leefke01 2015_01_leefke02
2015_01_leefke03 2015_01_leefke04 2015_01_leefke05
2015_01_leefke06 2015_01_leefke07 2015_01_leefke08

linie grau 84

Sarah P.| Email vom 17.01.2015 | Betreff: Happy End Habika

Hallo liebe Tierfreunde!

Habika lebt jetzt seit einem Monat bei mir. Es war die beste Entscheidung. Sie hat sich gut eingelebt und wir fühlen uns wohl!:) Ich schätze eure Arbeit sehr und bin froh, dass es Menschen wie euch gibt! Alles Gute für das Jahr 2015

Liebe Grüße

Sarah P.

2015_01_habika01 2015_01_habika00

linie grau 84

Anna B.  | Email vom 01.01.2015 | Betreff: Happy End Daktari – jetzt Wolle

Hallo liebes Tierheim Rheiderland!

Anfang Dezember haben mein Mann und ich den Kater „Daktari“ zu uns
nach Hause geholt. Den Kleinen haben wir auf den Namen „Wolle“
getauft. Einige Zeit ist seitdem vergangen, so dass ich kurz über ihn
berichten möchte.

Um unsere Katzen und ihn nicht gleich zu stressen, haben wir ihn
erstmal zwei Tage in einem Zimmer im Haus gelassen. Wir haben viel mit
ihm geschmust und gespielt, so dass er abends immer recht müde war und
die Nacht geschlafen hat. Er wurde aber zunehmend neugierig und unsere
Katzen wollten auch endlich mal wissen, was los ist, so dass er dann
das Haus entdecken durfte. Die ältere Katze fand das nicht so lustig
und ist nach draußen geflüchtet. Die Kleine hat ihn bei seinem
Rundgang aus sicherer Entfernung beobachtet. Nach einer Zeit hat sie
gemerkt, dass er ganz lieb ist. Erst noch etwas zickig und zögerlich
hat sie sich ihm genähert. Aber nach ein paar Stunden war auch das
vorbei. Mittlerweile wird gespielt, geknutscht und geschmust was das
Zeug hält. Die beiden passen vom Alter und vom Charakter total gut
zusammen. Die ältere Katze hingegen bleibt immer auf Abstand. Es wird
aber nicht gefaucht oder geschlagen. Im Großen und Ganzen glaube ich,
dass sie gut miteinander auskommen und dass keiner sich unwohl fühlt.
Vielleicht brauchen die beiden etwas mehr Zeit.

Wolle’s Lieblingsspielzeug ist ein Ball aus Schaumstoff. Beim Spielen
mit dem Ball verhält er sich wie ein Hund. Er flitzt durchs Haus,
immer dem Ball hinterher, trägt ihn und legt ihn vor unseren Füßen ab.
Nachts passiert es wohl mal, dass ich aufwache und feststelle, dass er
mir den Ball ins Bett gebracht hat.

Seit zwei Wochen versuchen wir ihn von unserem Garten zu überzeugen.
Leider lädt das windige und regnerische Wetter nicht unbedingt ein, so
dass Wolle lieber im Haus bleibt. Aber wenn der Frühling erstmal vor
der Tür steht, hält ihn sicherlich nichts mehr im Haus.

Wolle ist wirklich ein ganz toller, verschmuster und auch ein kleiner
verrückter Kater! Ich hoffe, dass wir viele, viele Jahre mit ihm
erleben dürfen.

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei euch für eure super Arbeit. Die
Tiere können sich glücklich schätzen, dass es Menschen wie euch gibt.
Wir hoffen auch, dass viele eurer Tiere ein neues Zuhause finden.

Viele liebe Grüße aus Hesel

Anna und Norbert B.

2015_01_daktari00 2015_01_daktari01

linie grau 84

Monika  | Email vom 10.12.2014 | Betreff: Happy End Bibi

Hallo liebes Tierheim Rheiderland,

lange Zeit war ich bei Euch Zuhause, aber jetzt lebe ich seit ein paar
Monaten bei meinen neuen Menschen in Hannover.
Als Ihr mich in die Transsportbox gesteckt habt und mir gesagt das ich
ein schönes Zuhause bekomme, habe ich nicht dran geglaubt, ich hatte nur
Angst.
In der neuen Heimat angekommen, musste ich erstmal alles ganz genau
untersuchen, es gab eine Menge zu entdecken auch eine zweite Katze die
Sirina heißt, auch aus dem Tierheim Rheiderland und die schon viele
Jahre hier in Hannover wohnt.
Dazu kommt auch noch ein Hund,aber der tanzt inzwischen nach meiner
Tatze und wenns mir zu kalt wird dann kuschel ich mich an ihn dran.
In den ersten Tagen hatte ich sehr viel Heimweh nach euch allen. Meine
neuen Menschen haben mich getröstet und mir viel Aufmerksamkeit und
Liebe gegeben, und da es für mich immer gutes Essen gibt und ich einen
Sofaplatz habe, habe ich mich relativ schnell eingewöhnt und spiele
jeden Tag mit der anderen Katze Sirina.
Übrigens schlafe ich auch gern bei Frauchen im Bett ganz offizell aber
nicht nur ich sondern Sirina also die andere Katze und der Hund auch,
so ist Frauchens Bett voll besetzt.
Meine neuen Menschen sind oft Zuhause, aber wenn sie mal weg sind weiss
ich das sie bald wiederkommen weil sie uns lieb haben.
Und an Kuschelstunden fehlt es auch nicht , davon kriegen wir alle drei
nicht genug.

Also Leute mir geht es sehr gut in Hannover und ich hoffe ihr findet
bald für alle ein liebevolles Zuhause

es grüßt Euch

Eure Bibi

Bibi-&-Serina1-2 Bibi-&-Serina1

linie grau 84

Manuela B.  | Email vom 01.11.2014 | Betreff: Happy End Nami

Hallo zusammen!

Ich wollte mich nur mal kurz melden und sagen, dass Nami sich gut bei mir eingelebt hat. Am liebsten würde Sie den ganzen Tag mit mir auf dem Sofa liegen (siehe Foto im Anhang). Sie war also auf jeden Fall eine gute Wahl 🙂

Liebe Grüße,
Manuela B.

2014_11_03_nami

linie grau 84

Lena W.  | Email vom 20.10.2014 | Betreff: Happy End Joda

Hallo an das Tierheim in Stapelmoor,

wir haben vor circa 3 Wochen die niedliche Joda abgeholt und merken langsam wie sie sich immer besser einlebt. Sie war gleich am ersten Abend schon seeehr verschmust und wartet schon auf mich, wenn ich aus der Schule komme. Dann sitzt sie meistens drinnen auf der Treppe und miaut mich an bis ich zu ihr komme, um sie zu begrüßen 🙂 Sie ist momentan lieber drinnen, am liebsten oben in meinem Zimmer und mag es nicht gerne alleine zu sein. Mit unserer anderen Katze Mirja verträgt Joda sich bis jetzt ziemlich in Ordnung. Ab und zu gibt es noch ein bisschen Knurren und Fauchen aber sie liegen schon zusammen in einem Raum und schlafen. Auch wenn Joda mal gerne mit Mirja spielen möchte und die keine Lust hat gibt es mal die ein oder andere Knurreinheit von Mirja, jedoch nie von Joda. Aber wenn die beiden sich noch näher kennenlernen wird das ganz bestimmt noch was.

Grüße von uns allen und viel Glück mit den anderen Tierchen 🙂

2014_10_joda01 2014_10_joda02
2014_10_joda00
2014_10_joda03 2014_10_joda04

linie grau 84

Christiana v. D.  | Email vom 06.09.2014 | Betreff: Happy End Peanut

Guten Morgen Frau Holzapfel,

Wer hätte das gedacht, das es so schnell geht: gestern habe ich bei geöffnetem Fenster ganz hinten auf der Nachbarsweide Peanut jagen sehen. Da habe ich ihn einfach mal angesprochen. Und siehe da er ist zu mir gekommen, hat mir bei der Arbeit zugeschaut und mir was erzählt. Deshalb kann ich jetzt voller Stolz schon Fotos von ihm mitschicken.

2014_09_09_spucki00 2014_09_09_spucki01

linie grau 84

Christina v. D. | Email vom 03.09.2014 | Betreff: Happy End Ibo, Spucki und Fauchi

Hallo liebes Tierheimteam,

es ist an der Zeit Ihnen zu berichten wie es unseren Hofkatern Peanut (ehemals Ibo), Spock (ehem. Spucki) und Newton (ehem. Fauchi) geht. Die drei sind nun seit fast 2 Monaten bei uns und dürfen seit 3 Wochen die große weite Welt ausserhalb der Diele erkunden. Und diese Freiheit genießen alle drei in vollen Zügen. Sie sind so ausgeglichen und man sieht ihnen ihre Zufriedenheit förmlich an. Oft liegen sie auf dem Hof in der Sonne und Peanut hat uns schon die ein oder andere Maus mitgebracht. Es ist so schön zu beobachten was für unterschiedliche Charaktere die drei doch haben und wie jeder auf seine Weise zutraulicher wird.
Spock ist eher der Beobachter. Er liebt es oben auf der Dachbodentreppe zu sitzen und alles zu beobachten und genießt es wenn ich ihm erzähle was für ein ausgesprochen hübscher Kerl er doch ist. Newton ist der unabhängigste von allen. Er geniesst seine Freiheit, meist ist er  draußen und jagt viel. Er ist sehr selbstbewusst und scheint der „Boss“ der Bande zu sein. Der kleine Peanut ist neugierig und mutig. Wenn ich mit dem Futter komme sitzt er immer schon maunzend bereit und frisst schon während ich noch am Verteilen bin. Er frisst mir sogar aus der Hand. Wenn wir in der Diele arbeiten sitzt er oft in der Nähe und beobachtet uns.
Damit die drei sich auch wirklich wohl und sicher fühlen haben wir eine Zwischenebene in der Diele für die Kater umgebaut. Diese ist von drei Seiten geschützt, in ca. 1,6m Höhe und nur über einen extra gebauten Katersteg erreichbar.
Wir freuen uns das Sie so ein tolles Gespür hatten welche Kater zu uns passen und freuen uns jeden Tag aufs neue sie hier zu haben.
Vielen Dank PS. leider kann ich keine Fotos mitsenden, da die Fotoqualität in der Diele zu schlecht ist und draußen habe ich leider, bis jetzt nie eine Kamera dabei gehabt wenn ich sie sehe. Ich hoffe das kann ich bald nachholen. Mit freundlichen Grüßen

Christiane v. D.

linie grau 84

Tina  | Email vom 05.08.2014 | Betreff: Happy End Colour

Hallo zusammen! wollte mal einen lieben Gruß da lassen und ein paar aktuelle Fotos schicken.colour hatte Sonntag Geburtstag  und ist jetzt schon  2 Jahre und hoffe es werden noch viele Jahre.sie ist mein ganzer Stolz.

Liebe Grüße

Colourmaus und Tina

2014_08_06_colour00 2014_08_06_colour01 2014_08_06_colour02
2014_08_06_colour03 2014_08_06_colour04

linie grau 84

Verena H. | Email vom 01.08.2014 | Betreff: Happy End Salim

Dem Kater Salim geht es sehr gut.
Er hat sich vom Ankunftstag wunderbar eingelebt. Er fühlt sich pudelwohl und genießt sein Katerleben:-)

2014_08_01_salim00 2014_08_01_salim01
2014_08_01_salim02 2014_08_01_salim03
2014_08_01_salim04

linie grau 84

Elisabeth N. | Email vom 12.04.2014 | Betreff: Happy End Tiger – jetzt Bahms

Hallo ihr Lieben vom Tierheim!

Könnt ihr euch noch an mich erinnern? Ich bin es der Tiger (Bahms). Ich bin jetzt seit 2 Jahren in meinem neuen Zuhause und meine, es ist mal wieder Zeit mich bei euch zu melden. Also mir geht es sehr gut, ich habe jetzt von Elfi
Gesellschaft bekommen. Die wollte man einfach nicht mehr haben. Um sie vorm Tierheim zu bewahren hat mein Frauchen
sie genommen. Wir verstehen uns gut. Ab und zu kann sie aber ziemlich zickig sein. Dann setze ich meinen Chefblick auf
(das sagt mein Frauchen immer dazu) und Ruhe ist.

So liebe Grüße an alle die mich noch kennen

Tiger (Bahms)

2014_05_bahms00

linie grau 84

Gerhard M. | Email vom 12.04.2014 | Betreff: Happy End Leefke

Hallo liebes Tierheim Team,

viele Grüße von Leefke. Jetzt bin ich schon etwas über zwei Monate in
meinem neuen Zuhause und habe mich schon gut eingewöhnt. Ich bin nicht
mehr so ängstlich und komme auch mit meinen zwei neuen Brüdern gut
zurecht. Wenn mir mal einer zu nahe kommt, weiß ich mich schon zu
wehren. Besonders gut verstehe ich mich mit Heemke (Tabasco, war bis
1988 auch im Tierheim Stapelmoor), wir werden bestimmt nochmal ganz
dicke Freunde. Ich esse jetzt ganz gut, manchmal bin ich richtig
verfressen, bin aber etwas wählerisch. Ich darf auch schon nach draußen
wenn mein Herrchen zuhause ist. Ich mache Streifzüge durch die
Nachbarschaft und bin manchmal ziemlich lange unterwegs, so dass mein
Herrchen sich schon Sorgen macht. Heute habe ich eine Maus gefangen. Ich
liebe es draußen zu sein.

Viele Grüße
von Leefke und Gerhard M.

2014_04_17_leefke00 2014_04_17_leefke01
2014_04_17_leefke02 2014_04_17_leefke03

linie grau 84

Colourventura | Email vom 24.12.2013 | Betreff: Happy End Colour

Hallo zusammen,

wünschen euch frohe Weihnachten. Genau heute vor einemJahr habe ich ein neues Zuhause bekommen. Dankeschön! Hier einige Fotos von meinem ersten weihnachtsbaum :-D< Wünsche euch schöne Feiertage  und das alle ein schönes Zuhause bekommen.

Liebe Grüße

 Colour

2013_12_25_colour00 2013_12_25_colour01
2013_12_25_colour03 2013_12_25_colour02

linie grau 84

Maureen S. | Email vom 18.11.2013 | Betreff: Happy End Cordelia – jetzt Lina

Guten Morgen,

jetzt ist Lina mittlerweile 5 Wochen bei uns.

Sie hat sich gut eingelebt und versteht sich gut mit unserer Katze“Cleo“. Es hat sich bei uns schon so entwickelt, dass ich die jenige bin, die mit Lina schmust und mein Mann spielt mit ihr. Die Signale dafür sind eindeutig. Sie liebt es auf einer Fensterbank zu sitzen und nach draußen zu schauen.

Ich bzw. wir wrüden uns wieder für eine Katze mit Handicap entscheiden. Das schnorcheln was Lina hat stört auf keinem Fall und beeinträchtigt die Katze auch nicht. Wenn Lina entspannt ist schnorchelt sie auch gar nicht.

Ganz liebe Grüße

Maureen S.

2013_11_18_cordelia00 2013_11_18_cordelia01
2013_11_18_cordelia02 2013_11_18_cordelia03

linie grau 84

Jellina H. | Email vom 06.08.2013 | Betreff: Happy End Sivano

Hallo,

wir haben am Montag, den 29. Juli 2013 den Kater Sivano mitgenommen.

Bisher versteckt er sich unter dem Schrank oder unter einem Sessel auf
seinem Zimmer.
Er hat immer sehr große Augen und ist ängstlich. Essen und trinken tut er gut und er geht auch auf das Katzenklo. Am Abend sehe ich ihn meistens, wenn er Fisch von mir bekommt, das stelle ich in seine Nähe, 1,5 Meter vom mir. Dann kommt er aus seinem Versteck und frisst alles auf, er bleibt dann oft in der Nähe liegen (2 Meter Entfernung) und kuckt mich an, aber immer mit großen Augen. Und ich muß ganz ruhig sitzen bleiben, denn sonst erschreckt er sich. (Ich gucke ihm nie richtig in die Augen) Jeden Tag gehe ich mehrere Male auf sein Zimmer, setze mich und lese und rede mit ihm. Heute Morgen habe ich mich in seine Nähe gesetzt und habe leise zu ihm gesprochen, seine Augen wurden kleiner und ab und zu hat er seine Augen geschlossen. Aber dann fing er an zu sabbern. Ich weiß nicht was das bedeutet, Angst oder doch Gemütlichkeit. Können Sie mir sagen, was ich noch mehr tun kann. Auf Valeriaan reagiert er nicht. Habe Feliway versucht, aber mit dem mussen alle Dachfenster geschlossen bleiben und das geht nicht mit dem wetter. Ich weiß dass es viel Zeit braucht, um Vertrauen zu gewinnen, aber ich möchte das alles sehr gerne tun.
Haben Sie noch Tipps und Tricks für mich?

Mit lieben Grüßen
Jellina H.

linie grau 84

Cornelia S. | Email vom 03.08.2013 | Betreff: Happy End Katja

Hallo!

Ich wollte Ihnen nur Bescheid geben das sich die Katze Katja ganz gut
bei uns eingelebt hat. Mit den anderen Katzen gibt es keine Probleme.
Ihren ersten festen Schlafplatz hat sie bei uns auf der
Schlafzimmerfensterbank gefunden. Ihre leichte „Kratzbürstigkeit“ hat
sie abgelegt. Inzwischen l&sst sie sich sogar schon kurz auf den Arm
nehmen. Um den Hund macht sie noch einen Bogen, aber auch der wird
immer kleiner. Sie steht auf Katzenmilch und Whiskas Knuspertaschen Huhn
und Käse.

Mit freundlichen Grüßen

Cornelia S.

linie grau 84

Tina V. | Email vom 31.07.2013 | Betreff: Happy End Colour

Hallo zusammen!

Huhu meine Mama und ich haben Grad Urlaub. Hier ein paar Fotos und ach ja: Mama sagt, dass ich am 03.08.13 Geburtstag habe. Ich glaub es gibt ne Party. Hoffentlich gibt es Pudding, Kuchen und ganz viel Süßes. Bin eine Naschkatze. Fleisch fange ich mir selber(alles was fliegt)!!

2013_08_08_colour00 2013_08_08_colour01 2013_08_08_colour02

linie grau 84

Manfred K. | Email vom 22.06.2013 | Betreff: Happy End Nikita

Hallo zusammen,

wollte mich nur mal wieder melden und ein wenig über Nikita berichten.
Sie hat sich prächtig entwickelt, ist sehr lebendig und fidel, ihrer Meinung nach Nummer 1 im Haus, hinterhältig (versteckt sich hinter der Tür und fällt dann von hinten auch unseren dicksten/größten Kater an (im Spiel)), neugierig, verschmust und auch sehr talentiert, Dinge zu tun, die Katzen eigentlich nicht tun sollten.

So ist es jetzt leider auch eskaliert.
Letzten Samstag haben wir gesehen, wie ein Stück vom Müllsackband aus ihrem Hintern herausschaute. Natürlich haben wir nicht daran gezogen, sondern sind gleich zur Tierklinik gefahren.
Nach dem Schlafenlegen und der ersten Untersuchung hat sich leider bewahrheitet, was wir vermutet hatten:
Das Band hatte sich schon total im Darm verheddert. Es schnürte bereits einiges ab. Die Lymphknoten waren schon angeschwollen und es hätte ein böses Ende genommen.
Seltsamerweise konnte man das nicht an ihrem Verhalten feststellen. Sie tobte, fraß, trank, spielte … nichts schien auf ein Leiden hinzudeuten. Bis auf dieses rote Stück vom Faden, welches wieder sichtbar wurde.

Nun ja, um eine OP kamen wir also nicht herum. Nachdem man uns dann die Risiken aufzeigte und die Kosten besprach, wurde sie dann am gleichen Tag noch operiert.
Dabei musste der Darm leider aufgeschnitten werden, da das Band wie zunächst gedacht, nicht „herausmassiert“ werden konnte. Gegen 15:00 kam dann der erlösende Anruf, dass sie „Glück im Unglück“ hatte. Gegen Abend war sie schon wieder recht fit und es ging stetig bergauf.
Allerdings mussten wir dann bis zum Mittwoch warten, bis wir sie wieder abholen konnten. Komplikationen zeigen sich wohl in solchen Fällen gehäuft am dritten Tag nach der OP.

Nikitas schwärzeste Zeit bislang kostete dann auch ein bisschen was … aber sie ist jeden Cent wert. Wir werden jetzt noch mehr darauf achten, dass derartige Dinge nicht irgendwo rumliegen. Alle anderen Katzen, die wir haben und hatten, haben nie solche Sachen gemacht. Dieses Früchtchen … 😉

Nächsten Dienstag werden die Fäden gezogen. Sie kann es kaum erwarten, denn sie versucht verstärkt, sich überall zu putzen. Unter Beobachtung haben wir ihr
den „Trichter“ für eine gewisse Zeit abgenommen, damit sie das Nötigste verrichten kann (Tipp von der behandelnden Tierärztin in der Tierklinik). Dann erscheint sie total
losgelöst und putzt sich, als gäbe es kein Morgen. 🙂
Sie tobt schon wieder rum, als wäre nie etwas gewesen. Sie ist so zufrieden und vielleicht auch glücklich.
Wir stellen jedenfalls fest, dass sie noch verschmuster ist.

Auf jeden Fall sind wir dankbar für die hervorragende Betreuung in der Tierklinik in Heede. Eine weitere Bestätigung dafür, dass unsere Entscheidung, die bisherige Tierärztin nicht mehr aufzusuchen, goldrichtig war. Der Weg ist zwar weiter, aber man fühlt sich mit dem Betreten der Klinik verstanden und weiß, dass das Tier in den allerbesten Händen ist.
Uns jedenfalls ist das die Mühe und den weiteren Weg absolut wert.

Mit Vorliebe versteckt sie sich übrigens in Taschen – aber mittlerweile kennen wir ihre Verstecke. 🙂

MfG

Manfred K.

2013_08_08_nikita01 2013_08_08_nikita02 2013_08_08_nikita03

linie grau 84

Galina S. | Email vom 24.06.2013 | Betreff: Happy End Zoe

Hallo liebes Tierheimteam!

Zoe geht es gut. Sie ist groß geworden und fühlt sich sichtlich wohl.

2013_06_27_zoe00 2013_06_27_zoe01
2013_06_27_zoe02 2013_06_27_zoe03

linie grau 84

Elisabeth N. | Email vom 22.05.2013 | Betreff: Happy End Bahms – jetzt Tiger

Hallo liebes Tierheimteam!

Heute vor einen Jahr durfte ich in mein neues Zuhause ziehen. Mein Frauchen sagt das sie mit mir einen Glücksgriff gemacht hat. Ich fühle mich auch super wohl hier. Ich sollte mal von mein Frauchen fragen, ob ihr evtl. 2 Hundkörbe gebrauchen könnt?, da Denis einen neuen weichen Korb bekommen hat. Ich würde meinen kleine Katzenhöhle für die Tierheimkatzen dazu geben, ich brauche die Höhle nicht. Ich ziehe das Sofa vor und wenn ich meine Ruhe haben möchte, ich habe ein schönes Versteck gefunden, man hat mir sogar ein Kissen reingelegt. Also wenn ihr die Sachen brauchen könnt sagt bescheid. Mein Frauchen bringt sie denn vorbei aber ich bleibe zu Hause.

Liebe Grüße euer Tiger(bei euch Bahms)

linie grau 84

Anja S. | Email vom 02.05.2013 | Betreff: Happy End Luis Trenker – jetzt Tigger-the-Grey

Hallo Frau Holzapfel,

Tigger-the-Grey (Luis Trenker) ist dabei, sich gut einzuleben. Alles ist wahnsinnig aufregend, aber nach einer Nacht im Bett sieht die Welt schon anders aus. Cardhu und er verstehen sich bereits gut, die anderen sind noch im Wartezustand. Nur unser tauber Snowdrop mag ihn erwartungsgemäß nicht, aber Tigger geht ihm einfach aus dem Weg. Stattdessen schmust er mit seinen Menschen und versucht, meinen Schreibtisch umzuräumen.

Mehr Infos und Fotos demnächst.

Herzliche Grüße

Anja S.

linie grau 84

Tina V. | Email vom 01.05.2013 | Betreff: Happy End Colour

Hallo zusammen!

Meine Mama hat mir meinen 1. eigenen Maibaum gebastelt. Ich bin auch manchmal ganz schön  frech, hihi. Ab und zu noch ein Angsthase und krieche dann unter die Decke(Staubsauger und Klingel). Aber ansonsten mache ich Mama glücklich und sie mich auch. Danke, dass ihr uns zusammen gebracht habt.

LG Colourmaus mäeh(miau)

2013_05_01_colour00 2013_05_01_colour01
2013_05_01_colour02 2013_05_01_colour03

linie grau 84

Sandra M. | Email vom 28.04.2013 | Betreff: Happy End Bummi die 2.

Hallo liebes Tierheim-Team!

Bummi ist nun eine Woche bei uns und hat sich gut eingelebt. Das Futter schmeckt, die menschliche Gesellschaft krault herrlich und die ersten entspannteren Momente in kätzischer Gesellschaft gab es auch schon. Neue Lieblingsplätze wurden erkundet und einige mussten auch gleich wieder geräumt werden – wie z.B. Das neckische Plätzchen hinter der Mikrowelle oder im Hängeschrank der Küche 🙂
Ein paar Bilder gibt es auch noch von unserem Bummi- the conquerer.
Liebe Grüße

Sandra, Jann-Henrik, Sasha (aka Björn aus eurem Heim) und Bummi

2013_04_28_bummi00 2013_04_28_bummi01 2013_04_28_bummi02

linie grau 84

Uwe B. | Email vom 27.04.2013 | Betreff: Happy End Dr. No

Moin Moin aus dem schönen Bunde! Wir wollten uns einmal melden! DR.NO auch genannt NOI hat sich bei uns sehr gut eingelebt! Er ist ein lieber Kater und total verschmust einfach zum Knuddeln! Und Probleme hat er auch nicht weil ihm ja ein Auge fehlt! Er ist aufgeschlossen und neugierig; einfach ein toller Lebensbegleiter! Am ersten Tag kam er gar nicht unterm Sofa weg, am zweiten Tag kam er mal vereinzelt raus und wollte gestreichelt werden und am dritten Tag kam es uns so vor als hätte er nie wo anders gewohnt.

Hier haben wir noch ein paar Bilder! Liebe Grüße von Uwe B. , Ilka R. und natürlich Dr. NO

2013_04_27_drno00 2013_04_27_drno01
2013_04_27_drno02 2013_04_27_drno03

linie grau 84

Lena N. | Email vom 26.03.2013 | Betreff: Happy End Frieder

Hallo liebe Tierpfleger,

wir wollten uns einmal melden, um Ihnen zu berichten, wie Frieder sich bei uns eingelebt hat. Wir haben ihn ja am Samstag, dem 23.03.13 bei Ihnen abgeholt. Den ersten Tag war er natürlich sehr schüchtern und ließ sich zwar anfassen, versuchte aber vorsichtig vor den fremden Händen zu fliehen. Am Sonntag ließ er sich schon lieber streicheln und fing abends bereits an, etwas mit uns zu spielen. Montag wollte er oft gestreichelt werden und spielte schon mehr. Außerdem erzählt er uns seit Montag eine Menge :-D. Auch heute morgen hat er uns liebevoll mit seinen Geschichten geweckt und wollte auch direkt gekuschelt werden. Zusammenfassend gesagt, hat Frieder sich schon sehr gut eingewöhnt. Natürlich erschreckt er sich noch vor manchen Geräuschen und zieht sich vor fremden Besuchern zurück. Er ist jedoch sehr neugierig und diese Neugierde besiegt eigentlich immer seine Angst.

Wir freuen uns, dass er sich so gut und friedlich an uns gewöhnen konnte.

Liebe Grüße Familie N.

PS.: Anbei schicken wir ein paar Bilder von dem kleinen Frechdachs.

2013_03_26_frieder00 2013_03_26_frieder01 2013_03_26_frieder02

linie grau 84

Sandra M. | Email vom 21.04.2013 | Betreff: Happy End Bummi

Hallo liebes Tierheim-Team!

Hier sind ein paar Fotos von Bummi’s ersten Tagen. Gestern bis heute Nachmittag hat er es sich unterm Küchenschrank und unterm Sofa bequem gemacht und wollte seine Ruhe. Heute gegen Abend hat er es sich dann mit gutem Zureden mit uns auf dem Sofa bequem gemacht, ausgiebiges Streicheln und Kraulen inklusive. Und gebürstet haben wir ihn auch. Was für eine Wolle kam da runter! 🙂 mit unserem anderen Kater gab es erstmal kühle Distanz, kleines Gefauche, aber auch ruhiges Faulenzen im gleichen Raum. Wir warten mal ab.

Ganz liebe Grüße von Sandra Und Jann-Henrik aka Dosenöffner-Kraul-Personal von Sasha und Bummi

2013_04_21_bummi01 2013_04_21_bummi02 2013_04_21_bummi04
2013_04_21_bummi03 2013_04_21_bummi05  

linie grau 84

Imka v. P. | Email vom 02.03.2013 | Betreff: Happy End Simba

Moin Moin…

Simba ist gut angekommen, soweit zufrieden, frisst und erkundet schon sein neues (beschränktes) Zuhause.

Moritz und Simba werden sich aneinander gewöhnen. 🙂 Tomma ist begeistert und hier passt es auch gut zusammen. Beide spielen ganz gerne.

LG Imke v. P., Hesel

linie grau 84

Hans-Joachim B. | Email vom 15.02.2013 | Betreff: Happy End Dorle

Hallo Frau Ott, hallo liebe Tierheimmitarbeiter/innen,

heute möchten wir Ihnen mal mitteilen, wie es der kleinen Dorle bei uns so geht. Sie ist zwar immer noch etwas scheu, aber das wird von Tag zu Tag besser. Fressen tut sie aber von Anfang an recht gut. Unsere andere Katze hat ab und zu ihre Allüren und faucht Dorle dann an, oder haut sie schon mal, aber das lääßt Dorle meistens ziemlich kalt. Ansonsten fühlt sie sich offensichtlich bei uns wohl und hat schon alle zugänglichen Räume mit Beschlag belegt. Anbei noch ein paar Fotos von Dorles neuem Zuhause.

Viele Grüße aus Leer und ein schönes Wochenende

Ulla und Hajo B.

2013_02_16_dorle01 2013_02_16_dorle00 2013_02_16_dorle02
2013_02_16_dorle03 2013_02_16_dorle04